Updated on 20. Aug. 2019. Posted on 29. Juni 2018

    13 Geschirrspül-Hacks, bei denen du dich fragst: "Warum wusste ich das noch nicht?"

    Pack kleinere Gegenstände in ein Wäschenetz, bevor du sie in die Spülmaschine legst!

    Anna Aridzanjan / BuzzFeed

    1. Lege dein Abtropfgestell auf deine Frischhaltedosen, damit sie sich nicht überschlagen und mit Wasser auffüllen.

    u/thecatunderthebed / Via reddit.com

    2. Hol dir einen waschmaschinenfesten Mikrofaser-Schwamm, damit du nicht jede Woche einen Schwamm wegwerfen musst.

    AmazonAddict / Via amazon.com

    Schwämme saugen sich mit einer Menge fieser Bakterien voll, innerhalb einer Woche ist ihre Nutzung nicht mehr hygienisch. Ein Mikrofaser-Topfschwamm ist genauso effektiv — wenn nicht noch effektiver — wie ein normaler Schwamm, aber du kannst ihn am Ende der Woche einfach in die Waschmaschine schmeißen und mit hohen Temperaturen waschen. Weniger Müll, yay!

    3. Hänge ein Drahtregal direkt über die Spüle, sodass dein Geschirr in die Spüle statt auf die saubere Theke tropft.

    diytothesoundofhi-fi.blogspot.com

    Falls deine Küchenschränke so arrangiert sind, dass das nicht funktioniert, versuche es mit einer Duschablage an der Wand, wo dein Besteck, deine Tassen und deine Gläser trocknen können. Hier erfährst du mehr.

    4. Hebe Eierschalen auf, um deinem Schwamm extra Scheuer-Power zu verleihen.

    Angela Corbelli / Via youtube.com

    Zerkrümel sie in der Pfanne und verreibe sie zusammen mit deinem Schwamm. Die Schalen sind grob genug, um Essensreste und eingebranntes wegzuscheuern, aber sie lassen keine Kratzer zurück. Du kannst sie auch in schmale Vasen, die schwer zu reinigen sind, stecken und sie gemeinsam mit Seife und Wasser schütteln. Hier erfährst du mehr.

    5. Lege Deckel und andere kleine Gegenstände in ein Wäschenetz, damit diese nicht durch die Gitter in der Spülmaschine fallen.

    thriftyfun.com

    Benutze ihn für Deckel, Schnuller, extrakleine Plastikbehälter und andere Gegenstände, die keinen wirklichen Platz im Geschirrspüler haben. Hier erfährst du mehr.

    6. Hebe Orangenschalen auf, damit du damit fleckige Tassen säubern kannst.

    Angela Corbelli / Via youtube.com

    Tauche die weiße Seite der Schale in Salz und scheuere damit die Tasse. Einmal abspülen, und schon ist die Tasse wie neu. Hier erfährst du mehr.

    7. Und schrubbe dein Schneidebrett aus Holz mit einem Zitronenschnitz und Salz, falls es einen unangenehmen Geruch entwickelt.

    livesimply.me

    Nachdem du das Brett geschrubbt hast, lass es 10 Minuten stehen und spüle es mit heißem Wasser ab. Hier erfährst du mehr.

    8. Weiche deine Töpfe und Pfannen mit einem Trocknertuch und heißem Seifenwasser ein, um Fettflecken und anhaftendes Essen leichter entfernen zu können.

    Ashley McGetrick / Via buzzfeed.com

    Nach einer Stunde Einweichen sollten die Flecken einfach mit einem Schwamm auszuwischen sein. Hier erfährst du mehr.

    9. Stelle dir eine Schüssel mit Seifenwasser neben die Spüle, damit du kein Spülmittel verschwenden musst.

    Gilaxia / Getty Images

    Anstatt Spüli auf den Schwamm zu geben, vermische es mit heißem Wasser und tunke den Schwamm einfach ein. Du erhältst die richtige Menge Seifenlauge und verbringst weniger Zeit damit, die Seife vom Geschirr zu entfernen.

    10. Mixe Spülmittel und Wasser, um das Innere deines Mixers zu waschen, ohne dir die Finger an den Klingen zu schneiden.

    thefrugalgirls.com

    Nach etwa 30 Sekunden Mixen gießt du das Seifenwasser aus und spülst den Mixer. Hier erfährst du mehr.

    11. Weiche deine Messer in Zitronensaft ein, falls sie zu rosten beginnen.

    fabulesslyfrugal.com

    Stecke sie mit der Klinge voran in einen großen Becher voller Zitronensaft. Lasse sie ein paar Minuten lang einweichen, bevor du sie abspülst und mit einem Schwamm abwischst. Hier erfährst du mehr.

    12. Lagere das schmutzige Geschirr in einem großen Behälter, damit dein Spülbecken nicht vollgestellt ist – und du Platz hast, darin zu arbeiten.

    Facebook: buzzfeednifty

    Bonuspunkte, wenn du den Behälter mit heißem Spülwasser auffüllst, sodass das Geschirr einweichen kann, während du arbeitest. Hier erfährst du mehr.

    13. Räume das untere Abtropfgestell der Spülmaschine zuerst aus, damit nicht das ganze Wasser von oben nach unten spritzt.

    Alexraths / Getty Images

    Die Becher füllen sich manchmal mit Wasser, das auf deine trockenen Teller und dein Besteck spritzt. Hier erfährst du mehr.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form