Updated on 23. Apr. 2019. Posted on 11. Apr. 2019

    27 Dinge, die in der achten Staffel von „Game of Thrones“ wirklich passieren müssen

    Ich bete zu den alten und zu den neuen Göttern, dass meine Wunschliste erhört wird.

    1. Ein Wiedersehen von Gendry und Arya.

    HBO

    Arya war am Boden zerstört, als Gendry der Bruderschaft ohne Banner beitreten wollte. Und als er es tat, wurde er an Melisandre verkauft. Sie hat ihn seither nicht gesehen und weiß wahrscheinlich nicht, dass er noch am Leben ist. Als Gendry in Staffel 7 endlich wieder in die Handlung eingebunden wurde und sich mit Jon Schnee zusammengetan hat, war es enttäuschend, dass die beiden sich nicht über ihre Zuneigung zu Arya ausgetauscht haben – hoffentlich erinnern sich die Drehbuchautoren in Staffel 8, wie wichtig Gendry und Arya füreinander sind. Sie wollte doch immer, dass er nach Winterfell kommt und ihre Familie wird – jetzt kann er das endlich tun.

    2. Ein Wiedersehen von Jon Schnee und Arya.

    HBO

    Genauso wichtig (oder wahrscheinlich sogar wichtiger) wie das Wiedersehen von Arya und Gendry ist das von Arya und Jon Schnee. Obwohl wir sie nur in zwei Folgen ganz am Anfang von Staffel 1 zusammen sehen konnten, ist ihre Beziehung extrem stark und zieht sich durch die ganze Serie. Jon gab Arya Nadel und das ist einer der Gründe, warum sie das Schwert so schätzt. Selbst Sansa hat in Staffel 7 zugegeben, dass Jon noch begeisterter sein würde Arya wiederzusehen als sie. Jetzt wo Arya in der ersten Folge von Staffel 8 in Winterfell und Jon auf dem Weg dorthin ist, wird das sicher ein emotionaler Moment, wenn sie sich endlich wieder in den Armen haben.

    3. Ein Wiedersehen von Jon und Bran.

    HBO

    Jon und Bran standen sich wirklich nahe und das letzte Mal, als Jon Bran sah, war er im Koma (du weißt schon, weil Jaime ihn aus dem Turmfenster gestoßen hatte). Bran hat Jon seither ein paar Mal aus der Entfernung gesehen, aber nie mit ihm sprechen können. Jetzt wird er endlich mit ihm reden können – und WOW, hat er ihm Sachen zu erzählen! Jon wird verkraften müssen, dass Bran nicht mehr Bran ist ... und dass er selbst nicht derjenige ist, der er glaubte zu sein.

    4. Genügend Zeit für Jon Schnee, die Wahrheit über seine Identität zu verarbeiten.

    HBO

    In Staffel 7 haben Bran und Sam endlich eine lange gehegte Fan-Theorie bestätigt, dass Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark verliebt waren und dass ihr Baby – das wäre dann Jon – eigentlich ein rechtmäßiger Targaryen ist. Jon wird die Wahrheit wahrscheinlich in der ersten oder zweiten Folge von Staffel 8 erfahren. Durch das Herannahen des Nachtkönigs bleibt ihnen aber nicht viel Zeit, sich um die Auswirkungen davon zu kümmern, die – für Jon – welterschütternd sind. Und nicht nur seine Identität ist verbunden mit Ned Stark, er hat sich außerdem gerade in Daenerys verliebt, seine biologische Tante. Nach so vielen Staffeln der Vorbereitung ist es wichtig, dass die Geschichte den Konsequenzen dieser Enthüllung genügend Raum lässt, damit sie wirklich spürbar werden. Es können ja nicht nur immer Schlachten sein, oder?

