Posted on 12. Dez. 2017

    13 seltsame Fakten, die du mit "Echt jetzt?!" kommentieren wirst

    Eines Tages werden sich die Fakten als sehr nützlich erweisen, glaub mir.

    1. Im Jahr 1991 haben 60.000 Quallen die Erde umkreist.

    Alexander Vasenin / CC BY-SA 3.0 / Via commons.wikimedia.org

    Im Juni 1991 hob die Raumfähre Columbia mit sieben menschlichen Besatzungsmitgliedern und 2478 Quallenpolypen ab. Die Polypen – ein frühes Stadium im Lebenszyklus von Quallen – wurden in Flaschen und Beuteln mit künstlichem Meerwasser aufbewahrt und waren Teil eines Experiments. Es sollte Antworten auf die Frage liefern, wie Lebewesen durch die Schwerelosigkeit in der Erdumlaufbahn beeinflusst werden. Am Ende der Mission hatten sie sich vermehrt und nun waren es 60.000 Quallen, die die Erde umkreisten.

    2. Es gibt fünf Arten von fliegenden Schlangen.

    Suttisak Olari / Getty Images

    Okay, es handelt sich eher um kontrolliertes Fallen und nicht um echtes Fliegen. Diese Schlangen können nicht wirklich an Höhe gewinnen. Aber sie können sich durch die Luft gleitend von Baum zu Baum bewegen, sodass ein Beobachter am Boden durchaus sagen könnte: "Heilige Scheiße, das ist eine fliegende Schlange". Diese Schlangen sind in den Wäldern Süd- und Südostasiens beheimatet und bewegen sich von Baum zu Baum, indem sie sich mit zuckenden Körperbewegungen in der Luft halten. So sparen sie sich die Mühe, sich den ganzen Weg runter- und dann wieder raufschlängeln zu müssen.

    3. Für dein Gesicht vergeht die Zeit schneller als für deine Füße.

    Disney

    "Zeitdilatation" ist eine Nebenwirkung von Einsteins Relativität. Du hast vielleicht im Zusammenhang mit dem "Zwillings-Paradoxon" davon gehört – ein Gedankenexperiment, bei dem ein Zwilling ins Weltall geschickt wird, während der andere auf der Erde bleibt. Einsteins Theorie besagt, dass der Zwilling im Weltall, der mit hoher Geschwindigkeit durch das Universum reist, langsamer altert, und wenn er zurückkehrt, viel jünger ist als der erdgebundene Zwilling.

    Dies wurde bewiesen, indem Uhren in Flugzeugen nach oben geschickt wurden. Und 2010 veröffentlichten Wissenschaftler Forschungsergebnisse, die zeigten, dass dieser Fakt auch in kleineren Maßstäben nachweisbar ist – bei Höhenunterschieden von weniger als einem Meter. Der Unterschied ist viel zu klein, um von Menschen wahrgenommen zu werden, aber streng genommen vergeht die Zeit für dein Gesicht schneller als für deine Füße, weil die Erdanziehung für deine Füße dieses ganz kleine bisschen stärker ist als für deinen Kopf.

    4. Im März 1989 waren Nordlichter während eines heftigen Sonnensturms bis hinunter nach Florida und Kuba sichtbar.

    University of Alaska / Via nasa.gov

    Der Sturm legte auch das gesamte Stromnetz in der kanadischen Provinz Quebec lahm, was zu einem neunstündigen Stromausfall führte.

    5. Eine Gaswolke im Sternbild Adler enthält genug Alkohol, um 189 Billionen Billionen Liter Bier zu produzieren.

    Till Credner, Allthesky.com / CC / Via en.wikipedia.org

    Sie ist tausendmal so groß wie der Durchmesser unseres Sonnensystems und enthält genug Ethylalkohol, um jeden einzelnen Menschen auf der Erde mehrere Milliarden Jahre lang sehr, sehr besoffen zu machen. Leider liegt das Sternbild 10.000 Lichtjahre entfernt und der Alkohol ist mit einigen anderen Chemikalien vermischt, die dem guten Geschmack abträglich wären, wie beispielsweise Cyanwasserstoff.

