Posted on 26. Juni 2018

    17 verblüffende Promi-Fakten, die du einfach nicht glauben wirst

    Kanye West hatte sich in London für ein Modestudium beworben, wurde aber abgelehnt.

    Wir haben die Mitglieder der BuzzFeed-Community gebeten, uns zu verraten, welcher Fakt über einen Promi sie völlig verblüfft hat. Und das kam dabei raus:

    1. Natalie Portman studierte in Harvard, während sie Star Wars drehte. – gracecrxmb

    Steven Senne / AP

    Nach Abschluss der Dreharbeiten zu Episode I – Die dunkle Bedrohung (die Premiere musste sie schwänzen, um für ihren Highschool-Abschluss zu lernen) nahm Portman wegen des Studiums in Harvard eine Auszeit von der Schauspielerei. Da sie aber den Vertrag für die Star Wars-Reihe schon unterzeichnet hatte, drehte sie Episode II – Angriff der Klonkrieger während der Semesterferien des ersten Studienjahres. Sie machte 2003 ihren Abschluss in Psychologie und hielt die Abschlussrede vor den Absolventen des Jahrgangs 2015.

    2. Elvis Presley war von Natur aus blond. – sharonshanae16

    Getty Images Archive

    Seine schwarze Tolle ist Kult, aber Elvis hatte von Natur aus kein dunkles Haar. Er war naturblond. Laut seinem Friseur Larry Geller musste sein Haar alle zwei bis drei Wochen gefärbt werden, damit es immer glänzend und tiefschwarz aussah.

    3. Barack Obama, Hillary Clinton und Martin Luther King haben eins gemeinsam: Sie haben mehr Grammys gewonnen als Katy Perry. – amygracexoxo

    Jon Levy / AFP / Getty Images, Frazer Harrison / Getty Images

    Alle drei haben Grammys in der Kategorie „Gesprochenes Wort” gewonnen (Obama sogar zweimal), aber trotz ganzer 13 Nominierungen seit 2009 hat Katy noch nie einen Grammy bekommen.

    Weitere überraschende Grammy-Preisträger sind die ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter und Bill Clinton.

    4. Kanye West hatte sich an der Londoner Hochschule Central Saint Martins für ein Modestudium beworben, wurde aber abgelehnt. – Gemma

    Dimitrios Kambouris / Getty Images

    Mit Yeezy hat er zwar eine supererfolgreiche Modekollektion, aber der Weg dorthin war für Kanye alles andere als leicht. Er hatte sich an der Hochschule Central Saint Martins beworben, zu deren Absolventen Alexander McQueen und Stella McCartney zählen, wurde aber abgelehnt, weil er „zu berühmt” war.

    5. Will Smiths vollständiger Vorname ist Willard, nicht William. – makeupzoe

    Jamie McCarthy / Getty Images

    Japp! Irgendwie ist das total verblüffend. Vielleicht liegt es daran, dass sein Alter Ego in Der Prinz von Bel-Air William heißt?

    6. Leighton Meester alias Blair Waldorf aus Gossip Girl wurde geboren, als ihre Mutter im Gefängnis war. – makeupzoe

    Jason Merritt / Getty Images

    Zwischen Meesters Erziehung und Blair Waldorfs Lebensstil an der Upper East Side liegen Welten: Sie wurde geboren, während ihre Mutter in den 80er-Jahren eine zehnjährige Haftstrafe wegen ihrer Beteiligung an einem Drogenschmuggler-Ring verbüßte. Leighton kam nach ihrer Geburt zu ihrer Großmutter, die sich um sie kümmerte, bis ihre Mutter aus der Haft entlassen wurde. Leighton spricht offen über ihre Erziehung und sagt, die Erfahrung habe ihr geholfen, Menschen nicht aufgrund ihrer Vergangenheit zu verurteilen.

    7. Danny DeVito und Rhea Pearlman, die Wurmwald-Eltern in Matilda, sind im echten Leben miteinander verheiratet. – tucarra2013

    TriStar Pictures, Angela Weiss / Getty Images

    DeVito und Pearlman lernten sich 1971 kennen, heirateten 1982, haben drei gemeinsame Kinder und gründeten die Filmproduktionsfirma Jersey Films, aus der Filme wie Pulp Fiction und Erin Brockovich stammen. Im Jahr 2012 trennten sie sich nach 30 Jahren Ehe, kamen aber nach wenigen Monaten wieder zusammen und sagten die Scheidung ab. Leider machten sie im März dieses Jahres erneut Schluss.

    8. Die Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Brie Larson war einmal mit Jesse McCartney auf Tour. – ryanj4a2954bd4

    Glenn Weiner / EMPICS Entertainment, Robyn Beck / Getty Images

    Bevor Brie Larson eine ernsthafte Schauspielerin, Oscar-Preisträgerin und beste Freundin von Emma Stone wurde, eroberte sie mit ihrem Debütalbum Finally Out of P.E. die Herzen der Teenager im Sturm. Sie promotete ihr Album, von dem am Ende etwa 3.500 Stück verkauft wurden, indem sie mit Jesse McCartney („Beautiful Soul”) auf Tour ging.

    9. Courteney Cox ist heute älter als Tom Selleck war, als er in Friends ihren Freund Richard spielte. – Morgan Shanahan

    NBC

    Jeder, der sich nur ein bisschen mit Friends auskennt, erinnert sich an Richard, Monicas wesentlich älteren schnurrbärtigen Freund, gespielt von Tom Selleck. Selleck wurde im Januar 1945 geboren. Somit war er 51, als er 1996 die Rolle des Richard übernahm. Und Courteney Cox wurde am 15. Juni 1964 geboren, also ist sie heute 54 Jahre alt.

