back to top

Twitter blockiert Inhalte mit dem Stichwort bisexuell und homosexuell

Das Netzwerk sagt, es handele sich um einem Fehler.

Gepostet am

Derzeit werden auf teilweise Twitter keine Fotos, Videos und Nachrichten auf die Suchanfrage bisexuell angezeigt. Unter dem Hashtag #homosexuell sind für manche Nutzer auch keine Fotos zu finden.

Ob der Fehler ein Hinweis auf Diskriminierung ist, ist schwer zu beurteilen: Auch unter dem Hashtag #heterosexuell oder #Penis werden derzeit keine Ergebnisse angezeigt.

Das englische Wort #heterosexual liefert jedoch alle Ergebnisse.

Das Netzwerk schrieb am Sonntagabend, es handele sich im einen Fehler, der korrigiert werde. Möglicherweise ist der Fehler im Zuge eines Updates am 3. November entstanden.

BuzzFeed News / Via Twitter
BuzzFeed News / Via Twitter

Twitter schrieb am Sonntagabend, es gab einen Fehler bei den Suchergebnissen.

We’ve identified an error with search results for certain terms. We apologize for this. We’re working quickly to resolve & will update soon.

Am Wochenende ärgerten sich bereits mehrere Nutzer auf Twitter, dass die Suche zu dem Wort #bisexual eingeschränkt sei. Offenbar sind seitdem auch weitere Suchbegriffe, die mit Sexualität im Zusammenhang stehen, nicht mehr voll funktionsfähig.

Das ist die Flagge für Bisexualität.

Wikimedia Commons

Die Einschränkung trifft mit den Stichwörtern bisexuell und bisexual eine ohnehin marginalisierte Gruppe. Besondern Bisexuelle haben immer wieder mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass es sich bei ihrer Sexualität um eine Neigung handele oder sie lediglich unentschieden seien.

Eine Studie von YouGoV Studie von 2015 ergab, dass sich 21 Prozent der Menschen ab 18 Jahren in Deutschland im bisexuellen Spektrum einordnen. Im Alter zwischen 18 und 24 Jahren sind es 39 Prozent. Ähnliche Werte ergab die Studie in Großbritannien.

Auf Twitter machen Menschen auf den Fehler aufmerksam und fordern, dass ihre Sexualität Ernst genommen werden sollte.

„Repariert das.“

@TwitterSupport Bisexual here. When we search for “#bisexual,” we should be able to view all of the results, including photos. Fix this.

„Viele queere Community-Begriffe sind nicht erlaubt.“

Here's another thing about Twitter's disabling of "offensive" search terms: Many reclaimed queer-community terms are disallowed.

„Wir sind eine Community, kein Fetisch.“

Totally unacceptable that @Twitter is censoring #Bisexual posts. We are a community not a fetish. This is clear Bi erasure and must stop.

„Rassisten und Sexisten werden nicht blockiert. Fotos von Bisexuellen schon.“

twitter: doesnt suspend racists, sexists, ban slurs, deactivate spam accounts also twitter: blocks #bisexual from showing photos/results

„Der Mond hat Phasen, Bisexualität nicht.“

BuzzFeed News hat Twitter gefragt, wie es zu dem Fehler kommen konnte. Die Antwort werden wir hier nachtragen.

UPDATE

Twitter hat am Dienstagmorgen erklärt, wie es zu dem Fehler kam. Um sensible Inhalte zu beschränken, wurde mit einer Liste von Wörtern gearbeitet, die oft zusammen mit pornographischen Inhalten auftauchten. Diese sei veraltet gewesen und sei nun korrigiert, der Fehler solle innerhalb von 24 Stunden behoben sein. „Wir entschuldigen uns bei jenen, die sich von diesem Fehler unangenehm berührt gefühlt haben.“

1 / Late last week, we discovered a technical issue that affected search results: searches for certain words relate… https://t.co/mMNjcomzIY

Auf Nachfrage von BuzzFeed News äußerte sich BiNe – Bisexuelles Netzwerk e. V.:

„Dass es gerade die Bisexuellen wieder trifft, ist unerfreulich und wir stellen uns die Frage: Haben Bisexuelle nicht die gleichen Rechte und Anerkennung verdient wie Hetero- und Homosexuelle?“
Etwas Positives kann das Netzwerk dem Fehler dennoch abgewinnen: „Selbst sonst bisexuelle Themen eher ignorierende LSBTI*-Nachrichtenplattformen berichten darüber.“


Juliane Löffler ist Redakteurin für LGBT* und Feminismus und lebt in Berlin. Contact this reporter at Juliane.Loeffler@buzzfeed.com

Contact Juliane Loeffler at juliane.loeffler@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here.