Posted on 10. Dez. 2017

    21 kleine Probleme, die alle Geschwister kennen, die sich ein Zimmer teilen mussten

    Ich liebe es, keine Privatsphäre zu haben und genau neben meiner Schwester zu schlafen!!!!

    1. Es war immer anstrengend, sie nicht aufzuwecken, wenn du nachts aufs Klo musstest.

    adailyfunny.tumblr.com

    Im Dunkeln herumschleichen endete immer damit, dass du dir den Zeh gestoßen hast.

    2. Genauso dem ständigen Drang zu widerstehen, die andere Zimmerseite aufzuräumen.

    guff.com

    Aber das wolltest du nie riskieren, weil sie scheißwütend gewesen wären, wenn du ihre Sachen angefasst hättest.

    3. Ihr habt euch immer darum gestritten, wann das Zimmerlicht ausgemacht werden sollte ...

    @_amizzle / Via Twitter: @_amizzle

    4. ... aber das Gute ist, dass du gelernt hast, überall zu jeder Zeit zu schlafen.

    @BryanStars / Via Twitter: @BryanStars

    5. Du hast oft von einem eigenen Zimmer geträumt, dafür gebetet und darum gebettelt.

    Columbia Pictures

    Eines Tages, ja?

    6. Kompromisse bei Entscheidungen wie eure jeweilige Zimmerhälfte einrichtet wird, waren immer wichtig.

    @blockhousefurniture / Via instagram.com

    7. Aber wenn du das jüngere Geschwisterkind warst, hattest du meistens gar kein Mitspracherecht, wenn es darum ging, ob du das obere oder untere Bett kriegst.

    vine.co

    ???

    8. Wenn du endlich mal die Möglichkeit zum Ausschlafen hattest, hat dich stattdessen der Wecker deines Bruders oder deiner Schwester aufgeweckt.

    Imagine Entertainment

    "MACH DEN BLÖDEN WECKER AUS. NICHT ALLE VON UNS MÜSSEN SAMSTAGS ZUM SPORT!!!!!"

    9. Du hast immer die Gelegenheit beim Schopf gegriffen, dir Sachen zu "leihen", wenn dein Bruder oder deine Schwester nicht zu Hause war ...

    @tinatbh / Via Twitter: @tinatbh

    10. ... nur um in große Schwierigkeiten zu geraten, wenn dein Diebstahl ans Licht kam.

    @allitakenaka / Via Twitter: @allitakenaka

    11. Mitten in der Nacht aufwachen, weil dein liebes Geschwisterchen zu laut schnarcht, war immer scheißnervig.

    Disney / Via media.giphy.com

    Mögen die wertvollen Minuten Schlaf, die du nie zurückbekommen wirst, in Frieden ruhen.

    12. Aus deinem eigenen Zimmer geschmissen zu werden, wenn die Freunde deines Bruders oder deiner Schwester zu Besuch waren, kam regelmäßig vor.

    FOX

    Und wenn du versucht hast, dich bei deinen Eltern darüber zu beschweren, kam von denen nur: ¯\_(ツ)_/¯.

    13. Genauso wie keinen Sinn für Privatsphäre zu haben.

    sharing a bedroom is awesome i really love having zero privacy and sleeping two feet away from my sister

    @marty_tanner

    14. Und immer wenn du gerade am Lernen warst, war dein Geschwister irgendwie besonders laut und nervig.

    NBC

    15. Jedes Mal, wenn du einen gruseligen Film geguckt hast, bist du fast bekloppt geworden und hast gefragt, ob du bei ihr oder ihm im Bett schlafen kannst.

    Nickelodeon

    Die Theorie dahinter war, dass du so besser geschützt gewesen wärst... ODER dass die Zombies sie/ihn zuerst fressen würden und du dadurch unverletzt flüchten könntest.

    16. Nach einem dicken Streit bist zu zeitweise aus eurem gemeinsamen Zimmer "ausgezogen".

    @f_danaomg / Via Twitter: @f_danaomg

    17. Kurz vor dem Einschlafen wolltest du immer nochmal wissen, ob er oder sie noch wach ist ...

    FOX

    18. ... und wenn, dann hattet ihr immer ziemlich tiefgründige, bedeutsame Gespräche.

    @caitykrone / Via Twitter: @caitykrone

    19. Immer wenn dein Bruder oder deine Schwester bei jemand anderem übernachtet hat, hast du die Freiheit genossen, ein Zimmer für dich zu haben ...

    Netflix

    20. ... nur um dich nach ein, zwei Stunden irgendwie allein zu fühlen.

    21. Denn letztendlich hast du gemerkt, dass du dein Zimmer mit deiner besten Freundin (oder deinem besten Freund) geteilt hast!

    imgur.com

    Jedenfalls bis deine Schwester oder dein Bruder dich wieder geärgert hat.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.