back to top

Wir müssen über diesen Aufkleber für deinen Schwanz reden

Safe Sex first, Leute!

Gepostet am

Lerne den Jiftip kennen, einen Aufkleber für deine Penisspitze.

Jiftip

Jiftip ist Aufkleber mit Polyurethan-Klebstoff, der auf die Penisspitze gesetzt werden soll, um die Harnröhre (alias das Loch) zu bedecken. Die Hersteller versuchen mit dem Teil den Spagat zwischen Sex mit und ohne Kondom zu schaffen.

Sex findet im Grunde ungeschützt statt, nur dass der Aufkleber (angeblich) Vorsperma am Austreten hindert und so mehr Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft gewährleisten soll – obwohl du ihn immer noch rausziehen musst, heißt es auf der Webseite.

Anzeige

Ganz zu schweigen von sexuell übertragbaren Krankheiten und der wirksamen Verhütung ungewollter Schwangerschaften.

@Roachcocks / Via Twitter: @Roachcocks

Zusätzlich zu mehreren Disclaimern, die darauf verweisen, dass du den Jiftip nicht benutzen solltest, um STIs oder eine Schwangerschaft zu verhindern, heißt es auf der Website auch, dass "offizielle Tests mehrere Jahre zurückliegen." Na super.

Trotz der Sicherheitsbedenken gibt es laut Jiftip "Betatester", die von dem Penisaufkleber bereits überzeugt sind.

FX / Via tenor.com

Jiftip-Tester Tyler sagt: "Jiftip ist für viele Menschen die ideale Lösung, die nicht bereit sind, komplett auf Sex zu verzichten, aber sich einen höheren Grad der Intimität wünschen, als Kondome bieten können."

Jiftip-Tester Jason sagt: "Eignet sich perfekt für meine Frau und mich. Wir sind monogam und hatten nie Sex mit anderen. Es besteht also kein Risiko von STIs. Wir wollen bloß noch keine Schwangerschaft und hassen Kondome. Dadurch fühlen wir uns viel sicherer beim Coitus interruptus."

Um die tatsächliche Wirksamkeit und Sicherheit des Jiftip zu verstehen, sprach BuzzFeed Health mit dem Urologen Dr. Paul Gittens vom Center for Sexual Medicine.

Anzeige

Überraschung: Der Jiftip wird dich definitiv nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen.

Comedy Central / Via giphy.com

Kondome schützen am wirksamsten gegen STIs. Warum solltest du also stattdessen etwas benutzen, das sich nicht als wirksam erwiesen oder bewährt hat, so Gittens.

"Der Jiftip hat wahrscheinlich keinen ausreichend guten Verschluss — Viren und Bakterien wie HIV, HPV, Chlamydia und Tripper sind klein genug, um in die Harnröhre zu gelangen."

Und wenn du auf ~harten~ Sex stehst, können Unfälle passieren, bei denen sich Mikro-Risse am Penisschaft bilden, die Erregern einen Zugang bieten

Das Unternehmen ist sich dessen bewusst und schreibt in seinem Haftungsausschluss: "DU SOLLTEST IHN NICHT FÜR SCHWANGERSCHAFTS- ODER STI-ZWECKE VERWENDEN."

Und er wird dich wahrscheinlich auch nicht vor einer Schwangerschaft schützen, selbst wenn du deinen Penis vorzeitig rausziehst.

Disney / Via giphy.com

Du kannst Profi im Rausziehen sein und doch reicht einmal, früher kommen als geplant.

Wenn das in deiner Partnerin passiert, können der Muskelkrampf, durch den das Ejakulat austritt, und der Platzmangel den Samen an den Seiten rausdrücken, sagt Gittens. Diese Blockierung könne auch Schmerzen verursachen, zumal manche Männer kraftvoller als andere ejakulieren.

Außerdem besteht die Gefahr, dass der Aufkleber nicht korrekt angewendet wird. "Was passiert, wenn du Sex hast und er abfällt? Du merkst es wahrscheinlich nicht einmal, bis es zu spät ist."

Letzendlich, sagt Gittens, ist der einzige Grund, irgendwas zu benutzen, vor sexuell übertragbaren Krankheiten und unerwünschter Schwangerschaft zu schützen. Trotz der Botschaft, die Jiftip zu vermitteln versucht, sind Kondome der wirksamste Schutz gegen Schwangerschaft und sexuell übertragbare Infektionen.

Jacquelin Jing Ling / Via giphy.com

"Wenn dieses Ziel [also die Prävention] dadurch nicht erreicht wird, dann ergibt die Nutzung wenig Sinn", sagt er.

"Sicherlich gibt es einen Verlust im Lustempfinden, wenn du Sex mit einem Kondom hast. Doch die Vorteile sind, dass du dich vor STIs schützt und eine Schwangerschaft verhinderst. Ich denke einfach nicht, dass es eine gute Idee ist, den Jiftip zu benutzen."

Anzeige

BuzzFeed Health hat bei Jiftip wegen eines Kommentars angefragt.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.