back to top

38 Fakten zu Disneyland Paris, die Du vielleicht noch nicht kanntest

Disneyland Paris ist noch viel zauberhafter, als Du es Dir vorstellst.

Gepostet am

1. Main Street nutzt das Prinzip der erzwungenen Perspektive, um den Anschein zu erwecken, dass alles größer ist. Wenn man den Park betritt, erscheint das Schloss sehr weit weg, obwohl es nur 100 Meter entfernt steht. Denn die Fassaden der Main Street verjüngen sich laufend. Deshalb erscheint der Ausgang auch näher, wenn man den Boulevard in die andere Richtung hinuntergeht, um den Park zu verlassen.

Anzeige

2. Die Attraktion Space Mountain im Disneyland Paris ist die schnellste der fünf weltweit existierenden Versionen. Sie ist auch die einzige Version, in der sich die Besucher kopfüber plaziert finden.

3. Um die Space-Mountain-Züge in 2 Sekunden von 0 auf 75 km/h zu beschleunigen, nutzt das Fahrgeschäft eine Technik ähnlich jener, die auf Flugzeugträgern für den Antrieb von Flugzeugen genutzt wird.

4. Wenn Du Dich dem großen Marmorgrabmal auf dem Friedhof neben Phantom Manor im Frontierland näherst, kannst Du Herzschläge hören.

5. Wenn Du das alte Telefon im New-Century-Notions-Laden abnimmst, kannst Du die Einwohner bei Gesprächen belauschen.

6. Der Sound im Park ist genau geplant. Wenn Du Dich beispielsweise dem Wohnhaus neben dem Eisladen in der Main Street näherst, kannst Du eine Klavierstunde im ersten Stock hören. Genauso hörst Du, wenn Du Dich im Frontierland dem Brunnen näherst, die Axtschläge der in den Minen arbeitenden Kumpel.

Anzeige

7. Auf der Main Street findest Du, in Disneyland Paris genauso wie in allen Disney-Parks, einen echten Friseur bei der Arbeit, denn Walt Disney wollte so seinen Vater ehren, der diesen Beruf ausübte.

8. Im Friseursalon von Disneyland Paris ist der gesamte Salon mit authentischen Möbeln und Zubehör dekoriert. Denn es wurde von einem Friseur aus Chicago aufgekauft, der gerade in Rente ging, als der Park gebaut wurde.

9. Um die Wagen der Parade mit Micky zu steuern, nutzen die Fahrer Kameras, die es ihnen erlauben, ihre Umgebung auf Kontrollbildschirmen zu sehen.

10. Bestimmte Wagen der Parade versprühen Düfte um sich herum.

Anzeige

11. Die Beleuchtung der 13 Wagen der Abend-Parade besteht aus insgesamt 700.000 Glühlampen.

12. In den Disney-Parks verkauft kein Laden Kaugummi, um das Gelände so sauber wie möglich zu halten.

13. Wie in allen Disney Parks gibt es in Disneyland Paris Hunderte von versteckten Micky-Köpfen. Diese «versteckten Micky» finden sich quasi überall: als in Fliesen gelegte Motive, auf Uhren, Geländern, Türen, oder auch in Form von Lüftungsöffnungen.

Anzeige

14. Es gibt einen «Wildtier Service» genannten Dienst, der damit beauftragt ist, das Eindringen zahlreicher Wildtiere in Disneyland Paris zu kontrollieren. So wird der Park überschwemmt von Wildkaninchen (Hunderte werden jedes Jahr gefangen und freigelassen), und eines Tages fanden Mitarbeiter einen Fuchs, der sich in Peter Pan's Flight versteckte.

15. Der Kostümfundus von Disneyland Paris ist der größte in Europa, mit einem Vorrat von mehr als 250.000 Kleidungsstücken.

16. Im Modeatelier des Parks, das pro Jahr ungefähr 5000 Kostüme kreiert, verlangt die Fertigstellung mancher Kleider mehr als 200 Stunden Arbeit.

17. Der Park verfügt über eine eigene Reparaturwerkstatt, in der ungefähr 10 Handwerker gebrauchte Deko-Elemente wieder herrichten, wie die elektronisch gesteuerten Animationsfiguren, die Holzpferde der Karusselle oder die Figuren aus dem Labyrinth von Alice im Wunderland.

Anzeige

18. Die Limousine, die am Eingang der Studio Tram Tour steht, ist die echte Limousine, die Cruella im Film 102 Dalmatiner benutzte.