    5. Dass Jon Lyanna Starks Statue in den Katakomben von Winterfell aufsucht.

    HBI

    Es muss Teil von Jons Wahrheitsbewältigung sein, der Tatsache ins Auge zu sehen, dass die mysteriöse Tante, von der ihm sein ganzes Leben erzählt wurde, in Wirklichkeit seine Mutter war. Der Trailer der achten Staffel enthält eine Sequenz mit ihm in den Katakomben (siehe unten), sie zeigt aber nicht, ob er Neds oder Lyannas Statue aufsucht (hoffentlich BEIDE).

    6. Dass Jon und Dany die Wahrheit bewältigen und gestärkt und ~zusammen~ daraus hervorgehen.

    HBO

    Ja, ja, ich weiß, dass das Inzest ist, aber das hier ist Game of Thrones. Es hat uns alle verdorben. Wie dem auch sei! Dany wird Jons Status als Targaryen entweder als Bedrohung empfinden oder als noch besseren Grund, warum sie mit ihm zusammen sein sollte – und ich hoffe/glaube, dass Letzteres eintreten wird (die Targs stehen ja schließlich auf Inzest). Es ist viel weniger klar, was Jon von dem Ganzen halten wird. Ich denke aber, dass Dany schon schwanger ist. Und diesem Fakt wird sie wahrscheinlich mehr Beachtung schenken als den Bedenken, dass sie seine Tante ist.

    7. Dass Dany NICHT bei der Entbindung stirbt.

    HBO

    Ja, ich glaube, es ist gut möglich, dass Dany sterben wird. Aber wenn das so kommt, dann UNBEDINGT mit Glanz und Glorie, indem sie den Nachtkönig ausschaltet. Wenn sie all das durchgemacht hat, was bisher passiert ist, nur um bei der Entbindung zu sterben, werde ich RANDALIEREN.

    8. Dass mindestens ein Drache überlebt.

    HBO

    Um ehrlich zu sein, habe ich keine große Hoffnung, dass auch nur einer von ihnen überleben wird. Aber es wäre auf jeden Fall schön. Ich glaube, ich würde es nicht aushalten, wenn sie alle verschwinden. Sie sind schließlich die letzten Drachen.

    9. Dass Geist auftaucht.

    HBO

    Geist ist für Jon Schnee genauso wichtig wie die Drachen für Dany. Ihre Beziehung ist so unverzichtbar für die Story und doch ist Geist in den letzten paar Staffeln der Serie nicht aufgetaucht. Ich verstehe, dass es teuer ist, die Schattenwölfe einzubinden, aber es ist enttäuschend zu sehen, wie seine Rolle so eingeschränkt wird. Uns wurde allerdings gesagt, dass er AUF JEDEN FALL in dieser Staffel vorkommt. Das ist toll – solange er überlebt! (Bitte, bitte, bitte lasst ihn am Leben.)

    10. Dass Nymeria und ihr Wolfsrudel ein paar Wiedergänger erledigen.

    HBO

    Es muss einen Grund geben, warum sie in Staffel 7 erschienen ist, außer dass sie Arya im Wald hat stehen lassen oder? Stell dir mal vor, wie viel Schaden sie und ihre Wölfe anrichten könnten. Außerdem wäre es süße Rache, nachdem die Wiedergänger ihren Bruder Summer zur Strecke gebracht haben. Hauptsache, sie stirbt nicht auch. Ich kann einfach keine Tiere mehr sterben sehen in dieser Serie!!!

    11. Ein Wiedersehen von Arya und dem Bluthund.

    HBO

    Obwohl Arya den Bluthund nach seinem Kampf mit Brienne sterbend zurückließ, wissen wir, dass sie ihn inzwischen irgendwie mag – und er sie. Es war schön, seine Freude zu sehen, als Brienne ihm am Ende von Staffel 7 erzählt hat, dass Arya lebendig (und todbringend) ist. Es wäre noch toller, zu sehen wie sie sich tatsächlich wiedersehen. Hoffentlich macht sich der Bluthund auf dem Weg nach Winterfell mit Jon Schnee und Dany.

