„Spinning Out" ist gerade auf Netflix rausgekommen und ich brauch direkt die zweite Staffel

    Die erste Staffel hab ich in einem Rutsch geguckt.

    Netflix hat das Jahrzehnt mit der Eiskunstlauf-Dramaserie Spinning Out ziemlich stark begonnen.

    Netflix

    Ich habe Neujahr auf dem Sofa verbracht und die ganze Staffel geschaut. 2020 fing für mich ziemlich gut an.

    Die Serie folgt Katerina Baker (Kaya Scodelario) ein paar Jahre nach einer Kopfverletzung auf dem Eis, die sie für das Ende ihrer Karriere gehalten hat. Als aber Justin Davis (Evan Roderick) eine neue Partnerin braucht, schafft Kat den schweren Übergang vom Solo- zum Paarlauf und wird auf dem Weg mit vielen Problemen konfrontiert.

    Netflix

    Ich sag's wie's ist: Die Serie hat mich mit dem Versprechen von Romantik und Eiskunstlauf geködert, aber was ich erst für ein seichtes guilty pleasure gehalten hatte, stellte sich dann tatsächlich als fesselndes und überzeugendes Fernsehen heraus.

    Netflix

    Die Serie ist fast so intensiv wie Kats Blick.

    Daher will ich auch dich davon überzeugen, dass du Spinning Out so bald wie möglich an einem Stück sehen solltest.

    1. Zunächst mal geht's in der Serie nicht nur um Eiskunstlauf, sondern auch um mentale Gesundheit.

    Netflix

    Kat und ihre Mutter Carol (January Jones) leben mit einer bipolaren Störung und die Serie zeigt – ohne zu viel zu verraten – die Aufs und Abs der Krankheit und all derer, die davon betroffen sind.

    2. Und wo wir von January Jones sprechen: Ihre Darstellung einer komplizierten Mutter, deren Leben sich um die sportliche Karriere ihrer Tochter dreht, haut einen um.

    Christos Kalohoridis / Christos Kalohoridis/Netflix

    3. Die Erfahrungswelten von People of Color im Profisport sind ebenfalls Thema.

    Netflix

    Marcus (Mitchell Edwards) ist ein vielversprechendes Snowboarding-Talent und Schwarz, was ihn vor ganz eigene Herausforderungen stellt. Eiskunstläuferin Jenn (Amanda Zhou) bemüht sich trotz gesundheitlicher Probleme den Hoffnungen ihrer Familie gerecht zu werden, die chinesische Einwander*innen sind.

    4. Uuuuuund auch die LGBT-Community wird repräsentiert.

    Netflix

    Nochmals, ohne zu viel verraten zu wollen, Dasha (Svetlana Efremova), die Trainerin von Kat und Justin, hat einen ganz eigenen Plot, in dem es um eine verloren geglaubte Liebe geht.

    5. Die Serie dreht sich vor allem um die weiblichen Charaktere, die vielschichtig sind und über sich hinauswachsen.

    Netflix

    Justins Stiefmutter Mandy (Sarah Wright Olsen) und Carol stehen im direkten Gegensatz zueinander. Die eine ist die Mutter, die Kat hätte haben sollen und Carol ist die Mutter, die Kat tatsächlich hat. Und auch wenn das für Konflikte sorgt, ist ihr Zusammenspiel einfach fantastisch.

    6. Die Liebe-/Hass-Dynamik zwischen den Schwestern, die in so ziemlich allem miteinander konkurrieren, ist toll.

    Netflix

    Sowohl Kat als auch Serena (Willow Shields) sind ehrgeizige Eiskunstläuferinnen. Kat ist bipolar und Serena nicht. Während Serena eine super Eiskunstläuferin ist, ist irgendwie allen klar, dass Kat das gewisse Etwas hat, sehr zur Bewunderung und zum Verdruss Serenas.

    7. Allgemein ist es toll, dass es den Frauen primär um ihre Leidenschaft, Ambitionen und Herausforderungen geht und nicht um Männer.

    Netflix

    Obwohl Justin ein Faktor ihrer Freundschaft ist, hat die Beziehung von Kat und Jenn VIEL mehr Tiefe als Boy Drama.

    8. Wo wir gerade von Jungs sprechen ... Kats Beziehung zu Justin – auf und neben dem Eis – wird dich von Anfang bis Ende in ihren Bann ziehen.

    Netflix

    Für ein Paar, das viel Zeit auf dem Eis verbringt, ist da eine Menge Feuer.

    9. Außerdem sind da noch diese WUNDERSCHÖNEN Choreographien.

    Netflix

    Meine Güte. Kann ich Schlittschuhlaufen? Nein. Will ich jetzt eine olympische Eiskunstläuferin werden? Absolut.

    10. Es gibt auch ein paar Cameo-Auftritte! Wie der zweifache Olympiateilnehmer Johnny Weir ...

    Netflix

    Johnny Weirs Performance ist der Stoff, aus dem Träume gemacht werden.

    11. ... und Jonathan Van Ness aus Queer Eye!

    Netflix

    Er ist wie gemacht für diese Rolle.

    12. Und wenn dich NICHTS davon überzeugt hat, ist da noch eine entzückende Katze namens Yoka.

    Netflix

    Er ist wirklich meine Lieblingsfigur. Schau dir dieses Gesicht an.

    Also, tu dir selbst einen Gefallen und schau dir schnellstens Spinning Out an! Du wirst es nicht bereuen.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form