• Quiz badge
  • Spritz badge

Dieses Quiz sollten wirklich alle meistern können, die einen Penis haben

Bist du bereit?

Avicenna / Imgur

Wir haben uns mit Dr. Harry Fisch zusammengesetzt, einem Urologen am Presbyterian Hospital in New York und Autor von Size Matters, um das ultimative Quiz über Penisse und Hoden zu schreiben. Viel Glück.

  1. 1. Was ist die durchschnittliche Länge eines erigierten Penisses?

    AndreyPopov / Thinkstock
    Richtig! 
    Falsch! 

    Die durchschnittliche Länge beträgt 13,12 cm!

    Tatsächlich gibt es eine Menge Studien über das Thema Penisgröße. 2014 haben Forscher eine Metaanalyse all der Daten der verschiedenen Studien durchgeführt, um die durchschnittliche Länge eines erigierten Penisses, eines schlaffen Penisses und eines schlaffen gestreckten Penisses zu ermitteln — gemessen von der Wurzel bis zur Spitze. Dafür haben sie ausschließlich Studien verwendet, bei denen die Penislänge von ärztlichem Personal gemessen wurde (Leute lügen) und die Männer mindestens 17 Jahre alt waren. Penisse mit angeborenen Defekten oder Anomalien haben sie ausgeschlossen. Dieser Durchschnittswert spricht also nicht für alle Penisse, aber für die meisten.

    Via TopStockFoto / Thinkstock
  2. 2. Wie viel schrumpft der Penis im Durchschnitt nach einer Erektion?

    rarrarorro / Thinkstock
    Richtig! 
    Falsch! 

    Der Penis schrumpft um etwa 2,5 - 5 cm.

    Auf Grundlage derselben Studie über Penisgrößen, beträgt die durchschnittliche Länge eines schlaffen (nicht gestreckten) Penisses 9,16 cm. Der Unterschied beträgt 3,96 cm. Im Durchschnitt schrumpft der Penis nach einer Erektion also um 2,5 - 5 cm. Das ist natürlich bei jedem anders, aber rund 4 cm normal.

    Via minoandriani / Thinkstock
  3. 3. Können sich die Hoden im Hodensack wirklich drehen?

    franhermenegildo / Thinkstock
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, die Hoden können sich im Hodensack drehen!

    Das ist die extrem schmerzhafte Hodentorsion. Wenn der Hoden rotiert, verdreht er den Samenleiter, welcher die Hoden mit Blut versorgt. Die Verdrehung löst eine plötzliche Unterbrechung der Blutzufuhr aus, was Schwellungen und fürchterliche Schmerzen verursacht. So eine Hodentorsion erfordert meist eine Notoperation. Sie kann während intensiver Aktivitäten wie Sport, aber auch im Schlaf passieren — doch meistens ist der Grund für die Hodentorsion nicht bekannt. Autsch!

    Via urologyhealth.org instagram.com
  4. 4. Was sind „Blaue Hoden“ (blue balls im Englischen)?

    instagram.com / Instagram: @matteomonticone
    Richtig! 
    Falsch! 

    Blaue Hoden (auch Kavaliersschmerzen) entstehen durch die Ansammlung von Blut und Körperflüssigkeiten in den Hoden!

    Wenn durch Stimulation mehr Blut in den Penis und die Hoden fließt, können Blaue Hoden entstehen. Der Penis wird steif und die Hoden füllen sich mit Blut und anderen Körperflüssigkeiten, aus denen die Samenflüssigkeit gebildet wird, die das Sperma transportiert. Kommt es nicht zur Ejakulation, dann führt der Blutandrang in den Hoden zu hohem Druck. Sie fühlen sich dadurch oft empfindlich, geschwollen und wund an. Also ja, Blaue Hoden gibt es wirklich und sie tun ganz schön weh.

    Via Comedy Central / reddit.com
  5. 5. Sind „Blaue Hoden“ wirklich blau oder bläulich?

    instagram.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Nein, "Blaue Hoden" sind nicht wirklich blau!

    Nein, die Hoden behalten ihre übliche Farbe. Aber sie sind etwas angeschwollen und fester als sonst. Der Begriff "Blaue Hoden" kommt wahrscheinlich von der Tatsache, dass das Gefühl einer Prellung gar nicht so unähnlich ist.

    Via instagram.com
  6. 6. Ist es möglich mit einer Erektion zu urinieren?

    Photon-Photos / Thinkstock
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, du kannst auch mit einer Erektion urinieren.

    Okay, es ist ziemlich unangenehm – aber möglich! Nur mit einer vollen Erektion, wenn der Penis am härtesten ist, geht es nicht. An diesem Punkt schließt sich eine Klappe zwischen Blase und Harnröhre. So gelangt der Samen während der Ejakulation nicht in die Blase. Wenn also der Penis voll erigiert und diese Klappe geschlossen ist, kannst du nicht pinkeln. Aber wenn der Penis sich entspannt und die Erektion etwas abflaut, öffnet sich die Klappe wieder und du kannst Wasser lassen, während der Penis noch ziemlich hart ist. Trotzdem pinkelst du am besten, wenn der Penis schlaff ist.

    Via User2547783c_812 / Thinkstock
  7. 7. Wie viele Erektionen hat ein Mann durchschnittlich am Tag?

    Tungus-ka / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ein Mann hat im Durchschnitt 11 Erektionen täglich!

    Ja, 11 davon! Es gibt verschiedene Stufen von Erektionen. Diese müssen nicht steinhart sein, um zu zählen. Normalerweise hat ein Mann die Hälfte seiner täglichen Erektionen im Schlaf. Natürlich können sie durch Stimulation oder sexuelle Aktivität ausgelöst werden, aber sie können auch einfach so entstehen. Also keine Panik — ein unbeabsichtigter Ständer ist völlig normal.

    Via Ted Drake CC / Flickr
  8. 8. Können Hoden schwitzen?

    Zoonar/homydesign / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, Hoden schwitzen tatsächlich!

    Die Hoden haben Schweißdrüsen, die auch jede Menge Schweiß produzieren — besonders weil es im Schritt ziemlich warm ist und dort wenig Luft rankommt. Die Falte zwischen den Hoden und dem Damm ist wie eine Achselhöhle, die sich wie ein Ofen anfühlen und vor Schweiß tropfen kann. Schweiß unter den Hoden ist wie Schweiß unter den Brüsten und sehr nervig.

    Via instagram.com
  9. 9. Ist ein Orgasmus ohne Ejakulation möglich?

    jurisam / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, einen Orgasmus zu haben, ohne Samen zu ejakulieren ist möglich!

    Das ist nicht wahnsinnig verbreitet, aber passiert bei der sogenannten retrograden Ejakulation. Dabei gerät Samen tatsächlich in die Blase. Das kann das Ergebnis eines neurologischen Problems, von Diabetes oder bestimmten Medikamenten sein. Es ist jedoch auch möglich, dass eine Infektion oder Narbengewebe die Harnröhre blockiert.

    Via AbrahamAdeodatus / Thinkstock
  10. 10. Kann ein erigierter Penis brechen?

    instagram.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, du kannst dir den Penis brechen!

    Ja. Du kannst ihn nicht direkt brechen (weil der Penis keinen Knochen hat), aber du kannst dir eine Fraktur zuziehen. Es gibt zwei zylindrische Gefäßgeflechte, die sogenannten Schwellkörper (wie die Schläuche in Reifen), die sich während einer Erektion mit Blut füllen und sehr hart werden. Diese können umknicken. Meist, wenn jemand oben ist und der Penis nicht richtig eindringt und mit zu viel Gewicht und Druck belastet wird. Das kommt selten vor und muss durch eine Operation repariert werden.

    Via Fuego / Thinkstock
  11. 11. Stimmt es? Je öfter du am Tag ejakulierst, desto weniger Samen kommt beim nächsten Mal raus.

    releon8211 / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, das stimmt!

    Der Samen besteht zu 95 Prozent aus Körperflüssigkeiten, die dazu dienen, das Sperma zu transportieren und es mit Nährstoffen zu versorgen. Das eigentliche Sperma stellt nur eine winzig kleine Menge dar. Die Flüssigkeiten kommen aus den sogenannten Bläschendrüsen und diese erschöpfen sich mit jeder Ejakulation. Denn sie müssen jedes Mal mehr nährstoffreiche Flüssigkeiten für das Sperma produzieren, was Zeit braucht.. Das durchschnittliche Volumen des Samens beträgt 3,5 ml und wird bei jedem Mal weniger.

    Via marykan / Thinkstock
  12. 12. Stimmt es, dass man sich versehentlich auf seinen Hoden setzen kann?

    dolgachov / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, man kann auf seinem Hoden sitzen!

