• untermradar badge
Updated on 5. Okt. 2018. Posted on 5. Okt. 2018

Geheime Dokumente veröffentlichen, MeToo vs. Oktoberfest und Alternativmedien auf YouTube - Folge 6 unseres Podcasts

Mit Manuel Bewarder, Investigativ-Reporter bei der „Welt“, diskutieren wir über das Pro & Contra beim Veröffentlichen geheimer Dokumente.

BuzzFeed News / Marcus Engert

Als das halbe Land über die Causa Maaßen über Chemnitz, Köthen und angebliche Hetzjagden diskutierte, meldete sich jemand bei uns mit der Frage, ob wir spontan Zeit für ein Treffen hätten.

Uns wurde eine Kopie angeboten - aber nicht irgendeine: Es handelte sich um das Wortprotokoll der Befragung von Hans-Georg Maaßen durch den Innenausschuss des Deutschen Bundestags.

Wir entschieden uns dazu, dieses Dokument in voller Länge zu veröffentlichten - um angesichts des enormen gesellschaftlichen Interesses der Öffentlichkeit eine Bewertung auf Grundlage von Informationen aus erster Hand zu ermöglichen.

Jemand, der das nicht getan hätte, ist Manuel Bewarder. Er ist bei der WELT im Team „Investigation und Reportage“, dort stellvertretender Ressortleiter und hat selbst regelmäßig mit geheimen Unterlagen zu tun. Warum er in diesem Fall das Dokument nicht veröffentlicht hätte und warum leaken nicht immer eine gute Idee ist, darüber diskutieren wir mit ihm in dieser Ausgabe.

Hier die neueste Folge von „Unterm Radar“ hören:

Außerdem in Folge 6 von „Unterm Radar“:

Warum es so schwer ist, über Polizeigewalt zu berichten

Wir sprechen außerdem über einen Einsatz der Berliner Polizei am Kottbusser Tor. Dort sollte ein Mann festgenommen werden, doch das gelang den Beamten nicht. Der wehrte sich. Und mehr noch: Umstehende Menschen reagierten aufgeheizt, die Stimmung drohte zu kippen.

Als dann ein neu hinzukommender Beamter sofort auf den am Boden fixierten Verdächtigen eintritt, und diese Szene gefilmt und in sozialen Netzwerken verteilt wurde, kochte die Diskussion hoch: War das Polizeigewalt? War es illegal? Und wie kann man das überhaupt beurteilen? Wir haben dazu mit Experten, Polizisten und Ausbildern gesprochen, eine Analyse veröffentlicht, und sprechen im Podcast darüber.

Wie Sat.1 es vermasselt hat, über sexuelle Belästigung auf dem Oktoberfest zu sprechen

Wir sprechen außerdem über das Oktoberfest - und MeToo. Rund um das Oktoberfest kommt es jedes Jahr zu sexuellen Übergriffe und Vergewaltigungen. 2017 zum Beispiel gab es 67 Anzeigen wegen sexualisierter Übergriffe, doppelt so viele wie im Vorjahr. Und die Frage ist: wie kann das sein? Das hat sich auch das Sat.1 Frühstücksfernsehen gefragt, und eine Sendung zu dem Thema gemacht - eine Sendung, die ziemlich viele Menschen fassungslos gemacht hat.

Denn dort wurde ernsthaft die These aufgestellt, dass vor allem Männer unter dem verschärften Sexualstrafrecht leiden. Über die Debatte dahinter sprechen wir im Podcast mit unserer Schwerpunktreporterin für sexualisierte Gewalt.

Warum hunderttausende Menschen von rechten Demos nur das sehen, was Alternativmedien ihnen zeigen wollen

Und nachdem sich in den vergangenen Wochen immer wieder hunderte und tausende Rechte zum Beispiel in Chemnitz, Köthen oder Dortmund versammelt haben, fiel unserem Reporter Karsten Schmehl etwas auf. Es geht um YouTube. Und die Frage, wie sich Rechte in digitalen Netzwerken organisieren.

Er hat sich das genauer angeschaut und analysiert und herausgefunden: die erfolgreichsten YouTube-Videos über die Kundgebungen in Köthen kommen nicht von klassischen Medien, sondern von RT Deutsch, AfD-Aktivisten und Neuen Rechten. Überlassen die sogenannten Qualitätsmedien den Alternativmedien im Netz zu einfach das Feld? Auch darüber sprechen wir im Podcast.


Warum wir diesen Podcast machen und wie ihr ihn hören und abonnieren könnt, erklären wir hier. Und wer „Unterm Radar“ regelmäßig bekommen möchte, drückt auf diesen Knopf.

Den Recherche-Podcast von BuzzFeed News gibt es überall dort, wo es Podcasts gibt: bei Apple Podcasts und bei Google Podcasts, bei Spotify, bei Deezer, auf einem eigenen Blogund mit jeder beliebigen Podcast-App. Dort einfach nach „Unterm Radar“ suchen und auf „abonnieren“ drücken.

(Und wer uns dort gar nicht findet, kann unseren Podcast auch per Hand hinzufügen und abonnieren. Die Feed-Adresse dafür lautet: https://untermradar.podigee.io/feed/mp3 - wichtig: das "https://" muss mit eingegeben werden.)


Hier findest Du alle Beiträge von BuzzFeed News Deutschland. Mehr Recherchen von BuzzFeed News Deutschland findest Du auch in unserem Podcast, auf Facebook und Twitter oder im RSS-Feed.

Mehr Informationen über unsere Reporterinnen und Reporter, unsere Sicht auf den Journalismus und sämtliche Kontaktdaten – auch anonym und sicher – findest du auf dieser Seite.

Marcus Engert ist Senior Reporter bei BuzzFeed News Deutschland. Verschlüsselter Kontakt per Mail mit PGP-Key: bzfd.it/PGP-engert / Signal oder WhatsApp: bzfd.it/engert / Threema-ID: F8H994R7

Contact Marcus Engert at marcus.engert@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Möchtest du jede Woche von uns hören?

Dann melde dich bei unserem Newsletter an. Wir schicken dir die besten Recherchen, nicht nur unsere eigenen. Und erklären, wie wir bei BuzzFeed arbeiten. Kostenlos.

Newsletter signup form