So beendest du eine Freundschaft, als wärst du verdammt noch mal erwachsen

    Mit Freunden Schluss zu machen ist genauso ätzend wie Beziehungen zu beenden. So machst du sie ein bisschen weniger ätzend.

    Nicht alle Freundschaften halten für immer, und eine zu beenden kann unglaublich schwierig und unangenehm sein — egal, wie alt du bist.

    1. Zuerst solltest du wissen, wie du eine toxische Freundschaft identifizierst, die vielleicht mehr an dir zehrt, als dass sie dich bereichert.

    2. Dann musst du dich entschieden, welcher Weg der beste ist: neue Grenzen für eure Freundschaft setzen, sie langsam ausklingen lassen oder sie formell beenden?

    NBC / Via instalaugh.tumblr.com

    Jede Situation und Beziehung ist einzigartig, also gibt es nicht den einen Weg, um sich dieser Sache zu nähern. Aber hier sind einige generelle Richtlinien von den Experten:

    — Du solltest neue Grenzen setzen, wenn das schwierigste an deiner Freundschaft ist, dass sie zu fordernd ist, aber du sie wirklich erhalten willst.

    — Du solltest die Freundschaft langsam ausklingen lassen, wenn ihr beide euch auseinanderentwickelt und von beiden Seiten nicht genug in die Freundschaft investiert wird.

    — Du solltest die Freundschaft formell beenden, wenn du und die andere Person nicht auf derselben Seite seid und du befürchtest, sie sieht das Ende nicht kommen.

    Du wirst wahrscheinlich ein Bauchgefühl haben, das dir sagt, welcher Weg der richtige (und reife) in deiner Situation ist, so Bonior. Entscheide dich dementsprechend.

    3. Die Grenzen, die du setzt, können spezifisch oder vage sein, je nach deinen Bedürfnissen.

    Unsplash

    Wenn du etwas Spezifisches brauchst, dann sei spezifisch, so Bonior. Wenn die andere Person dich beispielsweise konstant anschreibt, wäre eine einfach zu ziehende Grenze, zu sagen, dass du während des Arbeitstages nicht antworten kannst, weil es deine Leistung beeinflusst oder dein Chef das nicht gerne sieht.

    Aber wenn du allgemein einen Schritt zurück aus der Freundschaft machen willst, dann kannst du der Person vielleicht keine exakten Richtlinien geben, und das ist okay. Bonior schlägt vor, dass du in diesem Fall etwas sagst wie: "Ich würde immer noch gerne abhängen können, aber ich muss zugeben, ich kann das nicht mehr so intensiv wie früher, da sich mein Leben gerade ändert."

    Und wenn die andere Person diese Grenzen nicht respektiert, dann musst du die Situation vielleicht neu bewerten und einen anderen Weg ausprobieren.

    4. Das ~langsame Ausklingenlassen~ funktioniert wirklich nur, wenn beide Personen mit von der Partie sind.

    memecrunch.com

    Das "langsame Ausklingenlassen", wie Bonior es nennt, ist im Grunde das Ghosting der Freundschaften — nur in diesem Fall habt ihr beide eure Gründe, euch zurückzuziehen. Vielleicht ist das eine Person, mit der du nie sehr eng warst und die nun umgezogen ist, sodass keiner von euch beiden motiviert genug ist, Sachen auszumachen. Oder vielleicht ist es eine Person, deren Lifestyle jetzt ganz anders ist als deiner, sodass ihr im Endeffekt mehr zankt als abhängt. "Das langsame Ausklingenlassen funktioniert nur, wenn zwei Leute beide in neue Lebensphasen aufbrechen", so Bonior.

    In diesem Fall kannst du die Frequenz der geschickten Nachrichten und gemeinsamen Treffen verringern, weniger im Leben der anderen Person involviert sein und irgendwann wirst du aufwachen und die Freundschaft wird vergangen sein. Aus naheliegenden Gründen ist diese Option sehr verlockend für nicht-konfrontative Menschen, aber du musst vorsichtig sein, so Bonior. "Wenn du Zögern, Verwirrung oder Schmerz auf der anderen Seite bemerkst, musst du direkter sein und ein Gespräch führen."

    5. Eine Freundschaft formell zu beenden ist etwas kniffliger. Zuallererst solltest du die Konversation im Voraus planen.

    Anna Borges / BuzzFeed

    Du solltest sie natürlich nicht übermäßig planen, sodass sie sich geskriptet oder unnatürlich anhört, aber ein paar Sätze und eine grundsätzliche Idee von dem, was du sagen willst, zu haben, wird dich davor schützen, die Nerven zu verlieren oder etwas zu sagen, das du bereuen wirst.

    6. Ja, du kannst dieses Gespräch in Textform führen — aber nur unter sehr spezifischen Umständen.

    Unsplash

    Versuche, ehrlich mit dir selbst zu sein. Wenn du die andere Person per Nachricht abservieren willst, machst du das, weil es einfacher oder weil es sinnvoll für eure Freundschaft ist? Wenn Schreiben eure hauptsächliche Form der Kommunikation ist und es für euch nicht unüblich ist, tiefgründige Gespräche auf diese Weise zu führen, dann nur zu, so Bonior. Wenn nicht, dann reiß dich zusammen. Lass es einfach bleiben.

    7. Wenn du die Person persönlich triffst, dann wähle den Ort und die Zeit genau so, als würdest du mit deinem Partner Schlussmachen.

    AMC / Via imgur.com

    Das heißt ein privater Ort zu einer Zeit, nach der die andere Person nichts wichtiges vorhat, so Bonior.

    8. Benutze zum "Schlussmachen" nicht die Ausrede, dass du zu beschäftigt für eure Freundschaft bist, egal wie verlockend sie auch ist.

    CBS / Via fuckyeahhowimetyourmother.tumblr.com

    Nicht nur ist das eine offensichtliche Abservierung (weil jeder weiß, dass man sich Zeit für die Dinge nimmt, für die man sich gerne Zeit nehmen möchte), auch wird es wahrscheinlich nicht effektiv sein. "Das führt dazu, dass die andere Person denkt, dass du irgendwann nicht mehr beschäftigt bist und die Dinge wieder in den Normalzustand zurückkehren", so Bonior.

    9. Begründe das Aus mit deinen eigenen Angelegenheiten und Bedürfnissen, nicht den Defiziten der anderen Person.

    Castle Rock Entertainment / Via confessionsofabookgeek.com

    Generell solltest du viele "Ich"-Aussagen machen, so Degges-White. Etwa: "Ich habe das Gefühl, mein Leben wird in eine andere Richtung gezogen, und ich wollte dich nur wissen lassen, wie wichtig mir unsere Freundschaft war. Ich bin nicht mehr in der Lage, die Zeit und die Energie dafür aufzubringen." Nicht "Du bist eine negative Person geworden, in deren Gegenwart ich mich nicht mehr aufhalten kann."

    10. Und wenn du denkst, es ist wichtig, der anderen Person zu sagen, wie sie dich verletzt hat oder wo das Ganze entgleist ist, denke über deine Intentionen nach und ob es das wert ist.

    Paramount Pictures / Via sunnywithachanceofsnark.wordpress.com

    Das Verlangen, ins Detail gehen zu wollen, ist ganz normal, aber du musst realistisch im Hinblick auf das bleiben, was die andere Person sich anhören wird, so Bonior. "Wenn du die Freundschaft etwa beenden willst, weil die andere Person dir nie zuhört und eigensinnig ist, trifft Feedback wohl auf verschlossene Ohren. Du musst dich fragen: Gibt es eine reelle Chance, dieser Person zu helfen, oder will ich in Wirklichkeit nur noch mal nachtreten?", sagt sie.

    11. Komme was wolle, sei einfach freundlich und reif.

    hplyrikz.com

    "Sei dir darüber im Klaren, dass deine Bemühungen, die Freundschaft im Guten zu beenden, sich später auszahlen können", so Degges-White — zumindest können sie dir eine Menge Unbehagen ersparen, wenn du der Person unausweichlich wieder begegnest oder ihr immer noch gemeinsame Freunde habt.

    12. Wenn du wirklich gar keinen Kontakt mehr mit dieser Person haben willst, dann musst du das ausdrücklich klarmachen.

    facebook.com / Via buzzfeed.com

    Wenn du dir nicht sicher hinsichtlich deiner Erwartungen bist, könnte die andere Person das Geschehen missinterpretieren. "Du musst nicht das Wort 'vorbei' sagen, aber stelle sicher, dass du Formulierungen wie 'nicht mehr zusammen abhängen' oder 'kann keine Zeit mit dir verbringen' benutzt", so Bonior. "Diese Sätze sagen klar aus, dass das Ganze permanent ist, und du nicht nur ein bisschen auf Distanz gehst."

    13. Wenn ihr im selbem Freundeskreis seid oder gemeinsame Freunde habt, gib ihnen Bescheid, nachdem du das finale Gespräch geführt hast.

    CBS / Via omghowgirl.tumblr.com

    Sie darüber zu informieren, wird Unbehagen auf ein Minimum reduzieren, so Degges-White. Etwas Simples wie "Hey, ich und diese Person machen eine schwere Zeit durch, aber du sollst nur wissen, dass keiner von uns erwartet, dass du dich auf eine Seite schlägst oder will, dass du deine Freundschaft aufgibst" wird ein potentielles Nachbeben minimieren.

    14. Nachdem ihr fertig seid, halte dich an die Grenzen, die du selbst aufgestellt hast.

    Bravo / Via realitytvgifs.tumblr.com

    "Es ist wie die Trennung in einer Beziehung", so Bonior. "Wenn du wirklich Schluss machen willst, dann verhalte dich nicht, als wolltest du es gar nicht. Wenn du der Person gesagt hast, dass du Freundschaft als beendet betrachtest, dann mache keinen Rückzieher, sobald es dir in den Kram passt."

    Doch gleichzeitig solltest du darauf achten, höflich und respektvoll zu sein, wenn du der Person begegnest.

    15. Übrigens, wenn ein Freund wirklich toxisch oder missbräuchlich dir gegenüber ist, dann hast du natürlich das Recht, die Freundschaft von heute auf morgen fallen zu lassen.

    16. Und nur zur Erinnerung: Du solltest dich nicht schuldig fühlen, wenn du eine Freundschaft beendest. Auch wirst du damit nicht eure gemeinsame Vergangenheit leugnen.

    17. Zu guter Letzt: Sei im Anschluss gut zu dir selbst. Beendete Freundschaften sind genauso schmerzhaft wie beendete Liebesbeziehungen, und so solltest du sie auch behandeln.

    The WB / Via dysfunctionalindior.tumblr.com

    ❤️❤️❤️

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form