back to top

13 Gründe, warum wir Norbert Lammert vermissen werden

"Die Sitzung ist geschlossen, machen Sie noch etwas aus dem Rest der Nacht."

Gepostet am

Am Dienstag hielt Norbert Lammert seine letzt Rede im Parlament. Nach 37 Jahren wird der Politiker nicht erneut bei der Bundestagswahl antreten. Lammert war seit 2005 Präsident des Bundestages.

1. Weil er Erika Steinbach bei Ihrer Rede zur Ehe für alle zu Recht disste. "Ich habe nicht die Absicht jetzt mit Ihnen zu diskutieren."

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

2. Weil er aktives Mitglied im FC Bundestag ist und im Spiel alles gibt.

Foto: dpa

Dieses Spiel der Politiker aus Deutschland und Finnland endete im Jahr 2009 mit 2:2. Mindestalter für den FC Bundestag ist übrigens 40 Jahre.

3. Weil er Sport- und Musikfan ist, und eigentlich gar nicht unbedingt Politiker werden wollte.

Foto: dpa / Via norbert-lammert.de

"Mein politisches Interesse ist früh im Elternhaus und in der Schule entstanden. Als Berufsentscheidung hat es sich erst durchgesetzt, nachdem ich einsehen musste, dass meine Begeisterung für Musik und Fußball als Grundlage für einen Beruf vermutlich nicht ausreichen würde."

Hier rudert Lammert (dritter von rechts) im Jahr 1995 im "Schattenkabinett" von Helmut Linssen, CDU-Spitzenkandidat in NRW.

Anzeige

4. Weil er diesen großartigen Langzeit-Schlagabtausch mit Gregor Gysi zelebrierte.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

Gysi: "Sie sollten innerhalb der Union mal klären, was eigentlich eine Revolution und was eine Konterrevolution ist."

Lammert: "Herr Kollege Gysi, für die Klärung dieses Unterschieds stellen Sie doch sicher Ihre sachverständige Beratung zur Verfügung."

5. Gysi fand einfach IMMER, dass er zu wenig Redezeit hatte. Und Lammert nahm es mit so viel Humor.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

6. Weil er solche Sätze sagte: "Die Sitzung ist geschlossen, machen Sie noch etwas aus dem Rest der Nacht."

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

7. Weil er Running Gags aus dem Bundestag ernst nahm und dem erfundenen Bundestagsabgeordneten Jakob Maria Mierscheid zum Geburtstag gratulierte.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com
Anzeige

8. Weil er den Sänger Wolf Biermann im Parlament ermahnte, er solle weniger reden und mehr singen: „Sobald Sie für den Deutschen Bundestag kandidieren und gewählt werden, dürfen Sie hier auch reden. Heute sind Sie zum Singen eingeladen.“

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

9. Weil er alle Sitzungen richtig unterhaltsam leitete.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

11. Weil er sich nach Mitgliedern des Bundestages erkundigte, wenn niemand wusste, wo sie eigentlich gerade sind.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

12. Weil seine letzt Rede im Bundestag heute richtig Wumms hatte und er immer die passenden Worte findet. Wählen sei das "Königsrecht einer Demokratie“, aber im Bundestag werde immer noch "zu häufig geredet" und "zu wenig debattiert".

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

13. Weil alle ihn lieben. Angela Merkel verabschiedete ihn mit: "Du, lieber Norbert."

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

Juliane Löffler ist Redakteurin für LGBT* und Feminismus und lebt in Berlin. Contact this reporter at Juliane.Loeffler@buzzfeed.com

Contact Juliane Loeffler at juliane.loeffler@buzzfeed.com.

Got a confidential tip? Submit it here.