back to top

Das hier sind 8 der erfolgreichsten Falschmeldungen aus 2017

Kein Artikel von FAZ, Süddeutscher Zeitung oder taz erreichte 2017 so viele Interaktionen auf Facebook.

Gepostet am

Mit Hilfe der Software „BuzzSumo“ hat BuzzFeed News tausende Artikel untersucht und Falschmeldungen gefunden, die auf Facebook dieses Jahr besonders viele Interaktionen generiert haben. Facebook-Interaktionen sind die Summe aus Kommentaren, Shares und Likes.

Die im Folgenden besprochenen Artikel haben zwischen 78.000 und 42.900 Facebook-Interaktionen. Zum Vergleich: Nachrichtenportale wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (faz.net), Die taz (taz.de) oder die Süddeutsche Zeitung (süddeutsche.de) hatten im gleichen Zeitraum laut BuzzSumo keinen einzigen Artikel, der so viele Facebook-Interaktionen generieren konnte.

Karsten Schmehl / BuzzFeed News / Via Daten via Buzzsumo

Eine Falschnachricht gegen Impfungen bei Kindern war erfolgreicher als jeder Artikel von Spiegel Online oder Zeit Online.

Der Artikel „Pharmaindustrie geschockt – Studie belegt: Ungeimpfte Kinder sind signifikant weniger krank“ zählt zu den erfolgreichsten Falschnachrichten Deutschlands in diesem Jahr. Insgesamt hat diese Falschmeldung von Anonymousnews.ru 78.500 Facebook-Interaktionen generiert. Das ist viel. Folgt man den Daten von BuzzSumo hat 2017 kein einziger Artikel von Spiegel Online, Zeit Online oder FAZ.net so viele Facebook-Interaktionen erzeugt.Im Artikel von Anonymousnews.ru geht es um eine Studie der Jackson-State-University. Das Ergebnis dieser Studie ist, dass nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme haben, als diejenigen, die geimpft wurden. Aber diese Studie ist falsch. Die Zeitung „heute Wien“ bezeichnet die Studie sogar als „Fake“. Veröffentlich wurde die Studie des Wissenschaftlers Anthoy Mawson und drei weiterer Kollegen zunächst in der Fachzeitung „Frontiers Journal“. Allerdings kam bereits kurz danach heftige Kritik auf. Die Studie wies methodische Mängel auf, die dazu führten, dass das Frontiers Journal die Veröffentlichung des Abstracts zurückzog.Später wurde der Abstract auch in der Fachzeitung „Journal of Translational Science“ veröffentlicht. Aber auch diese Fachzeitung zog die Veröffentlichung der Studie später wieder zurück, weil die Ergebnisse der Studie nicht haltbar und falsch waren. Daher ist der Artikel von anonymousnews.ru eine Falschnachricht, die aber über das gesamte Jahr ohne Berichtigung oder Hinweis auf diese Kontroverse immer weiter auf Facebook geteilt wurde.
anonymousnews.ru

Der Artikel „Pharmaindustrie geschockt – Studie belegt: Ungeimpfte Kinder sind signifikant weniger krank“ zählt zu den erfolgreichsten Falschnachrichten Deutschlands in diesem Jahr. Insgesamt hat diese Falschmeldung von Anonymousnews.ru 78.500 Facebook-Interaktionen generiert. Das ist viel. Folgt man den Daten von BuzzSumo hat 2017 kein einziger Artikel von Spiegel Online, Zeit Online oder FAZ.net so viele Facebook-Interaktionen erzeugt.

Im Artikel von Anonymousnews.ru geht es um eine Studie der Jackson-State-University. Das Ergebnis dieser Studie ist, dass nicht geimpfte Kinder deutlich weniger Gesundheitsprobleme haben, als diejenigen, die geimpft wurden. Aber diese Studie ist falsch. Die Zeitung „heute Wien“ bezeichnet die Studie sogar als „Fake“. Veröffentlich wurde die Studie des Wissenschaftlers Anthoy Mawson und drei weiterer Kollegen zunächst in der Fachzeitung „Frontiers Journal“.

Allerdings kam bereits kurz danach heftige Kritik auf. Die Studie wies methodische Mängel auf, die dazu führten, dass das Frontiers Journal die Veröffentlichung des Abstracts zurückzog.

Später wurde der Abstract auch in der Fachzeitung „Journal of Translational Science“ veröffentlicht. Aber auch diese Fachzeitung zog die Veröffentlichung der Studie später wieder zurück, weil die Ergebnisse der Studie nicht haltbar und falsch waren. Daher ist der Artikel von anonymousnews.ru eine Falschnachricht, die aber über das gesamte Jahr ohne Berichtigung oder Hinweis auf diese Kontroverse immer weiter auf Facebook geteilt wurde.

