• sexualkunde18 badge
  • Spritz badge

10 Dinge, die du wissen solltest, bevor du deine Jungfräulichkeit verlierst

Um ehrlich zu sein: Selbst nach dem ersten (oder hundertsten Mal) können wir alle noch etwas zusätzliche Anleitung gebrauchen.

Getty / BuzzFeed

1. Die Jungfräulichkeit verlieren heißt nicht einfach Penis in Vagina.

Charles Deluvio / Unsplash

"Es gibt keinen universellen Konsens hinsichtlich der genauen Definition von 'Sex haben'", so die Beziehungs- und Sexexpertin Dr. Kristen Mark gegenüber BuzzFeed. Außerdem ist die Vorstellung der 'Jungfräulichkeit' sehr heterozentrisch. Das exkludiert eine ganze Bandbreite von Menschen, die ihrer Auffassung nach schon die Jungfräulichkeit verloren haben, aber eine ganz andere Definition dafür haben." Der Verlust der Jungfräulichkeit kann mit Penetration zusammenhängen, aber auch Analsex, Oralsex, manueller Stimulation, Dildos und so weiter. Es gibt keine festgelegten Kriterien, die dein erstes Mal erfüllen muss.

2. Dass die Entjungferung mit Blutungen einhergehen muss, ist zum Großteil ein Mythos.

Warner Bros / Via changchens.tumblr.com

Nicht jede Vagina blutet wie eine Stichwunde, wenn man zum ersten Mal Sex hat. "Einige Frauen stellen gar kein Bluten fest, aber es stimmt, dass einige Frauen stark bluten", so die Sexforscherin Dr. Debby Herbenick. Das kommt vom Verletzen des Jungfernhäutchens, das im Prinzip nur Gewebe in der Vagina ist. Jede Frau hat eine unterschiedliche Menge von Hymenalgewebe, in seltenen Fällen werden sie sogar ganz ohne geboren. Es gibt keinen Weg, vorauszusagen, wie sehr du bluten wirst, also... lass am besten vielleicht ein Licht an, schlägt Herbenick vor.

3. Wenn wir schon dabei sind: Das "Überprüfen des Jungfernhäutchens" ist kein Weg, um Jungfräulichkeit festzustellen.

Netflix / Via youtube.com

Wie gesagt haben verschiedene Leute verschiedene Mengen von Hymenalgewebe. Einige sind dünner, abgenutzter oder mit weniger Blutgefäßen als andere durchsetzt. Außerdem kann das Gewebe durch eine Vielzahl an Dingen reißen wie Körperaktivität, Masturbation, Fingern und so weiter, so Herbenick. Das Jungfernhäutchen also als aussagekräftig hinsichtlich der Frage, ob jemand schon Sex hatte, zu betrachten ... ergibt keinen Sinn.

4. Es muss nicht wehtun.

Fox / Via reactiongif.org

Wenn dein erstes Mal Penetration beinhaltet, kann leichter Schmerz oder Druck erwartet werden. Dennoch sollte es alles in allem trotzdem befriedigend sein — nicht schmerzvoll. Wenn es also sehr schmerzt, dann hört auf. Das könnte ein Zeichen dafür sein, dass mehr Vorspiel oder Gleitmittel nötig ist, so Mark.

5. Sich richtig aufzuwärmen ist ein Muss.

memes.com

Wenn man weiß, dass man endlich Sex haben wird, überspringen die meisten Leute das ganze Drumherum und kommen direkt zur Hauptveranstaltung. Mach das nicht. Wenn dein Ziel Vaginal- oder Analsex ist, dann sei dir sicher, dass dem Ganzen ein paar andere Aktivitäten vorausgehen. Die Forschung belegt, je mehr sexuellen Tätigkeiten man vorher nachgeht, desto einfacher ist es für Menschen, während des Verkehrs zum Orgasmus zu gelangen.

Und wenn du eine Vagina hast, macht das alles viel gemütlicher. "Der Vaginalkanal funktioniert so, dass wenn man erregt ist, etwas namens 'Ballonierung' eintritt, was den Kanal öffnet und Penetration erlaubt", so Mark. "Wenn es vor der Penetration keine Erregung gibt, kann es schmerzhaft werden." Außerdem hilft viel Vorspiel jemandem mit Penis dabei, eine stärkere Erektion zu bekommen, also haben alle was davon.

6. Gleitmittel macht alles so viel besser.

Columbia Pictures / Via fanpop.com

Experten können das nicht genug betonen. Gleitmittel ist nicht nur etwas für alte Menschen, die nicht von alleine feucht werden können. Versprochen. Etwas zusätzliche Glitschigkeit hilft bei einem geschmeidigeren und befriedigerenden Gefühl — egal was wo rein kommt. Vor allem wenn du Schmerz bei der ersten Penetration fühlst, NIMM GLEITMITTEL.

