back to top

11 Dinge, die Du über die unebene Haut auf Deinen Armen wissen musst

Diese kleinen, rötlichen Dellen und Beulen hast nicht nur Du.

Gepostet am

Dieses Phänomen heißt Keratosis pilaris (umgangssprachlich als Reibeisenhaut bekannt, kurz KP) und ist leicht als rötliche, raue Haut erkennbar, die einer dauerhaften Gänsehaut ähnelt.

instagram.com

1. Wenn Du KP hast, bist Du nicht einmal ansatzweise allein damit.

FOX / Via giphy.com

Laut Zahlen des National Health Service ist in Großbritannien bis zu eine von drei Personen von KP betroffen. Die Krankheit sagt nichts über Deinen allgemeinen Gesundheitszustand aus – sie betrifft häufig ansonsten vollkommen gesunde Menschen.

Anzeige

5. Sie tritt typischerweise während der Kindheit auf und wird während der Pubertät schlimmer - wird aber im Erwachsenenalter auch wieder besser und verschwindet oft mit dem Alter vollständig.

NBC / Via giphy.com

Jepp, als ob die Pubertät nicht sowieso schon schlimm genug wäre, betrifft die Veranlagung 50 bis 80 Prozent der Heranwachsenden. Sie ist unter Senioren am wenigsten verbreitet.

Anzeige

6. Sie wird von einem ziemlich verflixt wissenschaftlich klingenden Kram verursacht...

ABC / Via pbsdigitalstudios.tumblr.com

Gemäß dem National Health Service ist die Veranlagung das Ergebnis einer überschüssigen Keratin-Produktion (ein Protein, das sich in Haarwurzeln findet) in der äußeren Schicht Deiner Haut. Das überschüssige Keratin blockiert die Haarwurzeln und bewirkt eine Vergrößerung Deiner Poren, und dass sie rau und uneben werden.

7. Während die Haut an Deinen Oberarmen und Oberschenkeln am wahrscheinlichsten betroffen ist, kann KP in selteneren Fällen auch an Deinen Unterarmen und am unteren Rücken auftreten.

instagram.com

Es gibt sogar verschiedene noch seltenere Varianten der Veranlagung, die Gesicht, Hals, Kopfhaut und den Augenbrauen-Bereich betreffen können.

8. Es ist symmetrisch!

instagram.com

Das hier ist wahrscheinlich nicht so interessant, aber es ist dennoch auf eine Art cool: KP tritt immer auf beiden Armen, beiden Beinen oder beiden Gesichtshälften auf.

9. Sie ist oft im Winter aufgrund des kälteren und weniger feuchten Wetters stärker ausgeprägt.

Disney / Via giphy.com

KP ist im Grunde eine Variante von sehr, sehr trockener Haut (das ist der Grund, warum dem sie bei Menschen mit Ekzemen so verbreitet ist), daher wird sie durch die kalte, trockene Winterluft tendenziell verschlimmert.

Anzeige

10. Es kann nicht vollständig geheilt werden (sorry!), es gibt aber einige Dinge, die Du tun kannst, um Deine KP etwas zu verbessern.

instagram.com

Es besteht kein Grund, zu einem Hautarzt zu gehen, um KP bei Dir behandeln zu lassen. Es gibt keine Möglichkeit, sie vollständig zu heilen, deshalb wäre das eine ziemliche Zeitverschwendung. Es gibt jedoch Dinge, die Du gemäß dem National Health Service tun kannst, um die Veranlagung zu lindern. Es wird empfohlen, regelmäßig ein Peeling anzuwenden, Feuchtigkeitscremes aufzutragen, die Salicyl- oder Milchsäure enthalten, und seifenfreie Reinigungsmittel anstatt normaler Seife auf dem betroffenen Bereich zu benutzen.

11. Das wichtigste ist zu wissen, dass Du Dich dadurch nicht verunsichern lassen solltest. Nicht nur viele Menschen haben KP, es ist auch sehr wahrscheinlich, dass es weniger wird, wenn Du älter wirst.

Hol Dir BuzzFeed Deutschland auf Facebook!