Updated vor 14 Stunden. Posted on 14. Nov. 2019

    13 Geschichten darüber, was hinter den Kulissen von Sexszenen passiert ist

    Sieht sexy aus, war aber peinlich.

    1. Keanu Reeves hatte bei den Dreharbeiten zu Knock Knock eine ziemlich schlüpfrige Dreier-Szene mit der Frau des Regisseurs.

    Lionsgate

    „Ich meine, diese Szenen sind immer komisch“, so Reeves. „Aber Eli Roth, der Regisseur) hat eine großartige vertrauensvolle Atmosphäre bei der Probe geschaffen ... doch letzten Endes muss man sich nackt ausziehen und simulieren und ich wollte nicht der Typ sein, der sagt, ,Hey Eli, deine Frau ist heiß!' Er hat's wirklich locker genommen und wir alle ... hatten Spaß.“

    2. Margot Robbie hat sich bei den Dreharbeiten zu einer Sexszene auf falschem Geld in The Wolf of Wall Street lauter kleine Schnitte am Rücken zugezogen.

    Paramount Pictures

    „Ich hatte eine Million Papierschnitte am Rücken von dem ganzen Geld. Das ist nicht so glamourös, wie es sich anhört“, so Robbie.

    Falls jemand vorhat, Sex auf einem Stapel Bargeld zu haben: Lasst es. Oder vielleicht ist echtes Geld ein bisschen weicher ... Als ich vom Bett aufgestanden bin, habe ich mich umgedreht, um meinen Bademantel anzuziehen und alle haben nach Luft geschnappt. Sie meinten: ,Du siehst aus, als hätte man dich eine Million Mal ausgepeitscht.'“

    3. Dave Francos Pickel am Po am Set von Bad Neighbors hat seine allererste Sexszene noch peinlicher als ohnehin schon gemacht.

    Universal Pictures

    „Ich war ziemlich nervös wegen der Szene. Am Tag davor hatte ich das erste Mal Halston Sage getroffen und sie war wunderschön und sehr süß. Aber es ist peinlich. Man lernt sich kennen und dann vögelt man – und du weißt nicht mal richtig ihren Namen“, so Franco.

    „Und dann bin ich natürlich an dem Morgen aufgewacht und hatte einen riesigen Pickel am Hintern. Ich musste zur Maskenbildnerin gehen, die ich EBENFALLS erst in dieser Woche kennengelernt hatte und meinte so: ,Kann ich mit dir in den anderen Raum gehen und mir von dir Make-Up draufmachen lassen?'“

    4. Aubrey Plaza wollte vor ihrer Sexszene mit Robert DeNiro in Dirty Grandpa das Eis brechen, also hat sie ein „unglaublich versautes Bild“ von sich in ein Buch gesteckt und es ihm gegeben.

    Lionsgate

    „Ich kannte ihn nicht, wir hatten noch nie miteinander gesprochen und ich hatte wirklich Angst davor, mit ihm zu arbeiten. Also dachte ich mir: ,Ich mache irgendwas Verrücktes'“, so Plaza. „Ich habe ein unglaublich versautes Bild von mir in meiner Rolle gemacht, es in ein Buch über Zen-Buddhismus gesteckt und das unter seiner Wohnwagentür durchgeschoben. Ich habe eine Woche lang nichts deswegen gehört, daher hatte ich wahnsinnige Angst, dass man mich feuern würde. Dann kam er eine Woche später ganz lässig zu mir herüber und meinte, ,Ich habe dein Buch bekommen ...'. Ich hatte das Foto auf Seite 4 eingesteckt, also meinte er: ,Ich bin nur bis Seite 4 gekommen, aber es war SEHR gut.'“

    5. Jamie Dornan hat alberne Geräusche gemacht, statt einen Orgasmus vorzutäuschen, um Dakota Johnson während der intensiveren Sexszenen in Fifty Shades Darker zum Lachen zu bringen.

    Universal Pictures

    „Wenn wir eine längere Szene am Stück drehen, wird Musik drüber gelegt und ich bin immer versucht, Dakota zum Lachen zu bringen“, so Dornan.

    „Also mache ich manchmal sowas wie – in dem Moment, in dem ich einen Orgasmus haben soll, sage ich stattdessen ,Doo-doo-doodley-do!'“

    6. Alison Janney und Michael Lerner waren bei ihrer erotischen Szene Life During Wartime so glitschig, dass Lerner ins Krankenhaus musste.

    IFC Films

    „Michael musste mich gegen eine Wand drücken und wir sollten für die Aufnahme verschwitzt aussehen. Daher haben sie uns mit diesem glänzenden Zeug eingesprüht. Ihnen war aber nicht bewusst, dass wir auf einem Marmorfußboden standen“, so Janney. „Er drückt mich gegen die Wand und – ganz plötzlich – fallen wir aus dem Bildfeld, weil er ausrutscht und mich mit sich reißt. Er fällt auf seine Knie und ich kann nicht aufhören zu lachen ... und der Kameramann auch nicht. Aber Michael hat sich wirklich an den Knien verletzt. Er musste ins Krankenhaus.“

    7. Robert Pattinsons Poritze war der Grund, wieso die Sexszene in Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1 vor der Veröffentlichung neu geschnitten werden musste.

