back to top

19 Dinge, von denen Frauen mit Endometriose echt die Schnauze voll haben

"Vielleicht ist der Schmerz nur in deinem Kopf." ÄH, HALT'S MAUL???

Gepostet am

1. Leute, die sagen, "dass es nur Unterleibsschmerzen sind", machen dich verrückt.

Columbia Pictures

Das stimmt wirklich nicht. Bei Endometriose wächst das Endometrium, also das Gewebe, das die Gebärmutter auskleidet, außerhalb davon. Sie kann Narbenbildung und einen heftigen Schmerz verursachen, wenn der Körper versucht, sie abzustoßen – so wie das auch bei deiner Periode der Fall sein kann.

Das Problem ist, das dieses Gewebe nirgendwo hingehen kann. Außerdem kann es durch das Narbengewebe zu sogenannten Verwachsungen zwischen den Organen kommen, die eigentlich gar nicht miteinander verbunden sind.

2. Es kann sehr lange dauern, bis die Endometriose offiziell von einer medizinischen Fachkraft bestätigt wird.

United Artists

Und Fehldiagnosen sind häufig. Es dauert im Durchschnitt 7,5 Jahre, eine offizielle Diagnose zu bekommen. Viele Leute denken (zumindest am Anfang), dass dieser Grad von Regelschmerzen normal sei. Auch ähneln viele der Symptome anderen Beschwerden. Meine Symptome begannen, als ich zehn Jahre alt war, doch eine offizielle Diagnose erhielt ich erst mit 23.

3. Und Ärzte nehmen dich oft nicht ernst.

Getty Images / theguardian.com

Das trifft vor allem zu, wenn du jung bist und versuchst, Hilfe zu bekommen. Ärzte sagen dann Dinge wie, anormale Periodenzyklen würden sich legen, der Schmerz sei "nur in deinem Kopf" oder starke Schmerzen seien normal. Am zuverlässigsten lässt sich eine Diagnose mithilfe einer Bauchspiegelung oder Laparoskopie stellen.

4. Das Führen eines Schmerzkalenders kann dabei helfen, diagnostiziert zu werden.

Lifetime

Spezialisten empfehlen es, da sich so ein Schmerzmuster leichter identifizieren lässt oder sich herausstellen kann, ob bestimmte Faktoren (Essen, Training, Sex) die Symptome verschlimmern.

Anzeige

5. Der Schmerz ist nicht immer in deinem Bauch.

Loryn Brantz / BuzzFeed

Es hängt davon ab, wo das Gewebe wächst. Du kannst den Schmerz also auch in deinem Rücken oder anderen Körperteilen spüren. Nochmal: Ein Schmerzkalender hilft, die Symptome zu dokumentieren und zu analysieren.

6. Manche Ärzte sagen dir salopp, du solltest ein Kind bekommen.

NBC

Das sagen sie so, als ob es keine große Sache wäre; als ob du einfach in die Apotheke gehen und ein Baby kaufen könntest, was dann auf wundersame Weise alles besser macht. Das ist kein hilfreicher Ratschlag, zumal die Schwierigkeiten unerwähnt bleiben, die viele Frauen mit Endometriose mit dem Schwangerwerden haben. Außerdem ist es frustrierend, wenn Ärzte pauschal annehmen, dass du überhaupt Kinder haben willst.

7. Einige andere Ärzte üben Druck auf dich aus, dass "Sie mit xx Jahren die Familiengründung abgeschlossen haben sollten".

ABC

Doch das Leben kommt nicht mit einem praktischen, im Voraus entworfenen Zeitplan. Es ist schon schwer genug, mit diesen Schmerzen zu leben, ganz zu schweigen von der lautstarken biologischen Uhr, die abläuft.

8. Während eines Endometriose-Schubs enge Kleidung zu tragen, ist so gut wie unmöglich.

instagram.com

Wassereinlagerungen und Verdickungen lassen deinen Bauch während eines Schubs so sehr anschwellen, dass du während eines heftigen Schubs manchmal aussiehst wie etwa im sechsten Monat schwanger.