Du solltest aber wissen, dass ölbasierte Gleitmittel sich mit Latexkondomen nicht vertragen und ihre Effektivität vermindern können. Du solltest also ein wasser- oder silikonbasiertes Gleitmittel ausprobieren.

7. Ein Orgasmus sollte nicht das oberste Ziel sein.

Fox Searchlight Pictures / Via handleunknown.tumblr.com

Ja, Orgasmen sind großartig, aber konzentriere dich nicht darauf, wann/wie/ob du einen bekommst. "Das Kennenlernen des anderen Körpers ist genauso Teil der sexuellen Erfahrung wie ein Orgasmus", so Mark. "Lernen zu können, was der Partner mag und nicht mag, ist Teil des Vergnügens." Es kann Jahre dauern, herauszufinden, wie man mit einer anderen Person zum Orgasmus kommt, also erwarte nicht, dass es sofort passiert.

8. Wenn du eine Vagina hast, wirst du wohl nicht beim ersten Mal zum Orgasmus kommen.

ABC / Via replygif.net

Fifty Shades of Grey hat dich belogen. Leider belegt die Forschung, dass es mit Vagina schlichtweg unwahrscheinlicher ist, beim ersten Mal zum Höhepunkt zu kommen, als mit Penis. Dennoch gibt es einige Sachen, die du tun kannst, um deine Chancen zu verbessern, wie beispielsweise Sex mit einem ähnlichen Partner, eine Menge Vorspiel und dich nicht nur auf die Penetration fokussieren, so Herbenick. Außerdem, wie wir schon erwähnten: Es kann für manche Leute wirklich JAHRE dauern, bis sie lernen, mit einer anderen Person zum Orgasmus zu kommen. Bleib also geduldig und verliere die Hoffnung nicht.

9. Du wirst eher zum Orgasmus kommen, wenn du und dein Partner sich näher kennen — physisch wie emotional.

Paramount Pictures / Via liketotallyclueless.tumblr.com

Die Forschung belegt, dass der Orgasmus in einer Beziehung wahrscheinlicher als in einer Affäre ist — egal ob es dein erstes oder 50. Mal ist. Doch gerade bei der Entjungferung kann der richtige Partner einen großen Unterschied bedeuten. "Ob du dein erstes Mal später bereuen wirst oder ob du es genießen wirst, hängt mit einer hohen Wahrscheinlichkeit damit zusammen, mit wem du deine Jungfräulichkeit verlierst und ob du eine enge Verbindung mit der Person hast", so Mark. Das bedeutet nicht, dass ihr seit langer Zeit zusammen sein müsst, doch ein gutes Gefühl und Vertrauen mit dieser Person sind sehr hilfreich.

10. Wenn du einen Penis hast, kann es sein, dass du sehr, sehr schnell kommst.

Universal Pictures / Via imgur.com

Und das ist völlig in Ordnung. Es ist dein erstes Mal in einer Vagina, einem Mund oder Anus, das ist aufregend. Aber versuche nicht, einen Orgasmus abzuwenden, indem du an Baseball oder Großeltern denkst oder so. Fokussiere dich auf deinen Partner und seine Bedürfnisse. Sorge dich weniger darum, wann du kommen wirst, so Mark. Selbst wenn du super schnell kommst, ist das kein Grund zur Panik — du kannst dich darauf fokussieren, deinen Partner zu befriedigen.

11. Erektile Dysfunktion betrifft nicht nur alte Männer, also verlier die Nerven nicht, wenn es dir passiert.

Fox / Via mtv.com

Schwänze kooperieren nicht immer, und das heißt nicht, dass du krank oder fürchterlich im Bett bist. Es ist wichtig, zu wissen, dass das jedem mit einem Penis passieren kann (ungeachtet des Alters) und das Druck und Nerven definitiv eine Rolle spielen können, so Mark. Wenn du mit jemandem zusammen bist, dem du vertraust und bei dem du dich wohl fühlst, kann dir das automatisch einen Teil der Angst nehmen. Wenn du Probleme hast, atme tief ein, erinnere dich daran, dass es normal ist, und versuche dich dann auf alles zu fokussieren, das sich gerade genial anfühlt.

12. Du kannst bei deinem ersten Mal Sex schwanger werden.

MTV / Via gurl.tumblr.com

Leider gibt es kein Freilos für Jungfrauen. Wenn dein erstes Mal einen Penis beinhaltet, der in eine Vagina ejakuliert, kannst du schwanger werden, so Herbenick. Bevor du also deine Jungfräulichkeit verlierst, überlege dir, welche Verhütungsmittel du benutzen möchtest, und sprich mit deinem Partner darüber ... am besten, bevor ihr nackt seid.