Diese Meldung über eine kommende Tattoo-Steuer ist frei erfunden.

Das Onlineportal „24aktuelles.com“ veröffentlichte 2017 den Artikel „Ab Januar 2018: die Tattoo-Steuer kommt“, der insgesamt über 70.000 Interaktionen auf Facebook erreicht hat. Aber der Artikel ist frei erfunden. Auf dem Portal 24aktuelles.com kann jeder seine eigene Fake News (oder wie die Macher der Webseite es nennen: „Witz“) erstellen — kurzum: Auf 24aktuelles.com finden sich ausschließlich Falschnachrichten.Die Macher der Seite beschreiben ihr Portal so:„24aktuelles.com - ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen Witz werden von unseren Usern verfasst. Alle Witze dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Witze sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.“Neben BuzzFeed News haben auch die Fakten-Checker Mimikama und Bento über die Falschnachricht berichtet.
24aktuelles.com

Das Onlineportal „24aktuelles.com“ veröffentlichte 2017 den Artikel „Ab Januar 2018: die Tattoo-Steuer kommt“, der insgesamt über 70.000 Interaktionen auf Facebook erreicht hat. Aber der Artikel ist frei erfunden.

Auf dem Portal 24aktuelles.com kann jeder seine eigene Fake News (oder wie die Macher der Webseite es nennen: „Witz“) erstellen — kurzum: Auf 24aktuelles.com finden sich ausschließlich Falschnachrichten.

Die Macher der Seite beschreiben ihr Portal so:

„24aktuelles.com - ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen Witz werden von unseren Usern verfasst. Alle Witze dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Witze sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.“

Neben BuzzFeed News haben auch die Fakten-Checker Mimikama und Bento über die Falschnachricht berichtet.

Auch diese Falschnachricht über Menschenfleisch bei McDonalds war nichts als 100% frischer Bullshit.

Der Artikel „Menschliches Fleisch fand [sic!] in McDonalds Fleischfabrik+++++Bitte Teilen++++” zählt mit rund 67.000 Facebook-Interkationen zu den erfolgreichsten Falschmeldungen 2017. BuzzFeed News hat bereits im August über diese Falschnachricht und die Macher „News-For-Friends.de“ berichtet.Die ursprüngliche Quelle dieser Falschnachricht ist ein Portal namens „Huzlers.com“, auf das „News-For-Friends.de“ sich beruft. Aber wer auf Huzlers weit genug herunterscrollt, findet den Hinweis, dass dort ausschließlich Fake News und „Witze“ veröffentlicht werden, genau wie bei „24aktuelles.com“. Die Webseite „News-for-Friends.de“ kopierte also die Falschnachricht einer US-amerikanischen Webseite und verkaufte diese als Fakt.BuzzFeed News stand im Kontakt mit den Machern von News-For-Friends.de. Sie behaupteten im August, dass ihre Redaktion in Moskau sitze. Unseren ganzen Artikel findest du hier.
news-for-friends.de

Der Artikel „Menschliches Fleisch fand [sic!] in McDonalds Fleischfabrik+++++Bitte Teilen++++” zählt mit rund 67.000 Facebook-Interkationen zu den erfolgreichsten Falschmeldungen 2017. BuzzFeed News hat bereits im August über diese Falschnachricht und die Macher „News-For-Friends.de“ berichtet.

Die ursprüngliche Quelle dieser Falschnachricht ist ein Portal namens „Huzlers.com“, auf das „News-For-Friends.de“ sich beruft. Aber wer auf Huzlers weit genug herunterscrollt, findet den Hinweis, dass dort ausschließlich Fake News und „Witze“ veröffentlicht werden, genau wie bei „24aktuelles.com“. Die Webseite „News-for-Friends.de“ kopierte also die Falschnachricht einer US-amerikanischen Webseite und verkaufte diese als Fakt.

BuzzFeed News stand im Kontakt mit den Machern von News-For-Friends.de. Sie behaupteten im August, dass ihre Redaktion in Moskau sitze. Unseren ganzen Artikel findest du hier.

Dieser Artikel über kostenlose Führerscheine für Flüchtlinge ist falsch.