Anzeige

9. Tampons sind wirklich nicht dein Freund.

instagram.com

Nachts geht es nur mit Damenbinden, die alle zwei Stunden gewechselt werden, wenn man Glück hat. Tampons sind nicht geeignet für die außergewöhnlich starke Blutung oder Blutgerinnsel, die von der Endometriose verursacht werden. Das heißt, dass es zu Lecks kommen kann (und wird).

12. Die Tampon- und Binden-Werbespots, in denen Frauen vergnügt auf Rollschuhen herumfahren, machen dich wütend.

Becky Barnicoat / BuzzFeed

Du hast Glück, wenn du überhaupt das Bett verlassen kannst, geschweige denn schwimmen, laufen oder an einem Strand Inline-Skaten gehen, während du mehrere Hunde ausführst. Symptome sind bei jedem anders. Doch die Mehrheit kann den ganzen Monat über Schmerzen haben, die an den Tagen vor und während der Periode schlimmer werden.

Anzeige

13. Du kannst nie weiße Hosen oder Röcke tragen, falls es zu einem Leck kommt.

Becky Barnicoat / BuzzFeed

Denn selbst die am meisten beanspruchbare Hygienprodukte, die du finden kannst, lassen dich immer mal im Stich. Also lehnst du dich einfach zurück und bewunderst (und beneidest) Leute, die während ihrer Regel weiße Kleidung tragen können. Vor allem hautenge weiße Jeans.

14. Und dein unregelmäßiger Zyklus stresst dich wirklich.

HBO / Giphy

Eine Dauer von zwei Wochen und eine Pause von drei Wochen ist möglich. Doch eine regelmäßige Vier-Tage-Periode einmal im Monat ist unwahrscheinlich. Im Grunde ist deine Regel jeden Monat eine spannende Überraschung! Wenn sie später als normal beginnt, kannst du schon mal Angst bekommen, schwanger zu sein. Die ganze Zeit nur für den Fall Binden mit sich tragen zu müssen, ist frustrierend – vor allem, wenn du spürst, wie sich die Schmerzen verschlimmern. Regelmäßige lange Perioden können außerdem zu einer Anämie führen.

16. Viele von uns versuchen jede Art von Verhütung, die es gibt.

instagram.com

Die Minipille, die Pille mit nur Progesteron, Hormonimplantate, die Spirale. Doch die gute Nachricht ist, dass, wenn du die Methode findest, die für dich funktioniert, sie dir wirklich mit deinen Symptomen helfen kann. Lass nicht locker, weil jeder (erst recht jeder Körper) anders ist

Anzeige

17. Sex kann schmerzhaft sein, wenn man Endometriose hat.

New Line Cinema

Schmerzen beim Sex sind ein häufiges Symptom, auch wenn das nicht jeder hat. Doch wenn du es hast, kann es wegen der Blutungen bei oder nach dem Sex der Intimität zwischen dir und deinem Partner schaden. Die umfangreichen Symptome von Endometriose, vor allem die Schmerzen und das Anschwellen, können deinem Selbstbewusstsein und deiner Lust einen großen Dämpfer verpassen. Es ist eine komplizierte Angelegenheit und eine, die Geduld erfordert.

18. Wir wissen, dass wir immer zu viele persönliche Informationen teilen, Verzeihung.

FOX / Giphy

Nichts ist für uns tabu. Hauptsächlich, weil wir ständig über unsere Perioden und Zyklen reden. Außerdem zuckst du nach zahlreichen Bauchspiegelungen und inneren Ultraschall-Untersuchungen bei Abstrichen nicht mehr mit der Wimper. Deshalb tendieren wir dazu, ziemlich detailliert zu werden, wenn es um weibliche Körperteile geht.

19. Und denk dran, Endometriose ist eine unsichtbare Erkrankung.

instagram.com

Vom aufgeblähten Bauch abgesehen, ist Endometriose äußerlich unsichtbar. Darum ist es schwer, unsere Symptome jemanden zu erklären, der sich damit nicht auskennt. Stellt also bitte keine Mutmaßungen an!

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.