back to top

13 arschige Dinge, mit denen Leute in Restaurants Kellner nerven

"Wenn Google sagt, dass das Restaurant um 23:00 Uhr schließt, dann ist die richtige Zeit zum Bestellen nicht drei Minuten davor."

Gepostet am

Ein Quora-Thread stellte Kellnern vor kurzem die Frage, an welche ungeschriebenen Regeln sich Besucher halten sollten — oder in anderen Worten, was ihnen richtig auf die Nerven geht. Hier sind die besten Antworten:

1. Wenn Leute reinschlendern und sich an einen dreckigen Tisch setzen.

NBC

"Erst einmal ist das eklig. Warum sollte man sich in den Dreck eines anderen setzen? Wenn der Tisch außerdem nicht sauber ist, sind wir dort noch nicht bereit für dich. Jetzt muss irgendjemand das Geschirr abräumen und den Tisch putzen, während dein ungeduldiger Arsch da herumsitzt und im Weg ist."

Natalie Knowles

2. Oder wenn eine Gruppe sich an einen leeren Tisch setzt, ohne vorher zu fragen.

E!

"Wenn du einen leeren Tisch siehst, dann ist das nicht automatisch deiner! Vielleicht liegt eine Reservierung für später vor. Das Restaurant begrenzt die Anzahl an Leuten, die sich in jedem Zeitblock setzen können."

Jesse Sutton

3. Wenn jemand eine Million Änderungen an einer Bestellung vornimmt.

DreamWorks Pictures

"Die Speisekarte ist leider keine Spielwiese für deine wildesten Träume. Ich hatte schon Kunden, die gefragt haben, welche Zutaten wir haben und dann begonnen haben, darauf basierend ihre eigenen Mahlzeiten zusammenzustellen.

Ich weiß, wie es ist, ein schwieriger Kunde zu sein und aufgrund gefährlicher Allergien nicht einfach alles von der Karte essen zu können. Aber sei nicht pingelig, wenn's nicht sein muss. Das Team hat meistens sowieso genug mit Extrawünschen zu tun."

Sofia Korkala

Anzeige

4. Oder wenn ein Kunde etwas bestellt, das nicht mal auf der Karte steht.

Logo TV

"Ich bin in so viele Situationen geraten, in denen Kunden sich eigene Gerichte ausdenken, die nicht mal auf der Karte stehen (und zum Beispiel Fish and Chips in einem italienischen Restaurant bestellen). Vielleicht können sie ja nicht lesen und verstehen nicht, was auf der Karte steht. Die Karte liegt da nicht einfach so. Lies sie. Das ist kein Privatkoch-Service hier."

Maxwell Arnold

5. Wenn jemand eine Liste unglaublich nerviger Forderungen macht, so als wäre das Restaurant sein Zuhause.

ABC

"Wenn du darum bittest, dass wir die Musik leiser stellen, die Lampen heller machen oder die Heizung/Klimaanlage verstellen, solltest du wissen, dass wir das wahrscheinlich nicht machen können, auch wenn du nett fragst. Wenn du solche Wünsche hast, dann ist das nicht nur respektlos uns gegenüber (weil du das Restaurant quasi wie dein Zuhause behandelst und uns wie deine Bediensteten), sondern auch den anderen Gästen gegenüber (weil ihnen deine Wünsche vielleicht gar nicht passen)."

Maxwell Arnold

6. Wenn Leute bezüglich Allergien lügen. Wenn du etwas in Wirklichkeit nicht magst, dann sag das einfach.

New Line Cinema / Via giphy.com

"Sag, dass du Paprika nicht magst. Die Arbeit, die in der Küche gemacht wird, ist im Gastbereich kaum zu sehen. Respektiere die Mitarbeiter, indem du nicht mehr Arbeit machst als nötig."

Sofia Korkala

7. Wenn eine Gruppe Minuten vor der Schließung auftaucht.

Summit Entertainment

"Wenn Google sagt, dass das Restaurant um 23:00 Uhr schließt, dann ist die richtige Zeit zum Bestellen nicht drei Minuten davor. Die Mitarbeiter können nicht jeden Tag Überstunden machen."

Sofia Korkala

Anzeige

10. Wenn Kunden bei irgendwas helfen wollen, aber nur im Weg sind.

NBC

"Ich habe es gehasst, wenn Kunden mir helfen wollten. Versteht mich nicht falsch. Ich habe die Geste geschätzt, aber wenn Kunden etwas von meinem Tablett oder aus meiner Hand nahmen, wurde es gefährlich."

Sheila Blohm

Anzeige

12. Wenn Leute Plätze an der Bar klauen wollen.

TBS

"Akzeptiere einfach, dass die Bar voll ist, wenn sie voll ist. Nein, ich schaue nicht nach, 'ob irgendwer fertig ist' an der Bar, damit du dich für gratis Nüsschen zur Happy Hour dazwischen quetschen kannst. Ich habe dir freundlich mitgeteilt, dass du gerne an der Bar stehen kannst, aber alle Sitze belegt sind. Und um Gottes Willen: Versuche nicht, den Platz anderer Kunden zu klauen, während diese auf der Toilette sind."

Kyle Redman

13. Oder wenn jemand mehrmals den Platz wechseln möchte.

Lifetime

"Bitte akzeptiere, wo ich dich hinsetze. Ich verstehe, dass du eine Nische willst. Aber wir haben nur vier, und die sind zur Essenzeit schon für meine sechs anderen 18:30-Uhr-Reservierungen verplant. Und wenn ihr zu zweit seid, dann werdet ihr an einen Zweiertisch gesetzt. Nicht an einen Gruppentisch."

Kyle Redman

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.