16 Food-Fakten, die dir ein besseres Gefühl für gesunde Ernährung geben

    Wenn du scharfes Essen isst, lebst du länger.

    1. Aufkleber auf Obst sind essbar.

    Shmuel / Getty Images

    Sie sind sie aus Esspapier und sogar der Kleber hat Lebensmittelqualität. Nur für den Fall, dass du einen Sticker isst, ohne es zu bemerken.

    2. Personen, die scharfes Essen essen, leben in der Regel länger.

    Asab974 / Getty Images

    Laut einer Studie der Harvard Medical School kann der tägliche Verzehr (im Vergleich zu einmal pro Woche oder weniger) von scharfen Gerichten das Risiko eines frühen Tods um 14 Prozent reduzieren. Es wird angenommen, dass dies auf die bioaktiven Inhaltsstoffe zurückzuführen ist, die dabei helfen, einen gesunden Cholesterin- und Triglycerid-Spiegel aufrechtzuerhalten.

    3. Tomaten sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie sonst ihr Aroma verlieren.

    Andrewrafalsky / Getty Images

    Jeder, der in einer Küche arbeitet, weiß das. Aber es gibt sogar eine Studie, die zeigt, dass Tomaten die Fähigkeit verlieren, ihren vollen Geschmack zu entwickeln, wenn sie kühl gelagert werden.

    4. Eine Zitrone hat mehr Zucker als eine Erdbeere.

    Spxchrome / Getty Images

    Aber wegen der Zitronensäure merken wir nicht, wie süß sie ist.

    5. Beim Kochen mit einer Mikrowelle bleiben die Mineralien und Nährstoffe in Lebensmitteln erhalten.

    M_a_y_a / Getty Images

    Gemüse mit einer Tasse Wasser in einer Mikrowelle zu dünsten ist vorteilhafter als andere Kochmethoden.

    6. Eigelb hat viel mehr Nährstoffe als Eiweiß.

    Professor25 / Getty Images / Via imgur.com

    Lass dich nicht täuschen, Eigelb enthält alle guten Vitamine und Mineralien. Selbstverständlich hat Eiweiß mehr Proteine, aber wenn du nach jeder Menge Nährstoffen suchst, dann findest du in Eigelb mehr.

    7. In Frankreich wurde das uneingeschränkte Nachfüllen verboten.

    Agfang / Getty Images

    Um Fettleibigkeit zu bekämpfen, hat Frankreich ein Verbot auf das kostenlose Nachfüllen von zuckerhaltigen Getränken erlassen. Wenn du mehr Limo, Zucker und Kalorien möchtest, dann musst du dafür bezahlen.

    8. Der Geruch von Schokolade kann dir dabei helfen, dich zu entspannen.

    Svetikd / Getty Images

    Der Geruch von echter Schokolade mindert die Aufmerksamkeit, was ein Gefühl der Ruhe hervorruft.

    9. Gurken bestehen zu 96% aus Wasser.

    Sommail / Getty Images

    So wie auch Kopfsalat, Eissalat und Zucchini.

    10. Eingefrorenes Gemüse ist sogar noch nahrhafter als nicht eingefrorenes Gemüse.

    Merlinus74 / Getty Images

    Du denkst, dass Gemüse all seine Kraft verliert, wenn es eingefroren wird? Dann denk nochmal drüber nach. Es wird für gewöhnlich eingefroren, kurz nachdem es geerntet wurde und die perfekte Reife besitzt. Nicht eingefrorenes Gemüse oder Gemüse, das keine Saison hat, wird normalerweise geerntet, bevor es reif ist und kann auf dem Weg zum Lebensmittelgeschäft jede Menge Nährstoffe verlieren, wenn es Hitze und Licht ausgesetzt wird.

    11. In Seattle ist es illegal, Lebensmittel in den Müll zu werfen.

    Andreypopov / Getty Images

    Du bekommst tatsächlich eine Geldstrafe, wenn du das machst. Die Bewohner von Seattle sind dafür verantwortlich, ihre eigenen Lebensmittelabfälle zu kompostieren.

    12. Es gibt weltweit etwa 10.000 verschiedene Apfelsorten.

    Picturepartners / Getty Images

    Sie variieren in Größe, Form, Geschmack und Farbe.

    13. Honig hat kein Verfallsdatum.

    Invizbk / Getty Images

    Genau genommen wurde sogar mehr als 5.000 Jahre alter Honig gefunden, der noch genießbar wäre.

    14. Meersalz ist nicht mehr oder weniger gesund als normales Salz.

    Yingko / Getty Images / Via kknews.cc

    In Bezug auf Nährstoffgehalt sind beide Sorten dasselbe und haben den gleichen Natriumanteil pro Gewicht.

    15. Schokolade ist ein wirksames Heilmittel gegen ständigen Husten.

    Pamelasphotopoetry / Getty Images

    Sie kann sogar wirksamer sein als Medizin

    16. Essensreste schmecken besser.

    Nito100 / Getty Images

    Nach dem Verstauen von Essensresten treten weiter bestimmte chemische Reaktionen ein und es können sich neue Geschmacksstoffe ausbilden.

    Dieser Beitrag wurde aus dem Spanischen übersetzt.