13. Ihr solltet definitiv trotzdem ein Kondom benutzen.

memecenter.com

Wenn nicht als Schwangerschaftsverhütung, dann wegen sexuell übertragbaren Infektionen — ja, selbst wenn ihr beide Jungfrauen seid. Warum? Weil Menschen lügen. Okay, das ist grob, aber im Ernst: Die Chance besteht immer, dass eine Person nicht ganz ehrlich ist, wenn sie sagt, dass sie noch nie Sex hatte, nur mit einer anderen Jungfrau oder was auch immer. Außerdem haben Leute variierende Definitionen, wenn es um Sex geht, und sexuell übertragbare Infektionen können sich genital, oral, anal und manchmal nur durch Hautkontakt verbreiten. Selbst wenn die Person also denkt, sie war in der Vergangenheit sicher, könnte sie sich irren.

Hier kannst du alles, was du über das Testen auf sexuell übertragbare Infektionen wissen musst, nachlesen. Und wenn dein erstes Mal Cunnilingus oder Anilingus beinhaltet, denke über ein Lecktuch nach. Denk daran, diese Barriere-Methoden schützen nicht vollständig gegen alle sexuell übertragbaren Infektionen, aber sind deine beste Verteidigungslinie.

14. Egal was du tust, kopiere nicht, was du in Pornos gesehen hast.

Screen Gems / Via meghanfizzy.tumblr.com

All dieses gewalttätige Stoßen und diese akrobatischen Stellungen sind keine Dinge, die jeder genießt, vor allem nicht beim ersten Mal. "Es dauert eine Weile, bis man das auf eine Weise beherrscht, das es sich gut anfühlt", so Herbenick. Akzeptiere, dass du ein Anfänger bist und noch erkundest und habe dabei Spaß.

15. Es stimmt nicht, dass deine Seele für immer an der Person hängt, mit der du zum ersten Mal Sex hattest.

Fox / Via gleeandthejanoskians.tumblr.com

Sicher, du blickst vielleicht verliebt (oder auch nicht) auf die Person zurück, wenn du in 20 Jahren mit deinen Freunden redest, aber du wirst nicht für immer an dieser Person hängen, wenn du nicht willst, so Herbenick. Dieser Mythos stammt daher, dass viele Leute eine Art Verbindung mit der Person spüren, mit der sie ihre Jungfräulichkeit verloren haben, aber das ist eher ein soziales Konstrukt als eine Garantie.

16. Sieh Masturbation als Übung für die echte Version.

Logo / Via logotv.tumblr.com

Es wäre etwas heuchlerisch, von einer Person zu erwarten, dass sie weiß, was sich toll für dich anfühlt, wenn nicht einmal du es bisher weißt. "Es hilft — vor allem Frauen — vor dem Sex mit einem Partner einen Orgasmus durch Masturbation zu haben", so Mark. Einige Menschen werden Zeit brauchen, um herauszufinden, was dir gefällt, was dir nicht gefällt und was dich wirklich zum Höhepunkt bringt. Aber all das herauszufinden, bevor du mit jemandem ins Bett gehst, könnte dein erstes Mal weniger überwältigend (im negativen Sinne) machen.

17. Deine Erfahrung beim Verlust der Jungfräulichkeit wird sicherlich nicht den Rest deines Sexlebens bestimmen.

3 Arts Entertainment / Via sempeternal.tumblr.com

Egal ob du ein gutes, schlechtes oder okayes erstes Mal hattest, du musst dir keine Sorgen darüber machen, dass es ein Omen dafür ist, wie Sex für dich auf ewig sein wird. Das gilt vor allem, wenn dein erstes Mal irgendeine Form von Missbrauch, Übergriff oder Nötigung beinhaltete. Du bist nicht, wie du deine Jungfräulichkeit verloren hast. Und denk daran, du entscheidest, was "die Jungfräulichkeit verlieren" wirklich bedeutet — ob es der erste einvernehmliche Sex, der erste gute Sex oder der erste Sex überhaupt war.

18. Es gibt keinen vorher festgelegten perfekten Zeitpunkt für Sex.

19. Jeder ist genauso nervös wie du.

A&M Films / Via sincerelyyours-thebreakfastclub.tumblr.com

Du bist nackt, er oder sie ist nackt, die Dinge werden ganz anders als zuvor, so ist das eben. Entspann dich, atme, mach langsam und erinnere dich daran, dass ein bisschen Panik normal ist.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Dieser Beitrag ist Teil unserer Themenwoche, in der sich alles um Sex, Sexualität und sexuelle Aufklärung dreht.

Nora Marleen/BuzzFeed

BuzzFeed Daily

Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

Newsletter signup form