24. Sept. 2015

    20 Beweise, dass Duisburg die hässlichste Stadt Deutschlands ist

    “Was ist das beste an Duisburg?” “Die Autobahn, die da raus führt.”

    1. Der Landschaftspark Nord ist das tristeste, was Du jemals sehen wirst.

    2. In Duisburg gibt es nur Ratten und Hunde. Von exotischen Tieren fehlt jede Spur.

    3. Allein vom Anblick des Innenhafens wird einem doch schlecht.

    4. Der endgültige Beweis, dass Industrie eine Stadt einfach nur kaputt und hässlich macht.

    5. Das Rathaus ist architektonisch zum Kotzen.

    6. Duisburgs verlassene Plätze sind überhaupt nicht charmant.

    7. Nichts ist grauer und trauriger als die Innenstadt Duisburgs.

    8. In Duisburg sehen die Menschen auch alle gleich aus. *Gäähn*

    9. So sieht eine Stadt aus, die einfach aufgegeben hat.

    10. Was viele nicht wissen: Die Sechs-Seen-Platte wurde mehrmals zum hässlichsten Ort in Europa gewählt.

    11. In Duisburg ist alles nur Kohle, Industrie und grau. Kaum ein Fleckchen Grün findest Du in dieser gottverlassenen Stadt.

    12. Abends gibt es nichts zu tun. Wirklich nichts!

    13. Hey Duisburg, ist das Kunst oder kann das weg?

    14. Von Streetart hat Duisburg auch noch nie was gehört

    15. Der Hafen ist und bleibt hässlich! Egal aus welchem Winkel Du ihn betrachtest.

    16. Natürlich kannst Du in Duisburg spazieren gehen. Wenn Du unbedingt enttäuscht werden willst.

    17. An dieser Kirche kannst Du erkennen, wie schlimm es um Duisburg eigentlich steht.

    18. Was kann man in Duisburg schon den ganzen Tag machen?

    19. In der deutschen Geschichte gab es selten ein so hässliches Theater wie das in Duisburg.

    Horst Ossinger/dpa

    20. Ach, Duisburg! Hier gibt es einfach nichts zu sehen.

    Flickr: takens / Via CC-BY-NC creativecommons.org

    Die Großskulptur „Tiger & Turtle – Magic Mountain“

    Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form