    Bei den meisten Männern ist der Hodensack nicht lang genug, um sich ganz darauf setzen zu können. Außerdem sorgen Männer dafür, dass das nicht passiert (indem sie vorm Hinsetzen die Eier in der Hose zurecht rücken), denn es ist extrem schmerzhaft. Männern mit besonders großem oder tief hängendem Hoden müssen jedoch besonders vorsichtig sein.

    Via Avicenna / Imgur
  13. 13. Gibt es eine physiologische Erklärung für die Morgenlatte?

    BrianAJackson / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, die Morgenlatte entsteht während der Tiefschlafphase.

    Die Morgenlatte ist technisch gesehen eine nächtliche Erektion, die Männer zwischen drei und fünf Mal pro Nacht bekommen. Nächtlichen Erektionen entstehen während des REM-Schlafes (Rapid Eye Movement, sinngemäß etwa: schnelle Augenbewegung), wenn du die meisten Träume hast. Da schüttet der Körper bestimmte Neurotransmitter wie Noradrenalin nicht mehr aus, die auf die Kontrolle von Erektionen Einfluss haben. Die REM-Schlaf-Phasen dauern etwa 30 Minuten und der Zeitraum unmittelbar vor dem Aufwachen gehört auch dazu. Das erklärt, warum man mit einer Latte aus einem Traum aufwacht.

    Via panoselefsis / Thinkstock
  14. 14. Warum sind Whirlpools schlecht für deine Hoden?

    razyph / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Whirlpools können die Zahl der Spermien verringern!

    Die Hoden hängen aus gutem Grund im Hodensack außerhalb des Körpers — damit sie eine stabile, etwas geringere Temperatur (als die Körpertemperatur) haben. Die ist optimal für die Spermienproduktion. Wenn du in einen Whirlpool steigst, erwärmt das Wasser Haut und Adern des Hodensacks, die die Hoden mit Blut versorgen. Dadurch steigt die Temperatur im Innern zu sehr an und die Zahl der Spermien nimmt erheblich ab.

    Via instagram.com
  15. 15. Ist ein gekrümmter Penis normal?

    Zoonar RF / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, es ist normal, einen gekrümmten Penis zu haben!

    Viele Männer kommen mit einem leicht gekrümmten Penis zur Welt, ähnlich der Form einer Banane. Penisse können in alle möglichen Richtungen und Formen gekrümmt sein. Du solltest jedoch wissen, wann die Krümmung deines Penis nicht normal ist. Wenn es ein Knick oder fast ein rechter Winkel ist, könnte es sich um die Peyronie-Krankheit handeln — eine Anhäufung von Narbengewebe oder Plaque im inneren Gewebe des Penis. Die Peyronie-Krankheit kann altersbedingt oder durch Trauma auftreten. Darum ist es eine gute Idee, auf Veränderungen der Form und der Krümmung zu achten.

    Via Ron Chapple Stock / Thinkstock
  16. 16. Was sorgt NICHT dafür, dass sich die Hoden näher zum Körper hin „einziehen“?

    ananaline / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Warme Temperaturen führen nicht dazu, dass die sich Hoden einziehen!

    Der Hodensack kann sich durch Kälte zusammenziehen und die Hoden damit näher an den Körper bringen, wo es wärmer ist. Das gewährleistet eine stabile Temperatur für die Spermienproduktion. Eine Erektion und die Stimulation der Prostata sorgen für sexuelle Erregung, was den Hodensack fester und angespannter macht, wodurch die Hoden näher an den Körper gelangen. Warme Temperaturen hätten den gegenteiligen Effekt und würden den Hodensack sozusagen lockern, sodass die Hoden tiefer hängen und sich somit vom Körper „entfernen“, um kühler gelagert zu sein.

    Via janulla / Thinkstock
  17. 17. Kann Alkohol eine Auswirkung auf den Penis haben?

    draghicich / thinkstockphotos.com
    Richtig! 
    Falsch! 

    Ja, Alkohol wirkt sich definitiv auf den Penis aus!

    Wenn du zu viel Alkohol konsumierst, kann es dir schwer fallen, erregt zu werden, deine Erektion aufrechtzuerhalten und/oder zu ejakulieren. Diese Wirkung hat Alkohol meist deshalb, weil er dämpfend auf das Gehirn wirkt und die Signale zwischen Penis und Nervensystem verzögert.

    Via Artlite / Thinkstock

BuzzFeed Daily

Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

Newsletter signup form