back to top

22 Einrichtungsideen, die wirklich nur in den 2000ern cool waren

Buche HELL überall!

Gepostet am

1. In den 2000er hatte jeder Teenie, der was auf sich hielt, mindestens einen aufblasbaren Sessel.

2. Wenn Deine Eltern krass genervt haben, hast Du Dich lieber auf Dein Beanbag geschmissen und Tagebuch geschrieben oder Papa Roach gehört.

Yuri Arcurs / Getty Images
http://giphy.com/gifs/cat-jump-funny-9AUJviEA8668E

3. An Deinen Wänden hing entweder der Bravo Starschnitt von Britney ...

4. ... oder ein Eminem Hanfblatt Poster, wenn Du richtig *cool* warst.

Du hattest wahrscheinlich noch nicht gekifft. Also vielleicht mal an einer "Tüte" gezogen, die sich später als Oregano und Tabak herausgestellt hat.

5. Dein Computertisch war von ALDI. Natürlich stilecht mit ausziehbarer Tastatur. Dort hast Du Stunden mit ICQ verbracht und 20 Minuten mit Hausaufgaben, wenn es sein musste.

6. Das No Angels-Album hast Du über diese grauen, gammeligen Computer Lautsprecher gehört.

Cheyenne Records
Anna Dushime

7. Dabei musstest Du aufpassen, Dich nicht zu heftig auf dem Bürostuhl zu drehen, um nicht Deinen coolen CD-Ständer umzuhauen.

8. Apropos CDs: Wie cool war denn bitte Deine CD-Uhr? So Millenium!

http://giphy.com/search/white-kid-computer-thumbs-up

9. Wenn Du romantisch und stilsicher warst, hattest Du Tchibo-Wandtattoos mit ​*tiefgründigen*​ Sprüchen.

- "Gib jedem Tag die Chance der schönste Deines Lebens zu werden."- "Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deine Träume"
instagram.com

- "Gib jedem Tag die Chance der schönste Deines Lebens zu werden."

- "Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deine Träume"

10. Um einen leicht spirituellen Touch reinzubringen, durften Traumfänger natürlich nicht fehlen.

11. Die haben auch so gut zu Deinen "Indischen" Tüchern gepasst, die von der Decke hingen oder an Deinen Wänden waren.

12. Solche Accessoires waren wichtig, um Dein Jugendzimmer-Set in der Trendfarbe Buche Hell ein bisschen individueller zu gestalten.

Hell! Verstehste? Ach, egal.

13. Du kannst Dich genau daran erinnern, dass Deine Poster wegen den schrägen Wänden ständig runterfielen.

14. Deshalb hast Du Deine Wandschräge mit Wischtechnik bearbeitet. In Terracotta.

Stichwort: Akzente setzen.
c.heimwerker.de

Stichwort: Akzente setzen.

15. Damit diese tolle Farbe zur Geltung kommt, hattest Du futuristische Halogenleuchten in Buche oder Chrom.

16. Irgendwann hattest Du keinen Bock mehr auf den aufblasbaren Sessel. Jetzt musste was "erwachseneres" her: der weiße Schwingsessel von Ikea.

17. Vielleicht hast Du Deine Eltern überzeugt, Dir ein eigenes Festnetztelefon zu geben. Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit war es ein Siemens Gigaset.

18. Du hast ganze Nachmittage damit verbracht, alte Pferdesticker aus der Wendy von Deinem Kleiderschrank abzuknibbeln.

19. Irgendwann hast Du aufgegeben und den Schrank mit Postern beklebt.

20. Noch hartnäckiger als die Sticker, waren Deine Window-Colour Kunstwerke, die wahrscheinlich heute noch an dem Fenster festkleben.

21. Über Deinem 90 cm-Bett war ein Regal mit den wichtigsten Büchern Deiner Jugend. Alle "Harry Potter“- Bände, "PS: Ich liebe Dich" und "Die Wolke". #intellektuell

22. Das wichtigste jedoch: die Klemmlampe, die am Bett oder am Regal befestigt war, damit Du nachts auch lesen konntest. Damals hattest Du ja noch kein WLAN auf dem Handy.

Hach, damals!

ABC/Hulu