19. Die Buntglasfenster des Dornröschenschlosses wurden von Glasermeistern nach der gleichen Handwerkstechnik gefertigt wie im Mittelalter. Die Fertigstellung jedes Buntglasfensters benötigte monatelange Arbeit.

20. Eines der vielen Buntglasfenster des Schlosses ändert sein Aussehen ganz von allein: Es zeigt einmal eine Rosenknospe, einmal zwei ineinander verschlungene Tauben.

21. Wenn Du die Wächter des Schlosses mit Blitz fotografierst, wird der eine rosa und der andere blau. Ebenso werden die Augen des Rabens rot, wenn Du ihn fotografierst.

22. Disney zögerte lange zwischen zwei Standorten, bevor es in Europa ansässig wurde: Marne-la-Vallée in Frankreich und der Costa Dorada in Katalonien. Nach harten Verhandlungen wählte das Unternehmen schlussendlich Frankreich, und der spanische Standort bekam am Ende PortAventura.

23. Disneyland Paris litt sehr an den kulturellen Unterschieden zwischen den Vereinigten Staaten und Europa, als es 1992 eröffnete. Beispielsweise gab es in den Restaurants keinen Wein, was später korrigiert wurde. Laut Philippe Gas, von 2008 bis 2014 Vorstandsvorsitzender, musste der Park lernen, «Disney zu bleiben, aber sich gleichzeitig an die lokale Kultur anzupassen».

24. Die 15.000 Mitarbeiter von Disneyland Paris vertreten fast 100 verschiedene Nationalitäten.

25. Die Mitarbeiter nutzen zur Fortbewegung ein internes Netz von Bussen, die rund um die Parkanlage verkehren, mit Haltestellen wie «Pluto Gate».

26. In Disneyland Paris werden die Besucher nicht Kunden genannt, sondern «Gäste».

27. Es gibt immer nur einen einzigen Micky, der im gesamten Park anwesend ist, damit die Kinder wirklich den Eindruck bekommen, dass die Figur existiert und einzigartig ist.

28. Gleichfalls um die Magie zu bewahren, sprechen die Figuren wie Micky, Minnie oder Pluto niemals die Gäste an, und das Gesicht derer, die sie spielen, wird niemals gezeigt. Auch nicht in den Berichten über die Kulissen.

29. Der Park beherbergt 450 Pflanzen unterschiedlicher Arten und ungefähr 35.000 Bäume.

30. Die Architektur der Main Street ist inspiriert von der Geburtsstadt von Walt Disney.

31. Auf der Main Street verfügt das enorme Kuppeldach von Harrington's über eine sehr spezielle Akustik: Wenn sich zwei Personen an den Außenseiten der Kuppel einander gegenüber plazieren, können sie sich hören, als ob sie nebeneinander stünden.

32. Das Schloss von Disneyland Paris ist in seiner Weise einzigartig. In den anderen Disney Parks weltweit ähnelt das Schloss europäischen Schlössern. Aber in Paris hätte so ein Schloss nichts Exotisches an sich. Es wurde deshalb entschieden, absichtlich ein sehr fantastisches Schloss zu schaffen, das mehr an das Märchenreich erinnert als an historische Architektur.

33. Dennoch haben die Menschen, die das Schloss von Disneyland Paris planten, zunächst zahlreiche französische Schlösser besucht wie Chambord oder Azay-le-Rideau, und sie haben sich besonders von der Struktur des Mont Saint-Michel inspirieren lassen.

34. Die gedrechselten Säulen, die in Form von Bäumen im Schloss enden, sind ihrerseits inspiriert von der Kirche Saint-Séverin in Paris.

35. Alle Turmspitzen des Dornröschenschlosses wurden ebenso wie die Dächer von Small World blattvergoldet mit 24-karätigem Gold.

36. Bei der Planung der Schlösser in den verschiedenen Disney Parks wurde minutiös an alles gedacht. Beispielsweise ist das Schloss in Disneyland Paris leicht rosa gefärbt wegen des regelmäßig grauen Himmels in Frankreich, während im Park von Florida das Schloss grau ist, da der Himmel sehr oft blau ist.

37. Außerdem zeigt das Disneyland Paris-Schloss, wie es in allen anderen Disneyland Parks üblich ist, nach Süden. Damit Besucher von der Main Street aus jederzeit Bilder machen können, ohne Gegenlicht.

38. Das Schloss von Disneyland Paris ist das einzige der Disney Parks, das einen Drachen in seinen Gewölben beherbergt. Dieser Drache, der sich bewegt und Feuer spuckt, ist die größte elektronisch gesteuerte Animationsfigur des Parks, da er 24 Meter lang ist und 2,5 Tonnen wiegt.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss