Updated on 22. Jan. 2019. Posted on 29. Sept. 2016

    19 Dinge, die Du tun solltest, wenn eine Freundschaft in die Brüche geht

    Weil auch das Ende einer Freundschaft Dein Herz brechen kann.

    1. Entscheide, ob es sich lohnt, um die Freundschaft zu kämpfen.

    Netflix / Via imgur.com

    Falls Du Dich erst vor kurzem von einem Freund getrennt hast oder dies kurz bevorsteht, musst Du Dir absolut sicher sein, dass Du das Ende möchtest. Sind Eure Differenzen unüberwindbar, hat er/sie etwas Unverzeihliches gemacht oder handelt es sich einfach um eine Person, die Dir nicht gut tut?

    Falls Du die Person nicht verlieren möchtest, zeig' Größe indem Du Dich entschuldigst oder auf sie zugehst. Es gibt schlimmere Dinge, als zuerst nachzugeben. Und falls Dein Freund/Deine Freundin die Dinge trotzdem nicht gerade rücken möchte, weißt Du zumindest, dass Du alles versucht hast.

    2. Mache eine Liste über die Gründe, warum die Freundschaft vorbei ist.

    3. Gib Dir Zeit, zu trauern.

    MTV

    Dem Ende von Liebesbeziehungen wird immer viel mehr Gewicht zugeschrieben als dem Ende einer Freundschaft, dabei finde ich, dass das Ende einer Freundschaft mindestens genauso schwierig ist - wenn nicht noch schwerer. Du hast jemanden verloren, der Dir im Leben viel Halt gegeben hat. Das Ende einer Freundschaft kann genauso bewirken, dass Du Dich einsam und verletzlich fühlst. Erweise dem Ende der Freundschaft den Respekt, den es verdient. Du brauchst Zeit, um zu trauern und mit Deinem Verlust fertig zu werden. Hol Dir Eiscreme aus dem Tiefkühlfach. Versinke ruhig in Trauer, anstatt das Ganze einfach abzuschütteln.

    4. Sei wie die Schweiz.

    Paramount Pictures

    Das heißt neutral. Das heißt, schreibe gemeinsamen Freunden AUF KEINEN FALL Scheiße über Deinen ehemaligen Freund oder Deine ehemalige Freundin. Ich weiß, es ist verlockend. Du willst, dass sie Dich wählen. Du willst, dass sie Dir zustimmen, wenn Du sagst, dass Diese Person total verrückt ist und komplett falsch liegt. Du willst, dass sie auf DEINER Seite stehen. Aber ihn oder sie anzuschwärzen bewirkt nichts davon - das lässt Dich lediglich negativ und eingeschnappt wirken.

    Du solltest Deine Freunde nicht in die unangenehme Situation bringen, zwischen Euch beiden wählen zu müssen. Und egal, was Dein ehemaliger Freund/Deine ehemalige Freundin über Dich sagt, bemühe Dich darüber zu stehen. Auch wenn Dir vielleicht ein, zwei Ausrutscher in besoffenem Zustand passieren.

    5. Sei ehrlich.

    Metro-Goldwyn-Mayer

    Mit Deinen Freunden über das Fremdgehen Deines Ex-Partners zu reden ist anders, als darüber zu sprechen, dass Dein Ex-Partner nie beim Abwasch helfen wollte.

    Egal was passiert ist, sei offen und ehrlich über das, was geschehen ist. Du wirst Dich viel besser fühlen, wenn Du mit Deinen Freunden redest (solange sie keine gemeinsamen Freunde sind). Vielleicht hat die andere Person sich arschig verhalten, aber vielleicht warst Du genauso. Widerstehe der Versuchung, die Geschichte nur aus Deiner Perspektive wiederzugeben. Ein ehrliches Gespräch mit einem guten Freund ist eine gute Möglichkeit, die Situation mit Distanz zu betrachten.