    12. Ein Wiedersehen von Sansa und dem Bluthund.

    HBO

    Der Bluthund mag Sansa sehr. Als sie zusammen in Königsmund waren, hat er sie größtenteils fürsorglich behandelt. Er sah sie als zartes und verletzliches „kleines Vögelchen“. Es wäre also schön, wenn er sieht, wie sehr sie sich entwickelt und verändert hat – und wie stark sie jetzt ist.

    13. Clegane-Bowl.

    HBO

    Fans wollten sehen, wie die Clegane-Bruder wiedervereinigt werden und dann einen langen Kampf bis auf den Tod austragen. Für Staffel 8 veröffentlichte Teaser zeigen die beiden zusammen. Es scheint also wahrscheinlich, dass es tatsächlich passieren wird.

    14. Dass Sansa und Dany miteinander auskommen.

    HBO

    Eines der schlimmsten Dinge in Staffel 7 war die absurde und kleinkarierte Konkurrenz zwischen Sansa und Arya (die überhaupt KEINEN Sinn ergeben hat). Es wäre eine große Enttäuschung, wenn Sansa in der Umgebung von Dany unsicher und defensiv würde – vor allem, naja, weil das Ende der Welt naht und so. Hoffentlich weicht jede Zurückhaltung schnell und Sansa fühlt sich selbst stark genug, um keine Bedrohung durch Dany zu empfinden. Sonst wird das allessher langweilig und ermüdend.

    15. Dass Tyrion nicht eifersüchtig auf Jon wird und sich nicht in Dany verliebt.

    HBO

    Weil Tyrion in der letzten Folge von Staffel 7 so creepy vor Danys und Jons Liebesnest auf dem Schiff rumlungert, haben Fans die Theorie aufgestellt, dass er heimlich in Dany verliebt sein muss. Ich glaube, dass dieser Handlungsstrang echt langweilig wäre und sie das auch wirklich nicht gut umgesetzt haben, sofern sie das überhaupt so ablaufen lassen wollen. Es gibt schon so viele Handlungen, die einer Klärung bedürfen, ganz zu schweigen davon, dass das ENDE DER WELT abgewendet werden muss. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass sie das tatsächlich so passieren lassen.

    16. Ein Wiedersehen von Tyrion und Sansa.

    HBO

    Erinnerst du dich, dass die beiden Exmann und -frau sind? Tyrion war einer der wenigen in Königsmund, die Sansa gut behandelt haben. Er war auch der erste, der ihre Kraft und ihre Überlebensinstinkte erkannt hat. Es wäre toll zu sehen, wie er darauf reagiert, dass Sansa Lady von Winterfell ist.

    17. Dass Bran ein bisschen mehr, naja, Bran ist.

    HBO

    Der Dreiäugige Raben-Roboter Bran ist so … befremdlich. Ihn leben zu sehen ist fast herzzereißender, als ihn sterben zu sehen. Er ist irgendwie da, aber irgendwie auch nicht. Es war wirklich schrecklich zu sehen, wie gefühlslos er in der letzten Staffel war, selbst nachdem er nach Hause kam und mit seiner Familie wiedervereinigt wurde. Ich hoffe, er erlangt ein bisschen mehr seiner alten Persönlichkeit zurück.

    18. Dass Bran Jaime konfrontiert.

    HBO

    Jaime ist auf dem Weg nach Winterfell – das letzte Mal, als er da war, hat er Bran aus einem Turmfenster gestoßen. Seine Figur hat sich seither sehr verändert, aber es wäre toll in diesem Handlungsstrang etwas mehr Klarheit zu bekommen. Deswegen ist es noch wichtiger, dass Bran kein totaler Roboter ist.

    19. Ein Wiedersehen von Jaime und Brienne.

    HBO

    Wir konnten ein kurzes Wiedersehen von Jaime und Brienne in der letzten Folge von Staffel 7 mitbekommen – und es hat im Grunde nur zwei Wörter von Brienne gebraucht, um Jaime auf den rechten Weg zu bringen und die ganze charakterliche Entwicklung zurückzuholen, die er vor seiner Rückkehr zu Cersei erlangt hatte. Es wäre unglaublich, Jaime und Brienne auf derselben Seite kämpfen zu sehen. Und hoffentlich kommen sie sich persönlich wieder näher.