Die Webseite „Votum24.de“ behauptet in diesem Artikel, dass Asylbewerber Führerscheine kostenlos bekämen. Auch diese Nachricht stimmt nicht. Autor Dimitris Kazarnovskis schreibt, dass die Zahl der Asylbewerber in Fahrschulen gestiegen ist. Das stimmt. Er schreibt aber auch, dass das Jobcenter die Kosten für Fahrausbildungen übernehmen würde. Das stimmt nicht.„Asylbewerber bekommen natürlich keinen Führerschein zum Nulltarif”, sagte Paul Ebsen, Pressesprecher der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, telefonisch gegenüber BuzzFeed News. Was im Artikel von „Votum24“ nicht erwähnt wird: Es gibt tatsächlich eine Förderung für Führerscheine – aber nur unter bestimmten Bedingungen. Wenn sich ein Arbeitgeber dazu bereiterklärt jemanden zu beschäftigen und für diesen Job unbedingt ein Führerschein benötigt wird, dann kann das Jobcenter die Kosten für den Führerschein übernehmen, erklärte Ebsen gegenüber BuzzFeed News. Diese Förderung sei allerdings nicht auf Asylbewerber beschränkt, sondern gilt für jeden, auch für Deutsche.
votum24.votum1.de

Die Webseite „Votum24.de“ behauptet in diesem Artikel, dass Asylbewerber Führerscheine kostenlos bekämen. Auch diese Nachricht stimmt nicht.

Autor Dimitris Kazarnovskis schreibt, dass die Zahl der Asylbewerber in Fahrschulen gestiegen ist. Das stimmt. Er schreibt aber auch, dass das Jobcenter die Kosten für Fahrausbildungen übernehmen würde. Das stimmt nicht.

„Asylbewerber bekommen natürlich keinen Führerschein zum Nulltarif”, sagte Paul Ebsen, Pressesprecher der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg, telefonisch gegenüber BuzzFeed News. Was im Artikel von „Votum24“ nicht erwähnt wird: Es gibt tatsächlich eine Förderung für Führerscheine – aber nur unter bestimmten Bedingungen. Wenn sich ein Arbeitgeber dazu bereiterklärt jemanden zu beschäftigen und für diesen Job unbedingt ein Führerschein benötigt wird, dann kann das Jobcenter die Kosten für den Führerschein übernehmen, erklärte Ebsen gegenüber BuzzFeed News. Diese Förderung sei allerdings nicht auf Asylbewerber beschränkt, sondern gilt für jeden, auch für Deutsche.

Nein, Angela Merkel hofft nicht auf „12 Millionen Einwanderer“.

Der Artikel der österreichischen Zeitung „Wochenblick.at“ „Merkel hofft auf 12 Millionen Einwanderer“ erreichte rund 51.000 Facebook-Interaktionen.Laut des Artikels von „Wochenblick.at“ sind englische Medien auf ein „geheimes Papier“ der Bundesregierung gestoßen, nachdem Angela Merkel hoffe, dass es bis 2060 zwölf Millionen neue Einwanderer in Deutschland gäbe.Spiegel Online hat ein Debunking zu dieser Falschnachricht geschrieben und hier ausführlich erklärt, was in Wirklichkeit dahinter steckt. Unter anderem schreibt Spiegel Online: „Die Bundesregierung vertuscht keinen Flüchtlingsplan, sondern hat die langfristige Bevölkerungsentwicklung für Deutschland schätzen lassen.”Außerdem sei das Papier weder geheim, noch hätte es ein „Schweigen der Medien“ über dieses Papier gegeben, so Spiegel Online weiter. Die ausführliche Analyse dieser Falschnachricht von Spiegel Online steht hier.
wochenblick.at

Der Artikel der österreichischen Zeitung „Wochenblick.at“ „Merkel hofft auf 12 Millionen Einwanderer“ erreichte rund 51.000 Facebook-Interaktionen.

Laut des Artikels von „Wochenblick.at“ sind englische Medien auf ein „geheimes Papier“ der Bundesregierung gestoßen, nachdem Angela Merkel hoffe, dass es bis 2060 zwölf Millionen neue Einwanderer in Deutschland gäbe.

Spiegel Online hat ein Debunking zu dieser Falschnachricht geschrieben und hier ausführlich erklärt, was in Wirklichkeit dahinter steckt. Unter anderem schreibt Spiegel Online: „Die Bundesregierung vertuscht keinen Flüchtlingsplan, sondern hat die langfristige Bevölkerungsentwicklung für Deutschland schätzen lassen.”

Außerdem sei das Papier weder geheim, noch hätte es ein „Schweigen der Medien“ über dieses Papier gegeben, so Spiegel Online weiter. Die ausführliche Analyse dieser Falschnachricht von Spiegel Online steht hier.