    Summit Entertainment

    „Da war ZU VIEL Poritze“, so Pattinson. „Das war eine Szene, von der sie mir gesagt haben, dass sie sie rausschneiden müssten. Doch sie haben nicht die Aufnahme geschnitten – sie haben nur meine Ritze raus retuschiert. Also, sie haben sie übermalt, weil man die Pobacken zeigen darf, aber nicht die Ritze.“

    8. Julia Roberts war wegen der Sexszenen in Pretty Woman so nervös, dass sie BUCHSTÄBLICH Ausschlag bekommen hat.

    Buena Vista Pictures

    „Ich hatte sowas noch nie zuvor gemacht und ich war wirklich nervös“, so Roberts. „Ich habe einen Ausschlag bekommen. Sie haben uns gesagt, dass wir uns küssen sollen und ich bekam 'nen Ausschlag ... aber das Lustige daran ist, dass wir wie eine Familie geworden sind. Diese besondere Crew – wir standen einander so nah, dass in dem Moment, in dem solch eine Szene anstand, alle wussten, wie es mir ging und wie meine Werte diesbezüglich aussehen. Alle waren also noch nervöser als ich.“

    9. Mark Wahlbergs erste Penisprothese für Boogie Nights war viel zu lang, daher mussten sie „peinlicherweise“ eine zweite, kürzere machen ... die Wahlberg behalten hat.

    New Line Cinema

    „Beim ersten Mal haben sie die Maße von John Holmes verwendet ... einem sehr berühmten Pornostar der 70er“, so Wahlberg. „Daher ging mir das Ding bis zu den Knien. Alle haben sich drüber lustig gemacht und ich musste rauskommen aufs Set, um das Teil allen zu zeigen. Das war sehr peinlich. ABER die kürzere Prothese, die sie danach gemacht haben, ist noch immer die einzige Filmrequisite, die ich je behalten habe.“

    10. Keira Knightley brauchte in Abbitte MEHRERE Ersatzversionen ihres berühmten grünen Kleids, weil es bei der Sexszene in der Bibliothek immer wieder gerissen ist.

    Focus Features

    „Ich habe wahrscheinlich ALLE kaputtgemacht“, so Knightley. „Man kann in so einem Kleid keine Sexszene drehen! Es war vorne mit Laser zugeschnitten, daher riss es buchstäblich bei Berührung. Sie hatten so viele Ersatzkleider und die Oberteile mussten immer wieder genäht und repariert werden."

    11. Regisseur John Turturro fand, dass Kate Winslet und James Gandolfini während ihrer Sexszene in Romance & Cigarettes zu steif waren, daher ersetzte er Gandolfini durch einen „großen Hüpfball“.

    Sony Pictures Classics

    „Einmal habe ich bei einer Sexszene für einen Film Regie geführt und ich habe gemerkt, dass sie zu gehemmt waren“, so Turturro. „Daher beschloss ich, James aus der Szene zu nehmen und habe Kate auf einen großen Hüpfball gesetzt und sie einfach darauf hüpfen und umherschauen lassen. Das Problem bestand darin, eine Bindung zwischen beiden aufzubauen. Also hat James, als er an der Reihe war, so getan, als hätte er Sex und ich habe Kates Perücke herumgeworfen ... Wenn man sich also die Szene ansieht, sind sie völlig frei, aber sie befinden sich nicht im selben Raum.“

    12. Ben Affleck hat versucht, für Live By Night gleichzeitig Regie bei einer Sexszene zu führen, WÄHREND er darin mitspielte. Er hat jedoch nie „Cut“ gerufen, was Sienna Miller so verwirrt hat, dass sie vergaß, ihre Rolle weiter zu spielen.

    Warner Bros. Pictures

    „Man dreht die Szenen und manchmal will ich es immer wieder machen, ohne zu unterbrechen, um den Fluss nicht zu stören“, so Affleck.

    „Aber wir hatten diese Montagen von Sexszenen und ich dachte ich mir: ,Okay, wir machen's einfach nochmal, ohne ,Cut' zu rufen. Wir machen einfach weiter.' Und am Ende fing Sienna an zu lachen und meinte: ,Was glaubst du, wer du bist? Wie viele Höhepunkte kann ein Mann haben?!'"

    13. Und zu guter Letzt hat Olivia Colman während ihrer sexy Szene in The Favourite – Intrigen und Irrsinn versehentlich Emma Stone mit einem nassen Schwamm erschreckt.

    Fox Searchlight Pictures

    „Also ... Emma sollte mich fingern. Sie war ein bisschen besorgt, weil das unter den Laken stattfand“, so Colman. „Also bin ich zur Maske gegangen und habe einen Schwamm geholt ... einen großen nassen Schwamm. Ich habe ihn als Barriere unten hingelegt und ihr gesagt, sie solle sich keine Sorgen machen. Als wir gedreht haben, fuhr sie an meinem Bein hoch und rief dann angeekelt ,OHHH?!' Und ich so: „Oh nein, das ist ein Schwamm!“

    Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

    BuzzFeed Daily

    Keep up with the latest daily buzz with the BuzzFeed Daily newsletter!

    Newsletter signup form