    6. Bienen können die elektrischen Felder von Blüten wahrnehmen, was ihnen beim Finden von Pollen behilflich ist.

    Youngryand / Getty Images

    Jawoll, Blüten sind von elektrischen Feldern umgeben. Und Bienen, die sich beim Schlagen ihrer Flügel positiv aufladen, nutzen diese elektrischen Felder als Anhaltspunkte, um herauszufinden, wo sich der Nektar befindet.

    7. Albert Einsteins Gehirn wurde nach seinem Tod von einem Pathologen gestohlen und in 240 Stücke geschnitten.

    Dr Thomas Harvey / Via en.wikipedia.org

    Thomas Harvey war der Pathologe auf Abruf am Princeton Hospital, als Einstein dort im April 1955 starb. Einstein wollte, dass alle seine Überreste eingeäschert und verstreut werden, aber Harvey hatte andere Pläne. Er nahm das Gehirn unerlaubt an sich und schließlich wurde es in 240 Stücke zerlegt, konserviert und in Harveys Keller gelagert.

    8. Das letzte Wollhaarmammut starb, nachdem die meisten der großen Pyramiden gebaut wurden.

    en.wikipedia.org / en.wikipedia.org / Kelly Oakes / BuzzFeed

    Die meisten Wollhaarmammuts starben vor 10.000 Jahren aus, aber eine kleine Population überlebte auf der Wrangelinsel im Nordpolarmeer bis etwa 1700 vor unser Zeit. Zu diesem Zeitpunkt existierten die Pyramiden in Gizeh schon seit mehreren hundert Jahren – sie wurden 2550 bis 2490 vor unserer Zeit errichtet.

    9. Es gibt ein Insekt, dass tatsächlich Zahnräder hat.

    cam.ac.uk

    Im Jahr 2013 entdeckten Wissenschaftler die ineinandergreifenden Zahnräder eines springenden Insekts namens Issus und veröffentlichten die Ergebnisse in der Zeitschrift Science. Nur die Nymphen verfügen über diese Strukturen, die erwachsenen Tiere hingegen nicht.

    10. Du hast einen einzigartigen Zungenabdruck.

    Patrisyu / Getty Images

    In einem 2013 veröffentlichten Artikel, schlugen zwei Wissenschaftler vor, Zungen als Identifikationsmethode zu verwenden, indem sowohl ihre Form als auch ihre Beschaffenheit analysiert werden sollte. Es hieß: "Die Zunge ist ein einzigartiges Organ, da sie zur Untersuchung aus dem Mund herausgestreckt werden kann und so als Lebensnachweis dient, und doch ist sie ansonsten gut geschützt im Mund und schwer zu fälschen."

    11. Mistkäfer orientieren sich an der Milchstraße.

    Vendys / Getty Images

    Mistkäfer können ihre Dungkugeln in einer geraden Linie rollen, wenn sie den Nachthimmel sehen können, aber nicht, wenn es bewölkt ist – woraus Wissenschaftler schlossen, dass sie die Sterne und die Milchstraße zum Navigieren benutzen.

    12. Es existiert eine Art von Bakterium, dass in Haarspray lebt.

    New Line Cinema

    Es wurde 2009 entdeckt und zu Ehren des japanischen Wissenschaftlers Kazunori Hatano Microbacterium hatanonis benannt.

    13. Wenn du weit genug in der Zeit zurückgehst, ist beinahe jeder dein direkter Vorfahre.

    en.wikipedia.org, en.wikipedia.org

    Hier ist die Rechnung:

    Du hast zwei biologische Eltern, vier Großeltern, acht Urgroßeltern und so weiter. Die Zahl verdoppelt sich mit jeder Generation – nach sechs Generationen hast du beispielsweise 2⁶ oder 64 Vorfahren. Diese Zahl steigt so schnell, dass sie ungefähr eine Milliarde Vorfahren erreicht, wenn du 30 Generationen zurück rechnest. Aber die Weltbevölkerung hat erst im 19. Jahrhundert eine Milliarde erreicht, und das ist vor viel weniger als 30 Generationen.

    Entscheidend ist, wenn du in der Zeit zurück gehst, erreichst du blitzschnell einen Punkt, an dem jeder, der zu diesem Zeitpunkt am Leben war, entweder ein Vorfahre von jedem (wenn er Kinder hatte, und die Kinder Kinder hatten, etc.) oder von niemandem ist (wenn die Linie ausgestorben ist).

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form