Dieser Artikel von „Epochtimes.de“ bezieht sich auch auf die Studie gegen Impfungen bei Kindern.

„Epochtimes.de“ hat den Artikel "Neue Studie belegt: Ungeimpfte Kinder haben signifikant weniger gesundheitliche Probleme" veröffentlicht, der mit rund 50.000 Facebook-Interkationen auch zu den erfolgreichsten Falschmeldungen 2017 zählt. Der Artikel bezieht sich, genau wie der erstgenannte Artikel von Anonymousnews.ru, auf die Studie der Jackson-State-University, die wir oben bereits als falsch entlarvt haben.
epochtimes.de

„Epochtimes.de“ hat den Artikel "Neue Studie belegt: Ungeimpfte Kinder haben signifikant weniger gesundheitliche Probleme" veröffentlicht, der mit rund 50.000 Facebook-Interkationen auch zu den erfolgreichsten Falschmeldungen 2017 zählt. Der Artikel bezieht sich, genau wie der erstgenannte Artikel von Anonymousnews.ru, auf die Studie der Jackson-State-University, die wir oben bereits als falsch entlarvt haben.

In einer weiteren erfolgreichen Falschnachricht von „Anonymousnews.ru“ geht es um Flüchtlinge in Italien.

Der Artikel „Italien: „Flüchtlinge” führen blutigen Krieg gegen Militär und Polizei – Mafia liquidiert 120 Afrikaner” von „Anonymousnews.ru” war dieses Jahr sehr erfolgreich auf Facebook. Aber auch hier stimmen die Fakten nicht.Die Fakten-Checker von Mimikama haben diesen Artikel untersucht und kommen zu folgendem Ergebnis:„Die Lage ist alles andere als entspannt, aber weit entfernt von dem genannten blutigen Krieg. Des weiteren gab es die genannte Exekution der 120 Migranten nachweislich nicht. Hier wurden diverse Vorkommnisse vermischt und umgeschrieben, um Stimmung gegen Migranten zu machen und die Angst vor angeblichen bürgerkriegsähnlichen Zuständen zu schüren.”Hier findet ihr die ganze Analyse von Mimikama.
anonymousnews.ru

Der Artikel „Italien: „Flüchtlinge” führen blutigen Krieg gegen Militär und Polizei – Mafia liquidiert 120 Afrikaner” von „Anonymousnews.ru” war dieses Jahr sehr erfolgreich auf Facebook. Aber auch hier stimmen die Fakten nicht.

Die Fakten-Checker von Mimikama haben diesen Artikel untersucht und kommen zu folgendem Ergebnis:

„Die Lage ist alles andere als entspannt, aber weit entfernt von dem genannten blutigen Krieg. Des weiteren gab es die genannte Exekution der 120 Migranten nachweislich nicht. Hier wurden diverse Vorkommnisse vermischt und umgeschrieben, um Stimmung gegen Migranten zu machen und die Angst vor angeblichen bürgerkriegsähnlichen Zuständen zu schüren.”

Hier findet ihr die ganze Analyse von Mimikama.

Dieses Zitat von Anton Hofreiter war auf Facebook sehr erfolgreich. Aber es ist frei erfunden.

Die Seite „Halle-Leaks” hat ein angebliches Zitat des Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, veröffentlicht. In ihrem Artikel „Grüne: Der Liter Benzin soll mindestens 6-7 Euro kosten!“ wird Hofreiter das Zitat „Der Benzinpreis muss auf mindestens 6-7 raus!” in den Mund gelegt. „Halle-Leaks” bezieht sich dabei auf dieses Interview in der „Welt“. Im Welt-Interview findet sich aber dieser Satz von Hofreiter nicht, weil er ihn nie gesagt hat.„Halle-Leaks” verbreitet damit ein Fake-Zitat — und das nicht zum ersten Mal. Bereits im März hat BuzzFeed News berichtet, dass „Halle-Leaks” regelmäßig gefälschte oder frei erfundene Zitate verbreitet und damit auf Facebook oft erfolgreicher ist, als echte Nachrichten.Renate Künast und Martin Schulz haben „Halle-Leaks” inzwischen wegen Fake-Zitaten verklagt, wie Motherboard hier berichtet.
blog.halle-leaks.de

Die Seite „Halle-Leaks” hat ein angebliches Zitat des Fraktionsvorsitzenden der Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, veröffentlicht. In ihrem Artikel „Grüne: Der Liter Benzin soll mindestens 6-7 Euro kosten!“ wird Hofreiter das Zitat „Der Benzinpreis muss auf mindestens 6-7 raus!” in den Mund gelegt. „Halle-Leaks” bezieht sich dabei auf dieses Interview in der „Welt“. Im Welt-Interview findet sich aber dieser Satz von Hofreiter nicht, weil er ihn nie gesagt hat.

