• Spritz badge

18 Fehler, die du mit Kondomen machen kannst

Hart, aber wahr.

Charles Deluvio, Unsplash

Kondome schützen vor sexuell übertragbaren Krankheiten und helfen bei der Verhütung. Aber das wusstest du wahrscheinlich schon.

Lemontreeimages / Getty Images / Via thinkstockphotos.com

Kondome sind der beste Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten und HIV. Wenn sie richtig angewendet werden, helfen sie dabei, Schwangerschaften bis zu 98 Prozent effektiv zu verhüten. Aber um Kondome ~richtig~ zu benutzen, gehört doch etwas mehr dazu, als einfach mit dem nächstbesten Gummi loszulegen.

Ob du also Kondome als Empfängnisverhütung benutzt oder als Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten, die du dir durch Oral-, Anal- oder Vaginalsex einfangen kannst, beachte dabei Folgendes:

1. Das Kondom muss die GANZE Zeit über getragen werden.

Dieses Video auf YouTube ansehen

youtube.com

Damit Kondome funktionieren können, müssen sie über die gesamte Dauer des Geschlechtsverkehrs getragen werden — auch wenn du zusätzlich eine andere Methode der Empfängnisverhütung einsetzt. Laut einer Studie haben nur 59 Prozent derjenigen, die Kondome zusammen mit der Pille benutzt haben, das Gummi die ganze Zeit über getragen. Die Übrigen haben das Kondom erst nach dem Genitalkontakt übergezogen oder es vor dem Ende abgenommen. Das ist ein großes Problem, da Geschlechtskrankheiten bei jedem Hautkontakt der Genitalien übertragen werden können. Zieh das Kondom also gleich zu Beginn über und lass es bis zum Schluss drauf.

2. Aber benutze keine Öle und Lotionen mit Latexkondomen.

Eatcute / Getty Images / Via thinkstockphotos.com

Produkte wie Kokosnuss- oder Massageöl, Lotionen oder Vaseline können das Latex zersetzen, also benutze stattdessen lieber Gleitmittel auf Silikon- oder Wasserbasis, so Sexforscherin Dr. Debby Herbenick, Autorin von Because It Feels Good gegenüber BuzzFeed.

3. Achte immer auf das Haltbarkeitsdatum.

NBC / Via popsugar.com

Ja, Kondome haben ein Haltbarkeitsdatum. Die meisten halten einige Jahre, aber manche Kondome mit zugesetztem Gleitmittel oder Spermizid haben eine geringere Lagerbeständigkeit, so Herbenick. Schau also unbedingt aufs Etikett, bevor du es benutzt.

4. Warte bis der Penis steif ist, bevor du das Kondom überziehst.

forums.somethingawful.com

Dadurch stellst du sicher, dass es auch wirklich passt und beim Sex nicht verrutscht, so Kerner.

5. Lass an der Spitze etwas Platz, damit nichts ausläuft.

safeinthecity.org / Via youtube.com

An der Spitze des Kondoms befindet sich das sogenannte Reservoir, das das Sperma auffängt. Achte darauf, die Spitze beim Überziehen einzudrücken, damit dort Platz für das Ejakulat ist — sonst kann es an den Seiten rauslaufen, so Kerner.

6. Ja, man kann ein Kondom falschrum überziehen. Mach das bitte nicht.

Planned Parenthood / Via youtube.com

Wenn du das Kondom versehentlich falschrum übergezogen hast (sodass die Krempe nach unten statt nach oben zeigt), wird es sich wahrscheinlich nicht ganz entrollen lassen. Nimm es einfach ab und fange mit einem neuen Kondom noch mal von vorne an, da an dem alten schon etwas Präejakulat haften könnte.

7. Das Kondom sollte sich leicht abrollen lassen und den Penis vollständig abdecken.

Planned Parenthood / Via youtube.com

Um ein Kondom richtig überzuziehen, musst du es zunächst auspacken. Dazu reißt du die Verpackung vorsichtig seitlich auf, aber pass auf, dass du das Kondom nicht beschädigst. Dann legst du das Kondom auf den Penis und kneifst die Spitze des Kondoms sachte zu, damit im Reservoir Platz für das Ejakulat bleibt. Schließlich ziehst du es bis zum Ende des Penis über. Achte darauf, dass es sich dicht anschmiegt — aber nicht zu eng ist — sodass es beim Sex nicht verrutschen oder reißen kann.

8. Warte nach dem Sex nicht zu lange damit, das Kondom abzunehmen.

safeinthecity.org / Via youtube.com

Bei den meisten Männern geht die Erektion nach der Ejakulation ziemlich schnell wieder zurück, so Kerner. Du solltest das Kondom vor dem Erschlaffen abnehmen, da sonst Sperma rausfließen oder das Kondom abfallen könnte.

Halte den Rand gut fest wenn du das Kondom abnimmst, damit nichts ausläuft. Bonuspunkte gibt's dafür, wenn du das Kondom vor dem Wegwerfen zusammenknotest.

9. Es gibt SO VIELE verschiedenen Sorten von Kondomen, probiere sie am besten alle aus.

Warner Bros. / Via nmonicaa.tumblr.com

Kondome gibt es in allen erdenklichen Formen, Größen, Farben und Beschaffenheiten. Nicht alle Gummis fühlen sich gleich an, also experimentiere ein bisschen rum.

