back to top

38 Dinge, die du nur verstehst, wenn du deine beste Freundin schon sehr lange kennst

Nur wenn du eine BFF hast, kennst du diese Geheimnisse.

Gepostet am

1. In Stille abhängen, aber in behaglicher Stille.

2. Sie besuchen gehen und dann einfach ein Nickerchen machen.

3. Bei ihr zu Hause chillen, wenn sie nicht da ist.

4. Bei ihr zu Hause was zu essen machen und ihr dann was anbieten. Ganz so als wäre sie dein Gast.

5. Die detaillierten Klatschgeschichten ihrer gesamten Familie kennen und ihr deine erzählen.

6. Einen x-beliebigen Verwandten von ihr nicht mögen, obwohl du der Person nie begegnet bist, weil sie angeblich mal gemein zu deiner besten Freundin war.

7. Bei allen ihren Partys früher kommen, damit ihr zusammen die Gäste empfangen könnt.

8. Dich mit ihrem Freund oder ihrer Freundin besprechen, wenn's ums Thema Geburtstagsgeschenke geht.

9. Ihr eine Handvoll Selfies schicken, damit sie dir sagt, welche du auf Insta posten sollst.

10. Und ihr bei Snapchat richtig hässliche Selfies schicken.

11. Ihr ein Geheimnis anvertrauen, von dem du geschworen hast, es für dich zu behalten, weil es ja nicht zählt, wenn du es deiner besten Freundin sagst.

12. Gerne Erledigungen mit ihr zusammen machen, die dich sonst voll langweilen würden.

13. Ihr deinen Insta- oder Facebook-Account überlassen, um jemanden zu stalken.

14. Screenshots von Nachrichten machen und sie dann deiner besten Freundin zur Analyse schicken.

15. Sie zum Friseur mitnehmen, wenn du eine dramatische Veränderung vorhast, damit sie dich mental unterstützen kann.

16. Ihr all deine Beschweren haarklein erläutern, damit sie mit Google eine medizinische Diagnose stellen kann.

17. Und ihr ab und zu Bilder von Ausschlägen oder entzündeten Mandeln schicken, damit sie noch mehr Informationen für fundierte Analysen hat.

18. Dich mit originellen Geburtstagskarten allmählich etwas schwer tun, weil du ihr schon so viele geschrieben hast.

19. Sie bitten, mal kurz an deinen Achseln zu schnuppern, damit sie dir ehrlich sagt, ob du riechst

20. Und an ihren Achseln schnuppern, um zu prüfen, ob sie riecht.

21. Ihr ganz ehrlich antworten, wenn sie dich fragt, ob sie noch einen Tag ohne Haarwäsche auskommt.

22. Make-up mit ihr teilen, ohne mit der Wimper zu zucken.

23. Ihr Mut machen, wenn sie unsicher ist und ihr schwören, dass es in Wahrheit an schlechtem Licht/dem falschen Blickwinkel/unvorteilhafter Kleidung liegt und nicht an ihr.

24. Vor ihr deinen BH ausziehen.

25. Nicht wissen, wer wem noch Geld schuldet und sich daher ständig gegenseitig mit Drinks und Essen revanchieren.

Anzeige

26. Ihr sehr banale Dinge über dein Leben erzählen, weil es sie wirklich interessiert, zum Beispiel eine ausführliche Rezension des neuen Standmixers, den du bei Tchibo gekauft hast.

27. Und ihr simple Fragen stellen, die du auf jeden Fall googlen könntest, aber du vertraust deiner besten Freundin irgendwie mehr.


28. Eine Lüge decken, die sie erzählt hat, und diese sogar noch ausschmücken, um sie realistischer erscheinen zu lassen.

29. Mit ihr über deine Körperbehaarung reden, auch darüber wie schnell deine Haare wachsen und über entzündete Haarwurzeln.

30. In ihrer Anwesenheit furzen und sie freundlicherweise warnen, wenn es riecht.

31. In ihrem Namen ein Telefonat führen, wenn sie nicht will.

32. Sie deinen Netflix-Account nutzen lassen oder ihren mitbenutzen.

33. Sie auffordern, den Ball ins Rollen zu bringen, indem sie dein Foto auf Instagram liket, wenn das sonst noch niemand getan hat.

34. Schlüssel für ihre Wohnung haben.

35. Sich Socken ausleihen und damit ein stillschweigendes Übereinkommen abschließen, dass die Socken jetzt dir gehören.

36. Mit ihren Eltern plaudern als wären sie deine Verwandten.

37. Dir die wichtige Daten in ihrem Leben merken wie bestimmte Jahrestage oder wichtige Meilensteine.

38. Und zu guter Letzt: Sie eine Weile nicht sehen oder sprechen, ohne dich darum zu sorgen, dass eure Freundschaft darunter leidet – denn du weißt ganz genau, dass alles gut ist.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.