back to top

11 Fakten über Deine Haut, die Dich echt zum nachdenken bringen

*starrt auf den eigenen Handrücken in einer Mischung aus Ekel und Ehrfurcht*

Gepostet am

1. Deine Haut ist Dein größtes Organ. Bei einem durchschnittlichen Erwachsenen hat sie eine Fläche von zwei Quadratmetern und wiegt ungefähr fünf Kilogramm.

Lions Gate Films

Das ist eine Menge Haut.

2. Innerhalb von ihr passiert unheimlich viel.

Die Epidermis ist die obere Hautschicht, die man sehen kann. Darunter liegt die Dermis. Sie ist dicker und in ihr passiert echt viel. Blutgefäße, Schweißdrüsen und Haarfollikel – alles in der Dermis. Die Schicht unter der Dermis wird häufig Subkutangewebe genannt und besteht hauptsächlich aus Fettgewebe.
commons.wikimedia.org

Die Epidermis ist die obere Hautschicht, die man sehen kann. Darunter liegt die Dermis. Sie ist dicker und in ihr passiert echt viel. Blutgefäße, Schweißdrüsen und Haarfollikel – alles in der Dermis. Die Schicht unter der Dermis wird häufig Subkutangewebe genannt und besteht hauptsächlich aus Fettgewebe.

3. Der Fachbegriff für sich schälende Haut ist „Desquamation”.

Das Wort brauchst Du mal, wenn Du einen Sonnenbrand hast.
Milan Maksic / Getty Images

Das Wort brauchst Du mal, wenn Du einen Sonnenbrand hast.

4. Die durchschnittliche Person besitzt etwa 3 Millionen Schweißdrüsen.

Und sie sehen ein bisschen wie kleine Würmer aus.
Henry Gray / Gray's Anatomy / Via en.wikipedia.org

Und sie sehen ein bisschen wie kleine Würmer aus.

5. Nicht alle Schweißdrüsen, sondern diesen ekligen Schweiß ab, der Bakterien zum Wachsen anregt und dich stinken lässt.

NBC

Sie werden apokrine Drüsen genannt und kommen hauptsächlich in deinen Achselhöhlen und in deinem Leistenbereich vor.

Die andere Sorte Schweißdrüsen nennt man „ekkrine Drüsen”. Der Schweiß, den sie herauslassen, ist größtenteils einfach nur Wasser und stinkt nicht – PUH!

6. Pickel und Mitesser entstehen, wenn Talg (öliges Zeug, das aus Talgdrüsen kommt) und tote Haut, Poren in deiner Haut verstopfen.

Der Unterschied ist, dass das Zeug, das Deine Pore verstopft, der Luft ausgesetzt ist. Das ist der Grund, weshalb ein Mitesser schwarz wird – das Melanin im Talg reagiert mit Sauerstoff und verfärbt sich dunkel, wie Du oben sehen kannst.
Blausen.com staff / Creative Commons / Via commons.wikimedia.org

Der Unterschied ist, dass das Zeug, das Deine Pore verstopft, der Luft ausgesetzt ist. Das ist der Grund, weshalb ein Mitesser schwarz wird – das Melanin im Talg reagiert mit Sauerstoff und verfärbt sich dunkel, wie Du oben sehen kannst.

7. Die Dicke deiner äußeren Hautschicht variiert enorm und ist gerade mal 0,05 Millimeter auf Deinen Augenlidern.

imgur.com

Doch bis zu 1,5 mm dick auf der Unterseite Deiner Füße.

8. Du verlierst kontinuierlich Haut und ersetzt sie durch neue Zellen.

Die obere Schicht Deiner Haut (das Stratum corneum) besteht aus Zellen, die bereits tot und bereit sind abzufallen und zu Hausstaub zu werden.
Gray / en.wikipedia.org

Die obere Schicht Deiner Haut (das Stratum corneum) besteht aus Zellen, die bereits tot und bereit sind abzufallen und zu Hausstaub zu werden.

9. Sonnenbräune sind Versuche Deiner Haut, sich vor mehr Sonnenschäden zu schützen.

Es gibt Zellen in deiner Haut, die Melanozyten genannt werden und Melanin produzieren. Sonnenstrahlen lässt diese Zellen, um Deine Haut vor UV-Strahlen zu schützen, mehr Melanin produzieren, was dazu führt, dass Du braun wirst.  Das heißt aber nicht, dass Dich eine "Grundbräune" vor Schaden bewahren wird. Laut einem Artikel im Journal of the American Medical Association "ist Sonnenbräune ein Zeichen dafür, dass Haut bereits beschädigt worden ist. Und gebräunte Haut kann weiterhin Schaden nehmen, wenn sie UV-Strahlen ausgesetzt wird."
Hove Center for Facial Plastic Surgery / uk.pinterest.com

Es gibt Zellen in deiner Haut, die Melanozyten genannt werden und Melanin produzieren. Sonnenstrahlen lässt diese Zellen, um Deine Haut vor UV-Strahlen zu schützen, mehr Melanin produzieren, was dazu führt, dass Du braun wirst.

Das heißt aber nicht, dass Dich eine "Grundbräune" vor Schaden bewahren wird. Laut einem Artikel im Journal of the American Medical Association "ist Sonnenbräune ein Zeichen dafür, dass Haut bereits beschädigt worden ist. Und gebräunte Haut kann weiterhin Schaden nehmen, wenn sie UV-Strahlen ausgesetzt wird."

10. Auf Deiner Haut leben wahrscheinlich winzige Milben.

Fuse / Getty Images
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Haarbalgmilbe.jpg#/media/File:Haarbalgmilbe.jpg

Demodex folliculorum (oben abgebildet) ist eine von zwei Arten von Gesichtsmilben, die auf Menschen leben. Sie hängen im Augenblick wahrscheinlich auf Deinen Haarfollikeln (Deine Wimpern mit eingeschlossen) ab. Die andere, Demodex brevis, bevorzugt Deine Talgdrüsen. Die Milben haben Borsten, um sich auf Deinem Gesicht auf der Stelle zu halten, und "stecknadelähnliche"Mundteile, um Deine Hautzellen und Deinen Talg zu essen.

Außer bei allerschwerstem Befall sind sie überhaupt nicht schädlich. Aber dennoch sind sie da.

11. Und nachts kommen sie raus und haben Sex auf Deinem Gesicht.

halofanon.wikia.com

Und sie legen Eier. Oh, und sie haben keine Möglichkeit, Abfallprodukte zu eliminieren. Wenn sie also sterben, verwesen sie genau da, wo sie waren, und lassen ihr ganzes verdautes Zeug auf Deinem Gesicht zurück.