Ich habe berühmte Guacamole-Rezepte ausprobiert und das allerbeste gefunden

    Bitte sehr: Das Rezept für die perfekte Guacamole!

    Alice Yoo / BuzzFeed

    Guacamole: der unübertreffbare Snack und Dip, der einfach IMMER passt!

    youtube.com / Via giphy.com

    Ich meine, wer mag Guacamole nicht? Sie ist frisch, cremig und perfekt für Partys geeignet — aber nicht jede Guacamole ist gleich...

    Um das absolut beste Guacamole-Rezept zu finden, habe ich beschlossen, fünf der beliebtesten Rezepte auszuprobieren.

    Alice Yoo / BuzzFeed

    Das war meine Aufstellung:

    1. Alton Brown: Weil es bei Alton nur um Technik geht, und bei etwas so einfachem wie Guacamole kommt es wirklich darauf an.

    2. Rachael Ray: Obwohl ich bei ihrer Mandel-, Chipotle- und Apfel-Guacamole recht skeptisch war, kann man der Tatsache nicht widersprechen, dass knackig und würzig und süß normalerweise eine gute Kombination ist.

    3. Marcela Valladolid: Weil ich etwas Unerwartetes ausprobieren wollte und sich ihr Rezept für Mango-Guacamole mit Chiliöl genau nach der Sache anhörte, die die Challenge aufpeppt.

    4. Ayesha Curry: Weil ihr Rezept für Guacamole mit scharfer Sauce wirklich einfach erschien, und manchmal sind die besten Rezepte diejenigen, die die Dinge nicht verkomplizieren.

    5. Beyoncé: Weil alles, was Beyoncé anfasst, Gold ist (seien wir doch ehrlich, durchschnittlich gibt es bei ihr nicht), und ich das Gefühl hatte, dass ihre Guacamole die Mitbewerber ~erschlagen~ würde. 👑 🐝

    Ich habe mit dem Rezept von Alton Brown begonnen. Er beginnt damit, Avocados in Limettensaft zu schwenken.

    Getty Images, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Der Saft sollte die Avocados bedecken, dann musst du den Überschuss abseihen — du brauchst ihn später.

    Dann zerdrücken und Salz, Kümmel und Cayennepfeffer hinzufügen.

    Emily Shwake / BuzzFeed

    Plus: gewürfelte Zwiebeln, Tomaten, Koriander, Knoblauch und mehr Limettensaft.

    Also, war diese Guacamole Material für das perfekte Dinner?

    Jesse Szewczyk / BuzzFeed, Getty Images

    Hm ... sie war okay. Der Cayennepfeffer hat der Guacamole eine unappetitliche bräunliche Farbe gegeben und ein herbes, rohes Gewürzaroma hinzugefügt. Außerdem war sie eher geschmacklos und es fehlten ihr Salz und Säure — ein halber Teelöffel Salz war einfach nicht genug, um die fettige Avocado auszugleichen. Diese Guacamole war nicht schlecht, aber sie bleibt nicht im Gedächtnis.

    Prädikat: 🥑🥑🥑

    Hol dir Alton Browns Rezept hier.

    Dann kam Rachael Ray. Sie beginnt damit, die gewürfelten Zwiebeln mit Zitronensaft und Salz zu mischen.

    Getty Images, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Dann fügt sie Avocados, Jalapeños, Koriander, Knoblauch, pürierte geräucherte Jalapeños und (jetzt kommt's) gewürfelte Äpfel hinzu.

    Emily Shwake/BuzzFeed, Jesse Szewczyk/BuzzFeed

    Alles wird vermischt, dann "großzügig und komplett" mit gerösteten Mandeln bedeckt. Also, wie war sie?

    Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Ganz ehrlich, sie war nicht toll. Die Grundlage dieser Guacamole war einfach und schmeckte gut — und wenn es dabei geblieben wäre, wäre sie gut gewesen. Allerdings brachte sie das Hinzufügen von Äpfeln, noch mehr Zitronensaft, Mandeln UND geräucherten Jalapeños in eine seltsame Richtung. Alle diese Aromen haben sich bekämpft, und die Äpfel passten nicht gut zu der zerdrückten Avocado. Rachael bekommt meinen Beifall dafür, sich einen Klassiker vorgenommen zu haben, aber es hat einfach nicht zusammengepasst.

    Prädikat: 🥑🥑

    Hol dir Rachael Rays Rezept hier.

    Die Nächste war Marcela Valladolid. Sie zerdrückt die Avocados ...

    Getty Images, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    … fügt dann gewürfelte Mango, rote Chiliflocken, eine MENGE Limettensaft (120 ml, um genau zu sein) und eine großzügige Prise Salz hinzu.

    Emily Shwake / BuzzFeed

    Als Letztes garniert sie mit Chili-Öl. Aber hat es irgendwie gut geschmeckt?