„Halle-Leaks” verbreitet damit ein Fake-Zitat — und das nicht zum ersten Mal.

Bereits im März hat BuzzFeed News berichtet, dass „Halle-Leaks” regelmäßig gefälschte oder frei erfundene Zitate verbreitet und damit auf Facebook oft erfolgreicher ist, als echte Nachrichten.

Renate Künast und Martin Schulz haben „Halle-Leaks” inzwischen wegen Fake-Zitaten verklagt, wie Motherboard hier berichtet.

Außerdem: BuzzFeed News hat die 50 erfolgreichsten englischsprachigen Fake News-Artikel 2017 auf Facebook zusammengestellt.

Diese Analyse von Craig Silverman, Jane Lytvynenko und Scott Pham zeigt, dass Fake News Artikel in englischer Sprache 2017 noch mehr Facebook-Interkationen gesammelt haben als im Vorjahr.

Wie BuzzFeed News diese Daten erhoben hat:Im Laufe des Jahres hat BuzzFeed News eine Liste mit deutschsprachigen Webseiten angelegt, die regelmäßig Falschnachrichten veröffentlichen. Wenn wir neue Seiten gefunden haben, haben wir sie dieser Liste hinzugefügt. Unsere Liste enthielt zum Jahresende 2017 43 Webseiten, von denen wir insgesamt mehr als 9000 Artikel untersucht haben.Da es durchaus sein kann, dass wir weitere erfolgreiche Falschnachrichten übersehen haben könnten, freuen wir uns über Hinweise an Karsten.Schmehl@BuzzFeed.com. Daher sprechen wir in diesem Artikel nicht von „den erfolgreichsten deutschsprachigen Falschnachrichten“, sondern von 8 der erfolgreichsten.Für die Analyse haben wir die Liste in das Analyse-Tool BuzzSumo eingespeist. BuzzSumo misst, wie erfolgreich Artikel in sozialen Netzwerken waren. BuzzSumo stellte uns eine Liste mit den erfolgreichsten Artikeln dieser 43 Webseiten zur Verfügung, worauf wir die erfolgreichsten Artikel nochmals einzeln darauf geprüft haben, ob es sich um eine Falschnachricht handelt.In Deutschland gibt es - im Gegensatz zum englischen Sprachraum - kaum Webseiten, die ausschließlich Falschnachrichten verbreiten. Daher ist eine Einzelprüfung bei jeder URL und jedem Artikel erforderlich.

Wie BuzzFeed News diese Daten erhoben hat:

Im Laufe des Jahres hat BuzzFeed News eine Liste mit deutschsprachigen Webseiten angelegt, die regelmäßig Falschnachrichten veröffentlichen. Wenn wir neue Seiten gefunden haben, haben wir sie dieser Liste hinzugefügt. Unsere Liste enthielt zum Jahresende 2017 43 Webseiten, von denen wir insgesamt mehr als 9000 Artikel untersucht haben.

Da es durchaus sein kann, dass wir weitere erfolgreiche Falschnachrichten übersehen haben könnten, freuen wir uns über Hinweise an Karsten.Schmehl@BuzzFeed.com. Daher sprechen wir in diesem Artikel nicht von „den erfolgreichsten deutschsprachigen Falschnachrichten“, sondern von 8 der erfolgreichsten.

Für die Analyse haben wir die Liste in das Analyse-Tool BuzzSumo eingespeist. BuzzSumo misst, wie erfolgreich Artikel in sozialen Netzwerken waren. BuzzSumo stellte uns eine Liste mit den erfolgreichsten Artikeln dieser 43 Webseiten zur Verfügung, worauf wir die erfolgreichsten Artikel nochmals einzeln darauf geprüft haben, ob es sich um eine Falschnachricht handelt.

In Deutschland gibt es - im Gegensatz zum englischen Sprachraum - kaum Webseiten, die ausschließlich Falschnachrichten verbreiten. Daher ist eine Einzelprüfung bei jeder URL und jedem Artikel erforderlich.

Karsten Schmehl ist Reporter für Social News und Desinformation bei BuzzFeed News und lebt in Berlin.

Contact Karsten Schmehl at karsten.schmehl@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here.