back to top

Ich bin eine Frau mit kurviger Figur – und hier sind 34 Gründe, warum ich den Sommer hasse

Sommerhitze und meine Oberschenkel sind Feinde.

Gepostet am
1. Die Pfiffe kommen so häufig wie noch nie, sobald du auch nur einen Fußknöchel zeigst. Und die Leute deuten irgendwie an, dass das, was du anhast, der Grund für ihr Verhalten ist.2. An heißen Tagen willst du wirklich keinen BH tragen, aber du denkst, du musst, weil sonst jeder deine Nippel sieht.3. Aber dann überdenkst du das Ganze nochmal, denn wenn deine Nippel sichtbar sind, ist das das Problem von jemand anderem, nicht deins.4. Und obwohl die Gesellschaft sagt, dass es "fortschrittlich" ist, lässt es einige deiner Freunde und Bekannten noch immer ausflippen, wenn deine Brustwarzen unter einem T-Shirt sichtbar sind.5. Also entscheidest du dich endgültig und wählst stattdessen einen trägerlosen BH, doch mit keinem fühlst du dich wirklich wohl, denn ...6. ... du befürchtest ständig, dass deine Brust sich jeden Moment aus dem Ding befreien kann.7. Und selbst wenn sie nicht herausfallen, starren Leute den ganzen Sommer deine Brüste an und machen dich verdammt wahnsinnig.8. Oder du fühlst dich, als wären sie in der Hitze angeschwollen, während du versuchst deine Brüste in Tops zu stopfen, die perfekt für den Sommer, aber nicht für deine Oberweite sind.
Loryn Brantz / BuzzFeed

1. Die Pfiffe kommen so häufig wie noch nie, sobald du auch nur einen Fußknöchel zeigst. Und die Leute deuten irgendwie an, dass das, was du anhast, der Grund für ihr Verhalten ist.

2. An heißen Tagen willst du wirklich keinen BH tragen, aber du denkst, du musst, weil sonst jeder deine Nippel sieht.

3. Aber dann überdenkst du das Ganze nochmal, denn wenn deine Nippel sichtbar sind, ist das das Problem von jemand anderem, nicht deins.

4. Und obwohl die Gesellschaft sagt, dass es "fortschrittlich" ist, lässt es einige deiner Freunde und Bekannten noch immer ausflippen, wenn deine Brustwarzen unter einem T-Shirt sichtbar sind.

5. Also entscheidest du dich endgültig und wählst stattdessen einen trägerlosen BH, doch mit keinem fühlst du dich wirklich wohl, denn ...

6. ... du befürchtest ständig, dass deine Brust sich jeden Moment aus dem Ding befreien kann.

7. Und selbst wenn sie nicht herausfallen, starren Leute den ganzen Sommer deine Brüste an und machen dich verdammt wahnsinnig.

8. Oder du fühlst dich, als wären sie in der Hitze angeschwollen, während du versuchst deine Brüste in Tops zu stopfen, die perfekt für den Sommer, aber nicht für deine Oberweite sind.

9. Du weißt, was für eine Herausforderung es ist, einen Badeanzug oder Bikini zu finden, in den deine Brüste UND dein Po passen.10. Und dass du online gar nicht erst gucken brauchst, weil du das Teil wahrscheinlich eh zurückschicken müssen wirst.11. Und dann bist du frustriert, weil es einfach nicht nachvollziehbar ist, dass Marken immer noch nicht verstanden haben, dass Leute oben Größe S und am Po Größe L haben können.12. Selbst, wenn du endlich den perfekten Badeanzug oder Bikini findest, fragst du dich noch immer, ob alles an Ort und Stelle bleiben wird, wenn du im Wasser bist.13. Du weißt, dass du relativ lange Shorts kaufen musst, weil sie an dir zweifellos kürzer sind als an anderen.14. Und all die süßen Shorts im Angebot werden an dir wie Unterwäsche aussehen.15. Oder lassen dich aussehen, als würdest du damit in einem Musikvideo lasziv an der Stange tanzen wollen. Obwohl du nicht komplett dagegen bist.16. Du entscheidest dich immer, eine Nummer größer zu nehmen – nur für den Fall.
Maritsa Patrinos / BuzzFeed

9. Du weißt, was für eine Herausforderung es ist, einen Badeanzug oder Bikini zu finden, in den deine Brüste UND dein Po passen.

10. Und dass du online gar nicht erst gucken brauchst, weil du das Teil wahrscheinlich eh zurückschicken müssen wirst.

11. Und dann bist du frustriert, weil es einfach nicht nachvollziehbar ist, dass Marken immer noch nicht verstanden haben, dass Leute oben Größe S und am Po Größe L haben können.

12. Selbst, wenn du endlich den perfekten Badeanzug oder Bikini findest, fragst du dich noch immer, ob alles an Ort und Stelle bleiben wird, wenn du im Wasser bist.

13. Du weißt, dass du relativ lange Shorts kaufen musst, weil sie an dir zweifellos kürzer sind als an anderen.

14. Und all die süßen Shorts im Angebot werden an dir wie Unterwäsche aussehen.

15. Oder lassen dich aussehen, als würdest du damit in einem Musikvideo lasziv an der Stange tanzen wollen. Obwohl du nicht komplett dagegen bist.