    20. Ein Abschluss der Valonqar-Prophezeihung.

    HBO

    Dank der Prophezeihung von Maggy dem Frosch, hatte Cersei lange Zeit Angst, dass der Valonqar („kleiner Bruder“) sie töten wird. Sie glaubt, das sei Tyrion. Es gibt aber eine beliebte Fan-Theorie, dass es eigentlich um Jaime geht. Er wurde nach ihr geboren und das wäre irgendwie ein passendes Ende für ihre wechselhafte Beziehung. Sie werden sich am Ende wahrscheinlich gegenseitig umbringen.

    21. Der Abschluss von Theons Wiedergutmachung.

    HBO

    Es war ein extrem steiniger Weg für Theon, aber er gewinnt seine Identität endlich langsam zurück. Vor dem Ende der Serie müssen wir sehen, wir er wieder der echte Theon ist und seine Sünden wiedergutmacht. Er BRAUCHT und VERDIENT das!

    22. Dass Yara frei und lebendig ist.

    HBO

    Ich war so wütend, als Euron Yara gefangen genommen hat. Entweder sollte Theon sie retten oder sie sollte irgendwie selbst entkommen. Sie kommt da aber hoffentlich lebend raus – oder geht wenigstens beim Kampf gegen jemand anderes als ihre eigenen Familienmitglieder unter.

    23. Der Tod von Euron Graufreud.

    HBO

    Für mich wurde er viel zu spät eingeführt, um diese Figur auch nur IRGENDWIE zu mögen. Er ist meiner Meinung nach kein richtiger Bösewicht und kommt meistens nur interessanteren Figuren und Handlungen in die Quere. Ich hoffe wirklich, dass er in der kommenden Staffel stirbt, entweder durch Zutun von Theon oder von Yara. Je früher das passiert, desto besser.

    24. Dass Missandei und Grauer Wurm überleben und zusammen glücklich sind.

    HBO

    Ihre Liebesgeschichte gehört zu den süßesten und erfrischendsten Teilen der Serie. Es würde mich komplett ZERSTÖREN, wenn einem von ihnen etwas passiert (und das wird es wahrscheinlich, wenn wir mal ehrlich sind). Wenn irgendjemand ein Happy End verdient hat, dann sind es diese zwei.

    25. Eine nostalgische Szene mit den Stark-Kindern – einschließlich Jon.

    HBO

    Es wäre ein schöner Moment voller Erinnerungen mit all den übrig gebliebenen Starks, bevor alles sich wieder zum Schlechten wendet. Ist das wirklich zu viel verlangt? Ich muss sehen, wie sie über Ned reden, zusammen lachen, weinen und sich umarmen. ICH BRAUCHE DAS.

    26. Dass IRGENDWAS von Winterfell übrig bleibt.

    HBO

    Winterfell – wie die Starks selbst – hat VIEL mitgemacht. Es wurde niedergebrannt und geplündert und zurückerobert und wiederaufgebaut. Es ist so ein wichtiger Ort in der Serie, so symbolisch. Wir wissen, dass es dort eine riesige Schlacht zwischen den Lebenden und den Toten geben wird. Wir wissen auch, dass es dabei eine Menge Verluste geben wird – nicht nur Menschenleben, sondern wahrscheinlich auch Winterfell selbst. Oder mindestens Teile davon. Es wäre aber zu schrecklich, wenn wirklich alles zerstört würde. Ein Stück davon muss überleben!

    27. Die Niederlage und der Tod des Nachtkönigs.

    HBO

    DAS UND NICHT WENIGER.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    TV and Movies

    Get all the best moments in pop culture & entertainment delivered to your inbox.

    Newsletter signup form