back to top

16 Gründe, wieso reduziertes Datenvolumen Dein Leben zerstört

AAARGHHH

Gepostet am

1. Du freust Dich auf eine schöne Verabredung.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

Findest aber die Bar nicht.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

2. Deine Freunde schicken Dir etwas lustiges auf Whatsapp.

Karsten Schmehl BuzzFeed

Aber Du siehst nur das.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

3. Du willst mit Deinem Mittagessen bei Instagram angeben.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

ABER ES LÄDT EINFACH NICHT.

Karsten Schmehl BuzzFeed

4. Du spürst Entzugserscheinungen.

FOX / Via giphy.com

5. Jedes Mal, wenn diese SMS kommt, bekommst Du Panik.

Karsten Schmehl BuzzFeed

6. Erst versuchst Du nett zu betteln.

instagram.com

7. Aber dann lässt Du Deine Wut einfach raus.

instagram.com

8. Zur Entspannung willst du Youtube schauen.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

Siehst aber nur das.

Flickr: theballatician / CC-BY-NC-ND

9. Nichts geht mehr. Verdammt. ARGH. MIST.

10. Und überall nur noch DIESES BESCHEUERTE BLÖDE RÄDCHEN.

11. Du suchst immer nach einem offenem WLAN.

12. Und fragst überall nach dem WLAN Passwort.

13. Du bist praktisch dumm. Denn "Ich google das mal" gibt es nicht mehr.

Karsten Schmehl / BuzzFeed

14. Du erinnerst Dich an die Zeiten mit 4G...

Hxdyl / Getty Images

15. ...denn GPRS kommt Dir so vor.

instagram.com

16. Im Prinzip kannst Du Dein nutzloses Stück Metall auch einfach zerstören.

Aber bald ist wieder: MONATSANFANG.

Nickelodeon / Via giphy.com

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.