    6. Bewahre die Ruhe.

    FOX

    Genauso ist es ein Instinkt, nachdem man einen Freund verloren hat, eine noch engere Beziehung mit anderen Freunden zu suchen - aus Angst, dass sie Dich auch verlassen. Atme tief durch und versuche, die Ruhe zu bewahren. Rede mit Deinen Freunden darüber. Du musst nicht ins Detail gehen, aber wenn Du sie ungefähr wissen lässt, was gerade bei Dir abgeht, haben sie sicher mehr Verständnis. Wenn sie gute Freunde sind, werden sie für Dich da sein. Es liegt aber auch an dir, Deine Ängste unter Kontrolle zu haben (das ist ein Mantra, das ich täglich wiederholen muss).

    7. Rede mit Deiner Familie.

    Disney

    Blut ist dicker als Wasser. Für viele Leute mag das nicht zutreffen, aber ich habe das Glück, eine Familie zu haben, die immer für mich da ist. Komme, was wolle. Wenn Du Dich wegen Deiner Freunde verletzlich fühlst, dann suche Unterstützung in der Familie - wenn Dich jemand bedingungslos liebt, dann Deine Familie.

    8. Säubere Deine sozialen Medien.

    9. Weine.

    Pixar

    Weil es nie eine gute Idee ist, Deine Gefühle nicht zu verarbeiten. Denn irgendwann bricht alles. Das beste Beispiel: Nach einer schrecklich beendeten Freundschaft habe ich viel zu schnell versucht, mich zu verhalten, als wäre alles wieder in Ordnung. Ein paar Monate später hat die flapsige Bemerkung eines Freundes dazu geführt, dass ich in Tränen ausgebrochen bin. Denke daran: Es ist in Ordnung sich aufzuregen und es ist definitiv in Ordnung, zu weinen.

    10. Du musst wissen, wann Schluss ist.

    Disney

    Zu versuchen, die Freundschaft hinter sich zu lassen, ist schön und gut, aber lange nicht alles. Wenn ein Streit mit einem Freund eklig wird und in einer fiesen Schlammschlacht oder einem Wettbewerb ausartet, LASS GUT SEIN. Wenn die Person nichts zur Kenntnis nimmt, was Du in einer Konversation sagst, dann kannst du es Dir auch sparen. Es lohnt sich nicht, das Gespräch fortzuführen und als emotionaler Boxsack missbraucht zu werden, nur um das letzte Wort zu haben.

    Eine Möglichkeit, so eine Situation zu vermeiden, ist, die Person nur zu kritisieren, wenn es sich um etwas dreht, was sie wirklich hören muss - willst Du der Person wirklich helfen oder ihr nur eine reinwürgen? Wenn letzteres der Fall ist, behalte es für Dich. Außerdem kann es sich später auszahlen oder zumindest einiges an Peinlichkeit sparen, der Person nicht zu sagen, dass sie ein riesiger Volltrottel ist.

    11. Schreibe Deine Gefühle auf.

    12. Überlege Dir, was Du tun würdest, wenn Du dieser Person begegnen würdest.

    20th Century Fox

    Vielleicht läuft es gar nicht wie geplant. Es besteht die Chance, dass Du völlig durcheinander kommst oder einfach den Schwanz einziehst, wenn es ernst wird. Aber Dir grob zu überlegen, was Du Deinem ehemaligen Freund sagen möchtest, wenn Du ihn triffst, sorgt wenigstens dafür, dass die Chancen für Dich gut stehen, nicht rot wie eine Tomate zu werden und irgendein wirres Zeug zu murmeln.

