Posted on 27. Mai 2016

    19 Dinge, die Du verstehst, wenn Du ein schlechtes Tattoo hast

    Vielleicht habe ich mir das vorher nicht gut genug überlegt.

    1. Dieses Tattoo war vermutlich etwas, das Du zu dieser Zeit wirklich mochtest.

    2. Oder es handelte sich um einen Tattoo-Trend, den Du ziemlich cool gefunden hast.

    3. Du dachtest wahrscheinlich, Du würdest es für immer mögen.

    imgur.com

    Pikachu ist süß. Zumindest soll es das sein.

    4. Aber jetzt bereust Du es nur noch.

    5. Vielleicht gefällt Dir die Idee hinter dem Tattoo immer noch. Es ist halt einfach nicht so geworden, wie Du es wolltest.

    6. Das Tattoo ist vermutlich ziemlich verblasst.

    7. Vielleicht ist Dein Tattoo so kacke, dass Du Dich an die Zweifel beim Betreten des Tattoo-Studios erinnerst.

    8. Vielleicht wusstest du schon, als du die Vorlage gesehen hast, dass Du es nicht mögen wirst, hattest aber Angst, dem Tätowierer etwas zu sagen.

    9. Das Tattoo könnte etwas sein, das Du dir leicht angetrunken im Urlaub geholt hast.

    10. Vielleicht ist es sogar der Name einer Ex-Liebe.

    11. Der einzige Grund, warum Du Dein Tattoo noch hast: Lasern ist zu teuer.

    12. Es ist Dir peinlich, wenn Leute es sehen wollen.

    13. Wenn Du Glück hast, ist das Tattoo irgendwo, wo Leute es nicht sehen können.

    14. Wenn es an einer sichtbaren Stelle ist, bist Du allerdings am Arsch.

    15. Und noch mehr geliefert bist du, wenn es in jeder Hinsicht ein großer Fehler war. Und zwar in der Kombination: Stelle, Motiv und Ausführung.

    16. Die Leute, die Dir davon abgeraten haben, sind total selbstgefällig: "Habe ich Dir doch gleich gesagt."

    17. Obwohl das Tattoo kacke ist, hast Du irgendwie eine Schwäche dafür.

    18. Und niemand außer Dir darf es kacke nennen.

    19. Aber wenn Du ehrlich bist, ändert das Tattoo nichts daran, dass Du noch mehr willst.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form