back to top

20 homophobe Äußerungen, die Heterosexuelle noch immer versehentlich von sich geben

"Ich habe kein Problem mit Lesben, ich liebe Lesbenpornos!"

Gepostet am
Anzeige
Anzeige

9. "Ist sie nicht mal mit ’nem Kerl ausgegangen?" oder "Ich dachte immer, er steht auf Frauen!"

Disney

Die Leute haben ein wirklich gutes Gedächtnis, wenn es um die Angelegenheiten anderer geht, stimmt's?

11. Und wenn ein Typ verlassen wird und diesen Klassiker von sich gibt: "Sie hat mich verlassen und ist jetzt lesbisch? Was hab ich falsch gemacht?"

Anzeige

17. Und wenn ein Typ eine transsexuelle Frau sieht und sagt: "Ich hätte eine Heidenangst davor, herauszufinden, womit die bestückt ist."

Twitter: @AmaandaLiira

Um das mal klarzustellen: Transsexuelle Frauen wollen dich nicht hinters Licht führen, sondern einfach nur sie selbst sein.

18. Begriffe wie "Schwanzlutscher", "Schwuchtel" oder "Tunte" benutzen.

Twitter: @valehomossexual

Nur weil andere Leute solche üblen Bemerkungen benutzen, heißt das nicht, dass es okay ist, so etwas zu sagen. Das zeigt nur, wie systembedingt das Problem wirklich ist.

Anzeige

20. "Ich verstehe ja, dass du experimentieren möchtest. Aber das ist nur eine Phase, und die vergeht."

Twitter: @valehomossexual

Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Respektiere den Selbstfindungsprozess eines jeden und lass den Menschen so viel Zeit dazu, wie sie brauchen.

Dieser Post wurde aus dem Portugiesischen übersetzt.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss