Diese Warnzeichen einer Hitzeerschöpfung und eines Hitzschlags sollte jeder kennen

    Wenn draußen brütende Hitze herrscht, kann das gefährlich werden. Achte unbedingt auf diese Symptome!

    Bei hohen Temperaturen ist es wichtig, deinen Körper kühl zu halten und auf hitzebedingte Beschwerden zu achten.

    Cartoon Network / Via giphy.com

    Im Allgemeinen ist der menschliche Körper ziemlich gut darin, sich abzukühlen. Es gibt Mechanismen im Körper, wie das Schwitzen, die die innere Körpertemperatur stabil halten, auch wenn es draußen heiß ist. Aber wenn es außergewöhnlich heiß wird und dein Körper mit abkühlen nicht hinterher kommt, kann es zu hitzebedingten Beschwerden kommen.

    Eine Hitzeerschöpfung tritt auf, wenn der Körper überhitzt ist und sich nicht mehr abkühlen kann. Sie wird oft durch längere Einwirkung von heißen Temperaturen bei hoher Luftfeuchtigkeit verursacht, oft in Kombination mit anstrengender körperlicher Aktivität. Unter den entsprechenden Bedingungen kann das jedem passieren.

    Ohne Hilfe kann es zu einem Hitzschlag kommen, der schwersten Hitzeerkrankung, die zu Organversagen oder zum Tod führen kann. Allerdings treten sowohl bei Hitzeerschöpfung als auch bei Hitzschlag viele der gleichen Symptome auf. Deshalb ist es wichtig, den Unterschied zu kennen und zu wissen, wann du einen Notarzt rufen solltest.

    Die Symptome der Hitzeerschöpfung sind Müdigkeit, übermäßiges Schwitzen, klebrige Haut und Schwindel. Dies kann plötzlich auftreten oder auch erst nach ein paar Tagen.

    Lzf / Getty Images / Via gettyimages.com

    Eine Hitzerschöpfung tritt in leichter bis starker Ausprägung auf. Andere mögliche Symptome sind Muskelkrämpfe, Übelkeit, ein schwacher Puls, niedriger Blutdruck, Ohnmacht oder dunkler Urin, so Dr. Reed Caldwell, ein Notarzt aus New York.

    Menschen entwickeln eine Hitzeerschöpfung, wenn sie lange Zeit in einer heißen Umgebung ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr verbringen und in der Regel dabei arbeiten oder trainieren. Sie tritt häufiger im Sommer auf und wird oft bei Sportlern, Menschen, die im Freien arbeiten, Kindern, Strandbesuchern und Festivalbesuchern beobachtet.

    Hauptrisikofaktoren für eine Hitzeerschöpfung (und einen Hitzschlag) sind Alkoholkonsum oder Drogenkonsum. Wenn sie betrunken sind, vergessen die Leute genügend Flüssigkeit zu trinken und ignorieren die Warnzeichen des Körpers, erklärt Caldwell BuzzFeed News.

    Hitzeerschöpfung kann sehr schnell eintreten oder auch erst nach einiger Zeit. Jemand, der während einer Hitzewelle zur Mittagszeit laufen geht, kann sofort Symptome entwickeln, aber es kann Tage dauern, bis sie bei einer Person eintreten, die in einer heißen Wohnung ohne Klimaanlage festsitzt.

    Ein Hitzschlag ist ein medizinischer Notfall. Die typischen Anzeichen sind starke Kopfschmerzen, Verwirrung, trockene Haut und ein schneller Puls.

    Courtneyk / Getty Images / Via gettyimages.com

    Eine Hitzeerschöpfung kann zu einem Hitzschlag werden, was ein schwerer und lebensbedrohlicher Zustand ist. „Die Symptome sind starke Kopfschmerzen, eine hohe Körpertemperatur (über 39 Grad Celsius), Verwirrung, Übelkeit oder Erbrechen und trockene Haut oder die Unfähigkeit zu schwitzen", sagt Caldwell. Kinder können die gleichen Symptome haben, aber auch übermäßig schläfrig wirken und sich weigern, etwas zu trinken oder zu essen.

    Einige Leute können noch schwitzen, aber heiße, trockene Haut ist normalerweise ein zuverlässiger Indikator für einen Hitzschlag. Warum? „Sie sind in einer Situation, in der Sie schwitzen sollten, aber Ihre Haut ist trocken, was bedeutet, dass Ihr Körper so heiß ist, dass er die Fähigkeit zur Selbstkühlung verloren hat”, sagt Caldwell. Unbehandelt kann ein Hitzschlag zu Krampfanfällen, Hirnschäden, Muskelabbau (Rhabdomyolyse), Organversagen oder Tod führen.

    Jeder kann einen Hitzschlag entwickeln, aber einige Gruppen haben ein höheres Risiko. Dazu gehören Säuglinge und Kleinkinder, ältere Menschen und Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Lungen- oder Nierenerkrankungen. Auch Menschen, die unter heißen Bedingungen arbeiten müssen oder schwere Schutzkleidung tragen, sind ebenfalls gefährdet.

    Wenn du eine Hitzeerschöpfung hast, gehe an einen kühlen Ort und versuche, deinen Körper mit Flüssigkeit zu versorgen – wenn es ein Hitzschlag ist, ruf sofort die 112 an.

    Dlewis33 / Getty Images / Via gettyimages.com

    Eine Hitzeerschöpfung ist behandelbar. Du solltest alle überschüssigen Bekleidungsschichten ablegen und an einen kühlen, schattigen Ort oder in ein Gebäude mit Klimaanlage gehen und dort bleiben, damit deine Körpertemperatur nicht ansteigt, sagt Caldwell. Du kannst auch kalt baden oder duschen, um deinen Körper schneller abzukühlen. Versuche deinen Körper mit Wasser oder Elektrolytgetränken mit Flüssigkeit zu versorgen und beobachte deine Symptome in den nächsten Stunden. Wenn du dir Sorgen machst oder irgendwelche Fragen hast, wende dich an einen Arzt.

    Wenn du oder jemand anderes einen Hitzschlag entwickelt, zögere nicht die 112 anzurufen. „Wenn jemand diese Symptome zeigt, ist das nichts, was man zu Hause behandeln kann – die Person braucht medizinische Hilfe”, sagt Caldwell. Die Person sollte jedoch an einen kühlen Ort gebracht werden, bis medizinische Hilfe eintrifft. Eine Person mit Hitzschlag wird intravenös mit Flüssigkeit versorgt, ihre Symptome werden behandelt und eventuell für ein oder zwei Tage im Krankenhaus beobachtet.

    Du kannst das Risiko für einen Hitzschlag verringern, indem du dich regelmäßig mit Flüssigkeit versorgst und Pausen in klimatisierten Räumen machst.

    Pollyana FMS / Getty Images / Via gettyimages.com

    Glücklicherweise sind Hitzeerschöpfung und Hitzschlag vermeidbar. Die erste Maßnahme ist, deinen Aufenthalt im Freien zu begrenzen, wenn es sehr heiß und schwül ist. Du kannst zum Beispiel in den kühlen Morgenstunden laufen gehen oder in einem klimatisierten Fitnessstudio trainieren. Wenn sich deine Stadt inmitten einer Hitzewelle befindet, ist das vielleicht nicht die beste Zeit, um deinen Garten von Unkraut zu befreien oder ein großes Renovierungsprojekt durchzuziehen. Wenn du zu Hause keinen Zugang zu einer Klimaanlage hast, solltest du dich wenn möglich an einen öffentlichen, klimatisierten Ort begeben.

    Wenn du die Hitze nicht vermeiden kannst und aus irgendeinem Grund draußen sein musst, kannst du dich mit verschiedenen Maßnahmen schützen. Caldwell empfiehlt, möglichst leichte atmungsaktive Kleidung zu tragen, sich mit Sonnencreme und Hüten zu schützen, sich permanent mit Flüssigkeit zu versorgen und jede Stunde 10-15 Minuten Pause an einem kühlen, schattigen Ort zu machen.

    Wenn du ausreichend mit Wasser versorgt bist, musst du wahrscheinlich mehrmals am Tag auf Toilette gehen. Wenn du den ganzen Tag Flüssigkeiten zu dir genommen hast – egal ob Alkohol oder Wasser – und überhaupt nicht uriniert hast, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass du mit der Flüssigkeitszufuhr im Rückstand bist, sagt Caldwell.

    Achte auf deine Mitmenschen!

    „Wir müssen aufeinander aufpassen, wenn wir im Sommer draußen Spaß haben oder in der Hitze arbeiten, wobei wir ein besonderes Augenmerk auf Kinder, ältere Menschen und Menschen mit vielen medizinischen Problemen werfen müssen”, sagt Caldwell.

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form