16. Du entscheidest dich immer, eine Nummer größer zu nehmen – nur für den Fall.

17. Du bleibst schließlich bei Leggings, weil du wenigstens weißt, dass die dich niemals im Stich lassen werden.18. Also gehst du jetzt in Leggings, Pluderhosen oder Yogahosen zu Verabredungen und wichtigen Familienfesten, weil sie die einzige wirklich bequeme Option sind.19. Miniröcke sind ein kategorisches Nein, weil sie zwar vorne bedecken mögen, aber eben hinten nicht.20. Es muss nur ein schnelles Fahrrad an dir vorbei flitzen, um der Welt deinen Hintern zu präsentieren.21. Du könntest natürlich einen engen Minirock tragen, aber dann scheuern deine inneren Oberschenkel so.22. Also wickelst du deine untere Hälfte in Maxiröcke.23. Deine Kleidung am Ende des Tages auszuziehen ist stets ein Kampf. 24. Manchmal muss jemand dir dabei helfen, dein klebriges Kleidungsstück über deinen Kopf zu stülpen.
Becky Barnicoat / BuzzFeed

17. Du bleibst schließlich bei Leggings, weil du wenigstens weißt, dass die dich niemals im Stich lassen werden.

18. Also gehst du jetzt in Leggings, Pluderhosen oder Yogahosen zu Verabredungen und wichtigen Familienfesten, weil sie die einzige wirklich bequeme Option sind.

19. Miniröcke sind ein kategorisches Nein, weil sie zwar vorne bedecken mögen, aber eben hinten nicht.

20. Es muss nur ein schnelles Fahrrad an dir vorbei flitzen, um der Welt deinen Hintern zu präsentieren.

21. Du könntest natürlich einen engen Minirock tragen, aber dann scheuern deine inneren Oberschenkel so.

22. Also wickelst du deine untere Hälfte in Maxiröcke.

23. Deine Kleidung am Ende des Tages auszuziehen ist stets ein Kampf.

24. Manchmal muss jemand dir dabei helfen, dein klebriges Kleidungsstück über deinen Kopf zu stülpen.

25. Deo brauchst du alle paar Stunden, weil du buchstäblich überall schwitzen wirst.26. Dein Maß an Brustschweiß wird für alle Beteiligten zu einer grenzwertig unangenehmen Angelegenheit werden.27. Wie auch der Schweiß, der sich in anderen Winkeln so sammelt ...28. ... zum Beispiel der peinliche Abdruck, den der Schweiß deiner Oberschenkel auf Stühlen hinterlässt, wenn du aufstehst.29. Der kann nämlich den ganzen Stuhl bedecken, denn deine Oberschenkel breiten sich beim Setzen wirklich sehr aus.30. Du bist immer auf der Suche nach Wunderprodukten gegen Wundscheuern, denn das ist echt nicht witzig.31. Schlimm genug, dass dadurch das ganze Jahr über deine Jeans zerstört werden.32. Am liebsten würdest du einfach jeden Tag in einem weiten Hängerkleidchen zur Arbeit gehen, weil an dir im Sommer nichts ~für die Arbeit angemessen~ aussieht.33. Denn wenn du zur Arbeit Jeans trägst, wird es sich buchstäblich so anfühlen, als würden deine Oberschenkel brennen, wenn du rausgehst.34. Und trotzdem hältst du es einfach alles aus, weil du nicht nur kurvig, sondern auch ziemlich zäh bist – und nur das zählt, Süße.
Sara Pocock / BuzzFeed

25. Deo brauchst du alle paar Stunden, weil du buchstäblich überall schwitzen wirst.

26. Dein Maß an Brustschweiß wird für alle Beteiligten zu einer grenzwertig unangenehmen Angelegenheit werden.

27. Wie auch der Schweiß, der sich in anderen Winkeln so sammelt ...

28. ... zum Beispiel der peinliche Abdruck, den der Schweiß deiner Oberschenkel auf Stühlen hinterlässt, wenn du aufstehst.

29. Der kann nämlich den ganzen Stuhl bedecken, denn deine Oberschenkel breiten sich beim Setzen wirklich sehr aus.

30. Du bist immer auf der Suche nach Wunderprodukten gegen Wundscheuern, denn das ist echt nicht witzig.

31. Schlimm genug, dass dadurch das ganze Jahr über deine Jeans zerstört werden.

32. Am liebsten würdest du einfach jeden Tag in einem weiten Hängerkleidchen zur Arbeit gehen, weil an dir im Sommer nichts ~für die Arbeit angemessen~ aussieht.

33. Denn wenn du zur Arbeit Jeans trägst, wird es sich buchstäblich so anfühlen, als würden deine Oberschenkel brennen, wenn du rausgehst.

34. Und trotzdem hältst du es einfach alles aus, weil du nicht nur kurvig, sondern auch ziemlich zäh bist – und nur das zählt, Süße.

Was bringt dich im Sommer total auf die Palme? Was sind deine Mühen im Sommer? Erzähl mir davon in den Kommentaren!

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.