    13. Lerne, Deine Gesellschaft zu lieben.

    14. Reflektiere, was Du hättest besser machen können.

    Disney

    Niemand ist perfekt. Obwohl es vielleicht gute Gründe hat, warum die Freundschaft vorbei ist, solltest Du immer die Gelegenheit nutzen und über Dein eigenes Verhalten und Deine eigenen Entscheidungen nachdenken. Deine Macken sind Teil Deiner einzigartigen Persönlichkeit und Du wirst sie auch nie vollkommen loswerden (und das sollte auch nicht Deine Absicht sein). Aber es hat noch nie jemandem geschadet, etwas selbstkritischer zu sein. Und an diejenigen, die wie ich eine Menge solcher Macken haben: Schöpfe Mut daraus, dass Leute, die die Macken anderer Leute nicht akzeptieren können, selbst auch nicht sehr leicht Freunde finden.

    15. Schreibe auf, welche Qualitäten ein Freund für Dich haben muss.

    Universal

    Warum hat diese Freundschaft nicht funktioniert? Was hatte die andere Person an sich, dass ihr Probleme miteinander hattet? Vielleicht war sie Dir zu extrovertiert?Vielleicht war sie ein Ordnungsfreak und Du ein notorischer Chaot? Wenn Du darüber nachdenkst, was schiefgelaufen ist, kannst du festlegen, nach welchen Qualitäten Du in Zukunft Ausschau hältst.

    Noch viel wichtiger ist, dass es sich lohnt, eure unvereinbaren Eigenschaften unter die Lupe zu nehmen, um eventuell ein Muster zu erkennen. Wenn die Person nicht gut für Dich war, warum hast Du sie ursprünglich gewählt? Wenn Du Dich fortlaufend mit einer bestimmten Art von Person anfreundest, dann wird es Zeit, Dir das abzugewöhnen.

    16. Suche Dir Aktivitäten, bei denen Du neue Leute kennenlernst.

    17. Verstecke alles, das Dich an die Person erinnert.

    18. Versuche, keinen Groll zu hegen.

    Netflix / Via phoebetonkin-gifhunter.tumblr.com

    Sei wütend. Verfluche die Person und reg Dich so richtig über sie auf. Und dann machst Du einfach weiter. Vielleicht war diese Person absolut und total scheiße zu Dir, aber alles was Du tun kannst, ist sie aus Deinem Leben zu entfernen, daraus zu lernen und die Person zu vergessen. Leute sind ANDAUERND scheiße zueinander.

    Dein ehemaliger Freund/Deine ehemalige Freundin war nicht die erste Person, die scheiße zu jemandem war und ganz bestimmt nicht die letzte. Wenn Du ein Ventil für Deine Wut brauchst, dann fang mit Kickboxen an. Oder denk ernsthaft mal über ein Gespräch mit einem Therapeuten nach. Oder sende der Person einfach eine Glitzerbombe. Aber lass Deine Wut nicht an Dir nagen - die einzige Person, der das schadet, bist Du.

    19. Erinner Dich daran, dass Du nicht allein bist.

    prettysatisfied.tumblr.com

    Ich weiß nicht, ob ich die einzige bin, aber für mich war es immer viel beschämender, über fehlgeschlagene Freundschaften als über fehlgeschlagene Liebesbeziehungen zu reden. Das Ende einer Liebesbeziehung kann viele Gründe haben, die mit Dir gar nichts zu tun haben. Aber wenn jemand nicht Dein Freund sein möchte, dann kann Dich diese Person schlicht und ergreifend nicht ausstehen, was, wie ich finde, eine viel grausamere Zurückweisung ist.

    Die Sache ist, dass ich kaum jemanden kenne, der noch nicht mit einer beendeten Freundschaft fertig werden musste. Freundschaften kommen und gehen. Ihr wachst, Ihr verändert euch, Ihr zerstreitet euch, Ihr versöhnt Euch vielleicht wieder. Das gehört alles zum Leben. Was ich versuche, zu sagen: Du bist nicht alleine. Dieses Jahr habe ich neue Freunde kennengelernt, mich aber auch von einigen getrennt. Das war kacke. Aber mir geht's gut. Jeden Tag geht's mir besser. Und glaub mir, auch Dir wird es gut gehen.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form