back to top

Diese Tätowiererin hilft Frauen, die häusliche Gewalt erlebt haben

Weil Heilung auch unter der Haut passiert.

Gepostet am

Vor zwei Jahren wollte eine Kundin von ihr eine Narbe auf ihrem Bauch abdecken lassen. Die Narbe hatte eine schreckliche Geschichte: sie war das Ergebnis eines Angriffs auf die Frau. Da beschloss Carvalho, mit ihren Fähigkeiten anderen Frauen zu helfen.

Carvalho erzählte der Huffington Post, was die Geschichte hinter der Narbe ihrer Kundin mit ihr machte:

Sie erzählte mir, dass sie in einem Club war. Als ein Mann sie anmachte, wehrte sie ihn ab und er stach sie mit einem Springmesser.

Als sie das fertige Tattoo sah, war sie sehr bewegt, und das berührte mich sehr.

Ich hatte plötzlich die Idee, Frauen kostenlos zu tätowieren, die nach häuslicher Gewalt oder Brust-Amputationen Narben hatten.

Jedes Tattoo sollte ein Mittel zur Stärkung für die Frau sein und ihr Selbstbewusstsein fördern.

Von der Geschichte der Frau bewegt, startete Carvalho das Projekt A Pele da Flor (Die Haut der Blume). Sie begann damit, die Narben von Frauen kostenlos zu tätowieren, die Gewalt erfahren hatten.

Anzeige

Um mehr Bewusstsein für das Thema zu schaffen, teilt sie die Bilder der Narben vor der Tätowierung und danach – gemeinsam mit den Geschichten der Frauen.

Flavia Carvalho / Via Facebook: fla.tattoo

Diese Narbe entstand, nachdem eine Frau von ihrem Freund angeschossen wurde.

Die Reaktionen der Frauen, die sich an sie wenden, sind kraftvoll und sehr bewegend, wie Carvalho sagt.

"Das Gefühl von Zuneigung, Schwesternschaft und Kameradschaft ist tiefer als ich je gedacht hätte", sagte sie. "Frauen aus dem ganzen Land und auch aus anderen Ländern wenden sich an mich. Sie kommen in mein Studio, teilen ihre Geschichten von Schmerz und Widerstandskraft, und sie zeigen mir ihre Narben."

Einige der Bilder, die sie teilt, werden von Medienberichten begleitet, in denen über die Gewalt gegen die Frauen berichtet wurde.

Flavia Carvalho / Via Facebook: fla.tattoo

Diese Narbe entstand, nachdem eine Frau von ihrem Ex-Freund niedergestochen wurde.

Anzeige

Sie beschreibt, welchen Einfluss die Tattoos nach ihrer Vollendung auf die Frauen haben.

"Sie sind aufgeregt und optimistisch", sagt sie. "Es ist wundervoll, zu sehen, wie ihre Beziehung zu ihrem Körper sich verändert, wenn sie die Tattoos bekommen. Ich folge vielen von ihnen auf Facebook. Dort sehe ich, wie die Frauen, die sich für ihre vernarbten Körper schämten, später Fotos in Kleidern veröffentlichen, wie anders und wie glücklich sie aussehen. Es ist eine große Veränderung."

Anzeige

Carvalho sagt, dass es trotzdem noch viel mehr zu tun gibt: "Es ist nur ein Sandkörnchen; die Welt ist voller Dinge, um die wir uns kümmern müssen. Es gibt noch sehr viel zu tun, wenn wir Frauen vor Gewalt schützen wollen."

BuzzFeed hat Carvalho um einen Kommentar gebeten.

Hol Dir BuzzFeed Deutschland auf Facebook!