    Emily Shwake / BuzzFeed, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Ja! Die Mango haben perfekt zur Avocado gepasst und haben die cremige Konsistenz ergänzt, ohne dagegen zu konkurrieren (anders als Rachaels Äpfel). Es war eine Menge Salz und Limettensaft darin, die es super kräftig und schmackhaft machten. Das Hinzufügen von Chili-Öl zum Schluss lieferte eine unerwartete Schärfe und brachte diese Guacamole auf das nächste Level. Sie war perfekt.

    Prädikat: 🥑🥑🥑🥑🥑

    Hol dir hier Marcelas Rezept.

    Die Nächste war Ayesha Curry. Sie wirft Avocados in eine Schüssel ...

    Getty Images, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    … und fügt Schalotten, Limettensaft, Pfeffer, scharfe Sauce und Knoblauchpaste hinzu.

    Emily Shwake / BuzzFeed

    Dann zerdrückt sie einfach alles mit einer Gabel.

    Also, wie funktioniert das Ganze mit scharfer Sauce und Schalotten?

    Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Ich finde, nicht gut. Dieser Guacamole fehlte es an Frische (keine Kräuter!) und sie schmeckte fade (nicht genug Säure!). Die Schalotten waren gut, aber sie haben die klassische Knoblauch und Zwiebel Kombination, die ich liebe, nicht ersetzt — und die scharfe Sauce hat sicherlich Jalapeños nicht ersetzt. Sie war nicht schrecklich, aber sie war nichts weiter als deine Standardtunke aus der Sportsbar.

    Prädikat: 🥑🥑

    Hol dir hier Ayesha Currys Rezept.

    Zu guter Letzt kam Queen B persönlich, Beyoncé. Sie beginnt damit, zwei Avocados zu schälen und mit einem Löffel zu zerdrücken.*

    Getty Images, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    *Keine Gabel (oder Baseballschläger).

    Dann fügt sie Zwiebeln, Tomaten, Knoblauch, Limettensaft, Salz und Pfeffer hinzu.

    Emily Shwake / BuzzFeed, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Mischen, bis alles glatt ist, dann servieren.

    Es sah wunderbar aus, aber hat es gut geschmeckt?

    Emily Shwake / BuzzFeed, Jesse Szewczyk / BuzzFeed

    Japp! Das war frisch, voller Aroma und hatte sowohl durch die Zwiebel als auch die Tomate Konsistenz. Der Limettensaft hat sie frisch und säuerlich gemacht und die Salzmenge war perfekt. Das war nicht super einzigartig oder unerwartet, aber sie war köstlich. (Und wie Beyoncé selbst: makellos)

    Prädikat: 🥑🥑🥑🥑

    Hol dir Beyoncés Rezept hier.

    UND WER HAT JETZT GEWONNEN?

    Alice Yoo/BuzzFeed

    DIE SIEGERIN: Marcela Valladolid

    Diese Guacamole war anders als alle, die ich je vorher gegessen habe. Sie war erfinderisch und hatte die perfekte Kombination aus herb, salzig, süß und scharf. Wenn du etwas ganz Unerwartetes möchtest (und ernsthaft köstlich), nimm dieses siegreiche Rezept. Hol dir hier das Rezept.

    ZWEITER PLATZ: Beyoncé

    Dieses Rezept war ausgeglichen und hat erstaunlich geschmeckt. Es hatte alle die köstlichen Zutaten, die eine gute Menge Guacamole braucht, und alles im richtigen Verhältnis. Wenn du etwas Einfaches, Schmackhaftes willst, das beim Publikum ankommt, nimmt dieses hier. Hol dir hier das Rezept.

    DRITTER PLATZ: Alton Brown

    Bei diesem Rezept kam es nur auf das Würzen an — und es hat einfach nicht funktioniert. Es war zu viel Cayennepfeffer darin (so viel, dass sie eine hässliche, braune Farbe bekam) und es fehlt Salz. Hier findest du das Rezept.

    VIERTER PLATZ: Ayesha Curry

    Diese Guacamole war ziemlich enttäuschend. Ihr fehlte Konsistenz und Frische, und sie hat fade geschmeckt. Sie brauchte mehr Säure und/oder mehr Kräuter — etwas, um sie aufzupolieren und zum Leben zu erwecken. Sie wäre ein anständiger Aufstrich für Toast, aber keine tolle Guacamole. Hier findest du das Rezept.

    LETZTER PLATZ: Rachael Ray

    Dieses Rezept war das genaue Gegenteil von Marcelas. Die Äpfel haben die Avocado nicht so ergänzt wie die Mango – und die Mandeln waren unnötig. Sie haben Konsistenz hinzugefügt, aber die Aromen haben überhaupt nicht funktioniert. Hier findest du das Rezept.

    TL;DR: Wenn du einen einzigartigen Dreh für eine traditionelle Guacamole möchtest, nimm Marcela Valladolids Mango-Guacamole — aber wenn du etwas Traditionelleres suchst, nimm Beyoncés Klassiker.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.