48 Dinge, die Du nur nach 5 Jahren in Frankfurt lernst

    Offenbach ist Hölle und Himmel.

    Rudybalasko / Getty Images

    1. Du bist angekommen, wenn Dich Deine Freunde freitags mit zum Friedberger Markt nehmen.

    2. Zufall ist, wenn der Ebblewoi-Express an Dir vorbeifährt.

    3. In der Kleinmarkthalle gibt es mehr Touristen als Tomaten.

    4. Jedes Jahr begegnet Dir ein neues Museum, von dem Du noch nie etwas gehört hast.

    5. Die B-Ebene des Hauptbahnhofs ist das Tor zur Hölle.

    6. Du machst nur ein Mal den Fehler und sagst „Apfelwein“.

    7. Straßenfeste sind eigentlich nur ein großes Gruppenkuscheln.

    8. Offenbach ist Hölle und Himmel.

    9. Das Frankfurter Kreuz ist ein Bermuda Dreieck.

    10. Der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich, wenn er an der Konsti den Nachtbus verpasst und 30 Minuten warten muss.
    11. Wohnungssuche ist ein Arschloch.

    Getty Images / BuzzFeed

    12. An einem sonnigen Wochenende am Main Joggen ist natürlich Quatsch.

    13. Die größte Demütigung ist, dass das Bembel-Boot in Offenbach steht.

    14. Diese drei Worte nerven sehr: S-Bahn-Tunnel-Sperrung.

    15. Tram-Gleise und Fahrrad-Reifen sind keine Freunde.

    16. "Badesalz" findest Du entweder super lustig oder Du wirst ihren Humor nie verstehen.
    17. Du gewöhnst Dich an alles. Sogar an Fluglärm.

    18. Im Brunnen auf der Zeil waschen sich morgens die Punks. Nachmittags baden die Kinder drin.
    19. Wenn Du Chucks den Lackschuhen vorziehst, ist das Silbergold eigentlich der beste Club der Stadt.

    20. Mit Frankfurter Dialekt babbeln hast Du im Blut oder nicht.
    21. Freunde die nach Offenbach ziehen, siehst Du nie mehr wieder.

    Getty Images / BuzzFeed

    22. Grüneburgpark und Günthersburgpark verwechseln ist ultra nervig beim Verabreden.
    23. Eschersheimer Landstraße und Eckenheimer Landstraße verwechseln auch.

    24. Das HG im Kennzeichen von Bad Homburger Autos steht für „Hab Geld“.
    25. Auf dem Römer bist Du nur, wenn Du Verwandten die Stadt zeigst.

    26. Das Zirkus-Pony auf der Zeil hat den schlimmsten Job der Welt.
    27. Du benutzt beim Handkäs Essen keine Gabel mehr.

    28. U-Bahn bedeutet nicht, dass die Bahn unterirdisch verlaufen muss.
    29. Alt-Sachsenhausen ist nicht Mallorca, sondern eine einzige riesige Shisha-Bar.

    30. Wenn Du Dir Feinde machen willst, brauchst Du nur mit dem Fahrrad über die Zeil zu fahren.
    31. Wasserhäuschen sind Liebe.

    32. Den chinesischen Garten im Bethmannpark hast Du viel zu spät erst gefunden.
    33. Brezelbub sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung.

    Getty Images / BuzzFeed

    34. Niemand verurteilt Dich, wenn Du bei Best Worscht nur Schärfegrad A isst.
    35. Der ehemalige Flugplatz Bonames ist nicht Frankfurts Version vom Tempelhofer Feld in Berlin.

    36. Die Dealer auf der Zeil geben sich auch immer weniger Mühe.
    37. Badesee Walldorf > Langener Waldsee.

    38. Wenn Du einmal gehört hast, dass die Glas-Fasssade des MyZeil eine Rosette sein soll, wirst Du darin für immer eine Rosette sehen.
    39. Die S8 voll mit Fußball-Fans macht keinen Spaß.

    40. Die Batschkapp verdient ihren Namen nicht mehr.
    41. Das Brentanobad ist nicht nur Deutschlands größtes Schwimmbecken, sondern auch die größte Urin-Wanne, in der Du jemals gestanden hast.

    42. Du warst immer noch nie in Sindlingen, Berkersheim oder Hausen.
    43. Im Sommer nichts als raus aus der Stadt.

    Getty Images / BuzzFeed

    44. Der Wälchestag ist der einzige Tag im Jahr, an dem Du im Stadtwald bist.
    45. Wenn Du im Ausland bist und sagst, dass Du aus Frankfurt kommst, ist die Antwort immer nur: „Ja, stimmt, ich war mal am Flughafen“.

    46. Die Ticket-Kontrolleure des RMV tragen Uniform, was ganz nett ist, wenn Du am Monatsende kein Geld mehr für ein Ticket hast.
    47. Nordend wird Hipsterhausen.

    48. Die Frankfurter wären im Schnitt 5 Kilo dicker, wenn es die TG Bornheim nicht gäbe.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form