back to top

14 Dinge, die aufgeregte Schwangere machen und die eigentlich etwas seltsam sind

Hand hoch, wer das kennt.

Gepostet am

1. Ein Foto von einem vollgepullerten Schwangerschaftstest machen und verschicken.

Es ist so schwer zu widerstehen.
mydearsamantha / Via instagram.com

Es ist so schwer zu widerstehen.

2. Und dann den vollgepinkelten Schwangerschaftstest auch noch zu behalten.

Immerhin ist es ein Andenken an den besten Tag deines Lebens, also...
McLain/Buzzfeed

Immerhin ist es ein Andenken an den besten Tag deines Lebens, also...

3. Herausfinden, welches Obst oder Gemüse in etwa so groß ist wie dein Baby. (Finde die saure Gurke)

OMG, heute hat das Baby die Größe einer... sauren Gurke?
lauzzlii / Via instagram.com

OMG, heute hat das Baby die Größe einer... sauren Gurke?

4. Sich die größte Mühe geben, die Schwangerschaft geheimzuhalten und dann kläglich scheitern.

NBC

Aber du erzählst es nur deinen besten Freundinnen. Und manchmal Facebook.

5. Fast sofort alles auf Schwangerschaftsdemenz schieben.

Hoppla.
NBC

Hoppla.

6. Und ganz ehrlich: Die Schwangerschaft als Ausrede für so ziemlich alles benutzen.

"Du solltest den Abwasch machen. Denk an das Baby!"
E! Entertainment Television

"Du solltest den Abwasch machen. Denk an das Baby!"

7. Anhand des Ultraschallbilds bestimmen, wem das Baby ähnlich sieht.

Er hat auf jeden Fall die Augen seiner Mami.
islandbaby_95 / Via instagram.com

Er hat auf jeden Fall die Augen seiner Mami.

8. Alle Schwangerschaftsbücher der Welt kaufen und dann entweder alle oder keines lesen.

Drei Wörter: In den Warenkorb.
brittney.leblanc / Via instagram.com

Drei Wörter: In den Warenkorb.

9. Dem Partner Lesestoff auftragen.

mhwebb14 / Via instagram.com

10. Sich für eine Million Schwangerschaftsforen und -newsletter anmelden.

Community Channel/YouTube

Und du bedauerst es bestimmt später.

11. Heulen und das ziemlich oft. Zum Beispiel bei Pampers-Werbung.

Bravo

Sieh dir doch mal an wie süß dieses niedliche Baby in seiner hypermicrosuperduperdry Windel schläft.

12. Und wirklich jeden Namen als Babynamen in Erwägung ziehen.

"Wie buchstabiert man deinen Namen? Aha und woher kommt der? Und was bedeutet er?"
CBS

"Wie buchstabiert man deinen Namen? Aha und woher kommt der? Und was bedeutet er?"

13. Jede Gelegenheit nutzen, um sich irgendwo Babykram anzusehen.

Muss. alles. kaufen.
sarinarussomano / Via instagram.com

Muss. alles. kaufen.

14. So viele Lesezeichen und Pinterest-Boards erstellen wie noch nie.

Schließlich hast du nur neun Monate, um die ganze Kindheit deines Kindes zu planen.
LadyMcLain / Via pinterest.com

Schließlich hast du nur neun Monate, um die ganze Kindheit deines Kindes zu planen.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.