back to top

Passt gerade richtig gut: Diese französische Zwiebelsuppe

So wird's gemacht.

Gepostet am

ZUTATEN

4 - 6 Portionen

6 EL Olivenöl

2 EL Butter

600 g Zwiebeln

1 TL Salz

1/2 TL Zucker

3 EL Mehl

1,5 l Rinderbrühe

240 ml Weißwein

1/2 TL gemahlener Salbei

1 Lorbeerblatt

1 Laib Brot oder Baguette

1/2 Zwiebel, gerieben

3 EL Cognac (optional)

465 g geriebener Käse (eine Kollegin aus Frankreich empfiehlt zum Beispiel Gruyère, Emmentaler, Comté oder Beaufort)

Salz und Pfeffer nach Geschmack

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 160˚C vorheizen.

1. 4 EL Olivenöl und die Butter in einem großen Topf bei mittlerer bis niedriger Temperatur erhitzen.

2. Wenn die Butter geschmolzen ist, die Zwiebeln unterrühren und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten lang unter Beobachtung köcheln lassen.

3. Bei mittlerer Hitze 1/2 TL Salz und Zucker hinzufügen und rühren bis die Zwiebeln karamellisieren (der braune Satz am Boden ist sehr wichtig!)

4. Stück für Stück das Mehl unterrühren und etwa 30 Sekunden aufkochen lassen.

4. 240 ml Rinderbrühe hinzufügen. Mithilfe eines Schneebesens den braunen Satz vom Topfboden lösen.

6. Dann 1,2 l Rinderbrühe, den Wein, den Salbei und das Lorbeerblatt hinzufügen und alles aufkochen lassen. Dann die Hitzezufuhr reduzieren und die Suppe ohne Deckel 40 Minuten lang köcheln lassen.

7. In der Zwischenzeit das Brot oder das Baguette in dicke Scheiben schneiden, diese mit Olivenöl bestreichen und diese von beiden Seiten bei 160 °C für 30 Minuten backen lassen. Danach die Ofentemperatur auf 175˚C stellen.

8. Den Cognac, die geriebene Zwiebel, 25 g geriebenen Käse sowie Salz und Pfeffer in die Suppe geben und umrühren.

8. Die Suppe in backfeste Schüsseln füllen (etwa 3/4 voll), mit einer Brotscheibe bedecken und großzügig mit Käse bestreuen.

9. 2-3 Minuten backen (oder bis der Käse komplett geschmolzen und goldbraun ist).

10. Guten Appetit!

Inspiration von: Julia Child

Promoted

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss