17. Sept. 2015

    So sähen Frauen in Games aus, wenn sie nicht superdünn wären

    "Die Veränderung ist deswegen so krass, weil die Frauen in den Spielen kaum etwas anhaben."

    Bulimia.com hat Bilder veröffentlicht, die weibliche Charaktere aus beliebten Games zeigen. Aber die Zeichner haben die Körper der Frauen ein bisschen mehr den Körpern von Frauen im echten Leben angepasst.

    Das sagen die Macher:

    Der Unterschied zwischen den Original Video Game-Heldinnen und unseren Veränderungen in Richtung Realität ist total deutlich. Wir zeigen Frauen mit mehr Taillenumfang sowie nicht superschlanken Beinen oder Armen. Die Veränderung ist deswegen so krass, weil die Frauen in den Spielen kaum etwas anhaben.

    Video Game-Designer und die Unternehmen dahinter haben völlige Kontrolle darüber, wie Frauen in ihren Games aussehen. Warum entscheiden sie so oft, dass Frauen in den Games krass idealisierte Körper haben, die in der Realität kaum eine Frau hat?

    Mädchen, die gerne Games spielen, sehen diese Bilder und könnten sie für bare Münze nehmen oder denken, dass sie genauso aussehen müssen.

    1. Jade – Mortal Kombat

    bulimia.com

    2. Lara Croft – Tomb Raider

    bulimia.com

    3. Rikku – Final Fantasy X-2

    bulimia.com

    4. Cortana – Halo 4

    bulimia.com

    5. Bikini Girl – Grand Theft Auto V

    bulimia.com

    6. Sonya Blade – Mortal Kombat vs. DC Universe

    bulimia.com

    7. Christie Montiero – Tekken 5

    bulimia.com

    8. Helena Douglas – Dead or Alive 5

    bulimia.com

    9. Tifa Lockhart – Dissidia 012 Final Fantasy

    bulimia.com

    10. Nabooru – Legend of Zelda: Ocarina of Time

    bulimia.com

    Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form