back to top

9 Male, bei denen die wirkliche Geschichte abgefuckter als "Game of Thrones" war

Blut, Inzest, Verrat und noch mehr Blut.

Gepostet am

1. Die Rote Hochzeit

HBO

Was in Game of Thrones geschah: Oh, die Rote Hochzeit! Wer könnte das vergessen? Als so ungefähr 25 Prozent deiner Lieblings-GoT-Charaktere lachten und feierten und fröhlich waren und dann der Bruder der Braut einer schwangeren Frau immer wieder in den Bauch stach und jemand Robb Stark mit einer Armbrust erschoss und ein anderer Kerl Catelyn die Kehle durchschnitt und überall Blut spritzte. Was für ein Spaß!

Das Grauen aus dem echten Leben – Das Black Dinner, Schottland, 1440

Stell dir also für die Version aus dem echten Leben die Rote Hochzeit vor – aber bei einer Teegesellschaft für Kinder. Die hinterhältigen Vormunde des zehnjährigen Königs Jakob II luden den 16-jährigen William Douglas, Oberhaupt eines mächtigen schottischen Clans, und seinen kleinen Bruder David an einem Wochenende zu einer vermeintlich fröhlichen Feier ins Schloss ein. Nach dem Festmahl platzierten die Männer des Königs einen schwarzen Bullenkopf auf dem Tisch – die mittelalterliche Entsprechung eines Emojis für "bevorstehendes Massaker". Der kleine König Jakob bettelte um Gnade, aber William und David wurden enthauptet.

2. Die Lannisters gegen die Starks

HBO

Was in Game of Thrones geschah: Krieg, Verrat, Kinderheirat, Enthauptungen, jeder sieht sich danach den aufgespießten Kopf an: Der Kampf zwischen den Lannisters und den Starks hat für ein paar der abgedrehtesten Augenblicke bei GoT gesorgt.

Das Grauen aus dem echten Leben – Die Lancasters gegen die Yorks, England, 1455-87

Diese zwei rivalisierenden Familien verbrachten Jahrzehnte damit um den englischen Thron zu kämpfen, was als Rosenkrieg bekannt wurde. Eine der blutigsten Schlachten trug sich in Wakefield, Yorkshire zu und gipfelte im Tod von so gut wie jedem auf der Seite der Yorks, einschließlich ihres Oberhaupts Richard. Ähnlich wie bei Ned Stark wurde Richards Kopf abgehackt und auf einem Pfahl an den Toren Yorks zur Freude aller aufgestellt – vor allem zu der hungriger Vögel.

3. Joffrey

Was in Game of Thrones geschah: König Joffrey, Frucht eines Inzests, ist zweifellos einer der düstersten, abgefucktesten Charaktere im düsteren und abgefuckten Land Westeros. Highlights seiner Regentschaft umfassen die Erschießung einer Prostituierten mit einer Armbrust aus nächster Nähe und den Befehl, den Vater seiner Verlobten direkt vor ihren Augen zu enthaupten.

Das Grauen aus dem echten Leben – Edward of Westminster, englischer Thronerbe, 1453-1471

Prinz Edward (von dem auch behauptet wurde, er sei illegitim) war in jeder Hinsicht ein blutrünstiger kleiner Tyrann – ziemlich genau wie Joffrey. Im Alter von 13 umfassten seine Hobbys und Interessen Kopfabschneiden, Krieg und Angriffe mit dem Schwert oder der Lanze auf seine Freunde einfach so als LOL.

4. Die Mauer

HBO

Was in Game of Thrones geschah: 482 Kilometer lang, 213 Meter hoch, festgefroren durch die schneidenden Winde des eisigen Nordens und gerammelt voll mit sexuell frustrierten ehemaligen Kriminellen, ist die Mauer eine der schaurigsten Schauplätze in GoT.

Das Grauen aus dem echten Leben - Der Hadrianswall

Im Jahr 122 n. Chr. bauten die Römer eine 117,5 Kilometer lange Mauer quer durch England, um die "Barbaren" aus den nördlichen Regionen fernzuhalten. Es gab zahllose blutige Angriffe auf die Mauer durch diverse Stämme, aber einer der denkwürdigsten war die Große Verschwörung im Winter 367, als verstimmte römische Soldaten es nördlichen Stämmen ermöglichten, die Mauer nach England zu überqueren. Marodierende Banden zorniger Stammeskrieger stürmten über das Land, brannten Dörfer nieder und vergewaltigten, mordeten und plünderten, was ihnen in die Quere kam.

Anzeige

5. Der Krieg der fünf Könige

HBO

Was in Game of Thrones geschah: Nach dem Tod von König Robert Baratheon stürzt Westeros in einen Konflikt, bei dem fünf Männer Anspruch auf den Thron erheben: Joffrey Baratheon, Stannis Baratheon, Renley Baratheon, Robb Stark und Balon Greyjoy. Ein endloses Gemetzel ist die Folge.