    10. Dakota und Elle Fanning sind entfernte Cousinen von Kate Middleton, Herzogin von Cambridge. – sarahcat18

    Chris Jackson / AFP / Getty Images, Mike Windle / Getty Images

    Die Verbindung ist recht schwach, aber 2016 haben Recherchen von Fachleuten auf Ancestry.com ergeben, dass die Herzogin von Cambridge und die Fanning-Schwestern von König Eduard I. abstammen und somit (sehr entfernte) Cousinen sind.

    Bei den Recherchen stellte sich zudem heraus, dass Kate auch entfernt mit Ellen DeGeneres und George Washington verwandt ist.

    11. Seth MacFarlane, der Schöpfer von Family Guy, hat mehrere Bigband-Alben veröffentlicht. – tannerh4025bec47

    Universal Republic Records

    Ja, der berühmte Erschaffer von Peter Griffin und Ted ist tatsächlich ein ziemlich guter Bigband-Musiker. Seit 2011 ist er bei Universal Republic Records unter Vertrag. Seitdem hat er drei Alben herausgebracht und war sogar zweimal für einen Grammy in der Kategorie „Bestes Gesangsalbum – Traditioneller Pop” nominiert.

    12. Nolan Gould, der Luke Dunphy in Modern Family spielt, ist Mitglied der Hochbegabtenvereinigung Mensa. – Brittany Helene Nolan, Facebook

    ABC / giphy.com

    Ja, Luke Dunphy ist zwar ein ziemlicher Idiot, aber im echten Leben ist das jüngste Mitglied der Dunphy-Familie erwiesenermaßen ein Genie, Mitglied der Hochbegabtenvereinigung Mensa, hat einen IQ von 150 und erhielt mit 13 Jahren seinen Highschool-Abschluss.

    13. Auch Kesha ist wahnsinnig klug: Im „SAT“-Test, den Studienplatzbewerber in den USA machen müssen, hat sie fast die höchste Punktzahl geschafft. – EGOfficial

    Noam Galai / Getty Images

    Berühmt wurde sie zwar mit dumpfen Party-Popsongs wie „Tik Tok” und „Your Love is My Drug”, aber das heißt nicht, dass sie nicht klug ist. 2010 erklärte sie in einem Interview mit NPR, sie sei in der Schule immer gut gewesen und das Lernen habe ihr Spaß gemacht: „Ich war im internationalen Hochschulprogramm eingeschrieben, ich liebte Physik und Mathe, und ich war in der Marching Band. Nach den Proben fuhr ich nach Belmont [College in Nashville] und hörte Vorlesungen zur Geschichte des Kalten Krieges.”

    14. Betty White ist älter als Schnittbrot. – kwaters2017

    Getty Images, Jesse Grant / Getty Images

    Geschnittenes Brot wurde in den USA erstmals im Juli 1928 in einer Bäckerei in Missouri verkauft. Betty White wurde mehr als sechs Jahre früher geboren, am 17. Januar 1922.

    15. Julie Andrews' Singstimme war nach einer verpfuschten Operation in den 90er-Jahren fast völlig ruiniert. – Rhiannon Stringer, Facebook

    Walt Disney Pictures

    1997 ließ sich der Star aus The Sound of Music und Mary Poppins gutartige Knötchen auf den Stimmbändern operativ entfernen. Als sie aufwachte, stellte sie fest, dass sie nicht mehr singen konnte. Professionell sang sie erst wieder in Plötzlich Prinzessin. Das Singen gelang ihr auf Anhieb, die anderen Schauspieler und die Crew waren zu Tränen gerührt.

    16. Steve Buscemi war als Jugendlicher bei der New Yorker Feuerwehr. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 kam er zurück, um mitzuhelfen. – caitlinm18

    HBO, Paul Hawthorne / Getty Images

    Bevor Buscemi seine unglaublich erfolgreiche Schauspielkarriere begann, hatte er in den frühen 80er-Jahren in New York als Feuerwehrmann gearbeitet. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 kehrte er vorübergehend zu seinem alten Arbeitgeber zurück, um bei den Aufräumarbeiten am Ground Zero zu helfen. Er produzierte sogar einen Dokumentarfilm mit dem Titel A Good Job über die Arbeit der New Yorker Feuerwehr.

    17. Nicolas Cages Geburtsname lautet Nicholas Kim Coppola. Sein Künstlername basiert auf seiner Lieblings-Comicfigur, Luke Cage. – Beatrice Toscano, Facebook

    Sascha Steinbach / Getty Images, Netflix

    Cage ist eigentlich ein Mitglied der Familie Coppola, die sozusagen zur Film-Aristokratie gehört: Sein Onkel ist der Regisseur Francis Ford Coppola („Der Pate”), seine Cousine die Regisseurin Sofia Coppola und sein Cousin der Schauspieler Jason Schwartzman. Aber als Cage Schauspieler wurde, änderte er seinen Namen, um sich von seinen berühmten Verwandten abzugrenzen. Er benannte sich nach Luke Cage, seiner Lieblingsfigur aus den Marvel-Comics. Sei Sohn Kal-El ist ebenfalls nach einem Superhelden benannt: Kal-El ist der Geburtsname von Superman.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form