back to top

Waaaaas, dieser Garnelen-Katsu-Reis-Burger ist ohne Brot und trotzdem geil?

Keine Sorge, Kohlehydrate sind trotzdem drin.

Gepostet am

ZUTATEN

100g Garnelen

100g Tofu

1 EL Mayonnaise

Salz

Pfeffer

2 Eier

Mehl

Panko

Öl

300g gekochter Reis

2 Blätter grüner Blattsalat

Tartar Sauce

1 gekochtes Eis

2 EL Mayonnaise

1 EL Pickles (eingelegte Essiggurken)

2 EL Zwiebel

ZUBEREITUNG

Garnelen zur Hälfe in kleine Stücke schneiden, die andere klein schneiden bis eine "Paste" entsteht.

Garnelen und Tofu in eine Schüssel geben und mit einer Spachtel vermengen. Mayonnaise, Salz und Pfeffer hinzugeben und vermischen.

Mit den Händen einen Burger-Patty formen.

Den Garnelen-Burger nacheinander in Mehl, Ei und Panko tunken.

In Öl frittieren, bis der Burger goldbraun ist, dann das Öl auf einem Stück Küchenrolle abtropfen lassen.

Eine ungefähr Burger-große Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen und circa 2cm hoch mit gekochtem Reis füllen, dann festrdrücken, sodass am Ende zwei Reis-Patties entstehen.

Bei mittlerer Hitze anbraten bis das Äußere braun ist, an besten mit einem Spritzer Sesamöl.

Für die Tartar-Sauce ein gekochtes Ei, Mayonnaise, Pickles und Zwiebeln vermischen.

Den Burger "bauen": Reis-"Brötchen", Blattsalat, Garnelen Katsu, Tartar-Sauce, Reis-"Brötchen".

Reinhauen!