10. Achte auf die passende Größe.

Universal Pictures / Via taniaburrito.tumblr.com

Man kann nicht genug betonen wie wichtig es ist, verschiedene Kondome auszuprobieren um das für dich beste Exemplar zu finden. Wenn sich das Kondom nicht bis zum Ende des Penis abrollen lässt, ist es wahrscheinlich zu eng. Eigentlich reißen Kondome äußerst selten. Wenn dir das aber schon mehrmals passiert ist, brauchst du eine größere Größe oder mehr Gleitmittel, so Herbenick. Wenn dir das Kondom zu groß vorkommt oder beim Sex herumrutscht, solltest du es mit einer kleineren Größe versuchen. Mit Kondomen ist es übrigens wie mit Jeans: Deine Größe kann unter den verschiedenen Marken variieren, so Sexualpädagogin Elle Chase gegenüber BuzzFeed Life.

11. Du brauchst wahrscheinlich kein Spermizid.

12. Das Kondom überzuziehen sollte zum Vorspiel gehören und keine peinliche Unannehmlichkeit sein, die die Stimmung killt — und den Ständer.

13. Jup, auch für Oralverkehr solltest du Kondome benutzen.

NBC / Via reactiongifs.com

Untersuchungen zufolge werden Kondome für den Oralverkehr in nur 10 Prozent der Fälle benutzt, so Herbenick. Schon klar, realistisch gesehen wissen wir, dass du dich wahrscheinlich nicht daran halten wirst. Aber lass dir trotzdem gesagt sein, dass ein Kondom beim Oralsex den besten Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten und HIV bietet. Kondome oder Gleitmittel mit Geschmack können das Ganze etwas versüßen, so Chase. Aber es könnte ein paar Versuche brauchen, bis du findest, was dir wirklich gefällt.

Denk daran: Nur weil sich die meisten Menschen beim Oralverkehr nicht schützen, heißt das nicht, dass du darauf verzichten oder dir blöd vorkommen musst, wenn du darauf bestehst. Es ist dein Körper, deine Entscheidung und dein Risiko. Das Kondom ist die ~sichere~ Option.

14. Achte darauf, für jede sexuelle Handlung ein neues Kondom zu verwenden.

15. Die meisten Menschen hören viel zu früh damit auf, Kondome zu benutzen.

MTV / Via butnotquite.tumblr.com

Natürlich verlangt niemand, dass du mit deinem Partner auf ewig Kondome benutzt. Bevor ihr aber auf jeglichen Schutz verzichtet, solltet ihr darüber sprechen, euch auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen, euch einig darüber sein monogam zu leben und eine andere Form zur Verhütung nutzen (sofern das euch betrifft). Leider hören viele Paare einfach so und viel zu früh auf, Kondome zu benutzen, so Herbenick. Wenn du das tust, bevor ihr darüber gesprochen habt und beide getestet worden seid, setzt du dich dem Risiko sexuell übertragbarer Krankheiten aus.

16. Kondome für Frauen sind praktisch genau so effektiv wie die für Männer.

fc2femalecondom.com / Via youtube.com

Bei der richtigen Anwendung sind Kondome für Frauen zu 95 Prozent effektiv in der Schwangerschaftsverhütung. Zudem wird ihnen von der US-Lebens- und Arzneimittelaufsichtsbehörde FDA bescheinigt, vor sexuell übertragbaren Krankheiten und HIV zu schützen. Das einzige Problem damit ist, dass die meisten Menschen keine Ahnung haben was Kondome für Frauen sind. Dieses Video erklärt dir wie sie funktionieren.

17. Glaube auf absolut GAR keinen Fall, dass doppelt besser hält.

FOX / Via gifbay.com

Zwei Kondome zu benutzen hilft genau so wenig, wie die gleichzeitige Verwendung von Kondomen für Männer und Frauen. Das sorgt nur dafür, dass sie mit größerer Wahrscheinlichkeit reißen und somit das Infektions- und Schwangerschaftsrisiko steigt. Keine Sorge, ein Kondom ist genug. Wenn dein Kondom einmal reißen oder verrutschen sollte und du Angst vor einer möglichen Schwangerschaft hast, kannst du immer noch zur Pille danach greifen.

18. Falls du auf Latex allergisch reagierst, hast du immer noch Optionen.

Pederk / Getty Images / Via thinkstockphotos.com

Wenn du nach geschütztem Sex einen Juckreiz oder Hautirritation verspürst, hast du möglicherweise eine Latexallergie, so Chase. In diesem Fall gibt es massenweise Alternativen, die du ausprobieren kannst. Du kannst Polyisopren-Kondome wie Skyn oder Durex Avanti Bare RealFeel oder Polyurethan-Kondome wie Trojan Supra BareSkin probieren. Es gibt jede Menge Optionen. Schau am besten nach einer Verpackung, auf der „ohne Latex“ steht, so Herbenicks Vorschlag.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

RICHTIGSTELLUNG

In einer älteren Version dieses Posts wurde fälschlicherweise dazu geraten, einen Tropfen Gleitgel in das Kondom zu geben. Wir möchten darauf hinweisen, dass dadurch das Kondom rutschen oder reißen kann.

BuzzFeed Daily

Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

Newsletter signup form