Das Grauen aus dem echten Leben – Der Hundertjährige Krieg, Europa, 1337-1453

Das war ein scheußlich blutiger und langgezogener Konflikt zwischen England und Frankreich, bei dem jeder der Ansicht war, er hätte den Anspruch, König von Frankreich zu sein. Es gab endlose Schlachten zu Land und zu See, überall floss Blut und Hunderttausende von Menschen wurden getötet. Eines der "Highlights" war, als die 17-jährige Jeanne d'Arc auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Schöne Zeiten.

6. Die Dothraki

HBO

Was in Game of Thrones geschah: Die Dothraki mit ihrem Kriegsgeschrei angeführt von Khal Drogo, sind ein Stamm reitender GoT-Krieger, die vergewaltigend und – du weißt schon – plündernd durch Essos donnern.

Das Grauen aus dem echten Leben – Die Mongolen, 13. -14. Jahrhundert

Die Mongolen waren ein Nomadenstamm, der quer durch Asien und Europa wütete und überall, wo er hinkam, Angst und Schrecken verbreitete. Die Legende besagt, dass nach ihrer Invasion Chinas die Straßen der Hauptstadt "schmierig" vom Fett und Fleisch ihrer Opfer waren. Nach dem sie die russische Stadt Rjasan zerstört hatten, töten die Mongolen erbarmungslos alle bis auf ein paar Überlebende, die sie entkommen ließen, damit sie die schreckenerregende Botschaft "Die Mongolen kommen" an alle verbreiten konnten.

7. Der Irre König Aerys Targaryen

HBO

Was in Game of Thrones geschah: Der Irre König Aerys Targaryen war anfänglich ein recht angenehmer Herrscher, aber er verlor den Verstand und endete als ein weiterer tollwütiger GoT-Psychopath. Gemäß Jaime Lannister liebte er es zu sehen, wie Menschen verbrennen, wie ihre Haut schwarz wird und sich in Blasen von ihren Knochen ablöst. Aber wer liebt das nicht?

Das Grauen aus dem echten Leben – "Der Wahnsinnige" Karl VI von Frankreich, spätes 14. Jahrhundert

Bevor Karl VI verrückt wurde, war er beliebt, charmant und erfolgreich. Dann befiel ihn eine mysteriöse Krankheit, durch die ihm all seine Haare und Zähne ausfielen und nach der alles grundlegend den Bach runterging. Seine erste "Episode" verwickelte ihn in die Ermordung von vier seiner eigenen Männer mit einem Schwert. Später gewann er die Überzeugung, er bestünde aus Glas und bestand darauf, Eisenstäbe in seiner Kleidung zu tragen, um zu verhindern, dass ihn jemand "zerbricht“.

8. Die kannibalischen Wildlinge

HBO

Was in Game of Thrones geschah: In der Serie GoT sind die Thenn kannibalische Wildlinge, die sich von "Crows“ – Männern der Nachtwache – ernähren. In den Büchern jagen und essen die Stämme vom Eisfluss andere Wildlinge.

Das Grauen aus dem echten Leben – Die Familie Sawney Bean, Schottland des 16. Jahrhunderts

Die Familie Sawney Bean war ein höhlenbewohnender schottischer Kannibalen-Clan, der vor so gut wie nichts zurückschreckte. Sie hatten 14 Kinder und 32 Enkel und ihre bevorzugte Fortpflanzungsmethode war Inzest. Sie lebten davon, sich in Büschen zu verbergen und Vorbeikommende anzuspringen, sie in Stücke zu hacken, sich schlürfend an ihrem Blut zu berauschen und ihre Habe zu stehlen. Übriggebliebene Körperteile wurden sorgfältig für später gepökelt.

9. Bran and Rickon Stark

HBO

Was in Game of Thrones geschah: Nach der Enthauptung von Ned Stark sitzen seine Söhne Bran und Rickon hilflos in Winterfell fest. Als Theon Greyjoy die Burg stürmt, versucht er, die Prinzen zu ermorden (sie können allerdings entkommen). Die Jungen sind verschwunden und vermeintlich tot.

Das Grauen aus dem echten Leben – Die Prinzen im Tower, England des 15. Jahrhunderts

Eduard (12) und Richard (9) waren die einzigen Söhne von König Eduard IV. Nach dem Tod Eduards kümmerte sich ihr Onkel Richard III (der Sohn des Typen, der mit dem Kopf auf dem Zaunpfahl endete) um die Jungen. Er schloss sie "zu ihrer eigenen Sicherheit" bis zur Königskrönung Eduards in einen Turm. Doch irgendwie – und ich meine, das kann doch jedem mal passieren – ~verlegte~ Richard III die Jungen und hatte keine andere Wahl, als selber König zu werden. Möglicherweise wurden die Jungen von ihrem Onkel ermordet, vielleicht sind sie auch durch Zauberhand im Äther verschwunden. Wir werden die Wahrheit niemals erfahren.