3. Aug. 2015

    So half ein Postbote einem Jungen, der sich keine Bücher leisten konnnte

    Mit (einem) Post besonderer Art.

    Facebook: lynchmob557

    Matthew Flores aus Sandy in Utah liest für sein Leben gern. Leider hat er aber keine eigenen Bücher, sondern muss sich mit Werbesendungen und Gratiszeitungen begnügen. Das erzählte er letztens im Fernsehen.

    Um mit dem Bus in die Bibliothek zu fahren, fehlt ihm das Geld. Das erzählte der Junge dem Briefträger Ron Lynch.

    Also postete Lynch ein Foto von Matthew auf seiner Facebook-Seite und bat um Buchspenden. Lynch dachte, dass nur ein paar Freunde den Post sehen würden. Aber bald stellte sich heraus, dass ihn viel mehr Leute mitbekamen.

    Facebook: lynchmob557

    "Es ist total verrückt. Leute aus Großbritannien, Australien und Indien haben mich kontaktiert", sagte Lynch im Fernsehen.

    Matthew hat mittlerweile 350 Bücher aus der ganzen Welt geschenkt bekommen. "Ich dachte, das könne nicht sein, aber die sind wirklich alle für mich".

    Matthew sagte im Interview, dass er jedes einzelne Buch lesen will.

    Lynch meint, dass sein Postamt auf den weiteren Ansturm von Büchersendungen vorbereitet ist. Matthew und er wollen die Bücher an andere Kinder weitergeben, die auch nach Lesefutter suchen.

    Mehr zu der Geschichte siehst Du hier:

    Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form