go to content

14 Popstars beim Erscheinen ihres ersten Albums und heute

Manche haben sich stärker verändert als andere.

Gepostet am

1. Britney Spears

Jason Merritt / Getty

Erstes Album: ...Baby One More Time (1999).

Da Madonna noch immer nicht im Ruhestand ist, bleibt Britney die Princess of Pop. Auch ihr Lächeln scheint sich überhaupt nicht verändert zu haben.

Jason Merritt / Getty

Erstes Album: ...Baby One More Time (1999).

Da Madonna noch immer nicht im Ruhestand ist, bleibt Britney die Princess of Pop. Auch ihr Lächeln scheint sich überhaupt nicht verändert zu haben.

← Verschieben →
Jason Merritt / Getty

Erstes Album: ...Baby One More Time (1999).

Da Madonna noch immer nicht im Ruhestand ist, bleibt Britney die Princess of Pop. Auch ihr Lächeln scheint sich überhaupt nicht verändert zu haben.

2. Adele

Will Ragozzino /Sascha Steinbach / Getty

Erstes Album: 19 (2008).

Hello. Das ist sie. Du weißt schon, Adele. Wahrscheinlich hast Du noch nie von ihr gehört. Denn sie hat seit dem Erscheinen ihres ersten Albums im Jahr 2008 keinen großen Erfolg gehabt. ¯\_(ツ)_/¯

Will Ragozzino /Sascha Steinbach / Getty

Erstes Album: 19 (2008).

Hello. Das ist sie. Du weißt schon, Adele. Wahrscheinlich hast Du noch nie von ihr gehört. Denn sie hat seit dem Erscheinen ihres ersten Albums im Jahr 2008 keinen großen Erfolg gehabt. ¯\_(ツ)_/¯

← Verschieben →
Will Ragozzino /Sascha Steinbach / Getty

Erstes Album: 19 (2008).

Hello. Das ist sie. Du weißt schon, Adele. Wahrscheinlich hast Du noch nie von ihr gehört. Denn sie hat seit dem Erscheinen ihres ersten Albums im Jahr 2008 keinen großen Erfolg gehabt. ¯\_(ツ)_/¯

3. Rihanna

Kevin Winter / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Music of the Sun (2005).

Im Jahr 2005 begann Rihanna, ein Album pro Jahr zu veröffentlichen (obwohl es sich eher anfühlte, als würde sie alle drei Wochen eines herausbringen). Doch der Herr gibt und der Herr nimmt, und so schreiben wir das Jahr 2016 und warten NOCH IMMER auf Anti.

Kevin Winter / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Music of the Sun (2005).

Im Jahr 2005 begann Rihanna, ein Album pro Jahr zu veröffentlichen (obwohl es sich eher anfühlte, als würde sie alle drei Wochen eines herausbringen). Doch der Herr gibt und der Herr nimmt, und so schreiben wir das Jahr 2016 und warten NOCH IMMER auf Anti.

← Verschieben →
Kevin Winter / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Music of the Sun (2005).

Im Jahr 2005 begann Rihanna, ein Album pro Jahr zu veröffentlichen (obwohl es sich eher anfühlte, als würde sie alle drei Wochen eines herausbringen). Doch der Herr gibt und der Herr nimmt, und so schreiben wir das Jahr 2016 und warten NOCH IMMER auf Anti.

4. Justin Bieber

Larry Busacca / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: My World 2.0 (2010).

Justin Bieber betrat die Bühne, sang all diese hübschen Pop-Songs und strich sich das Haar in alle Richtungen. Gehen wir im Schnellvorlauf sechs Jahre weiter und er ist... naja, er ist nicht mehr hübsch und wirft stattdessen Eier, tssss.

Larry Busacca / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: My World 2.0 (2010).

Justin Bieber betrat die Bühne, sang all diese hübschen Pop-Songs und strich sich das Haar in alle Richtungen. Gehen wir im Schnellvorlauf sechs Jahre weiter und er ist... naja, er ist nicht mehr hübsch und wirft stattdessen Eier, tssss.

← Verschieben →
Larry Busacca / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: My World 2.0 (2010).

Justin Bieber betrat die Bühne, sang all diese hübschen Pop-Songs und strich sich das Haar in alle Richtungen. Gehen wir im Schnellvorlauf sechs Jahre weiter und er ist... naja, er ist nicht mehr hübsch und wirft stattdessen Eier, tssss.

5. Beyoncé

Robert Mora / Ilya S. Savenok / Getty

Erstes Album: Dangerously in Love (2003).

Es sieht aus, als wäre für Königin Bey seit 2003 kaum ein Tag vergangen. Was ist ihr Geheimnis? Regelmäßige Gesichtsbehandlungen? Sport? Ein geheimer Deal mit Gott? Wir brauchen Rezepte, Beyoncé!

Robert Mora / Ilya S. Savenok / Getty

Erstes Album: Dangerously in Love (2003).

Es sieht aus, als wäre für Königin Bey seit 2003 kaum ein Tag vergangen. Was ist ihr Geheimnis? Regelmäßige Gesichtsbehandlungen? Sport? Ein geheimer Deal mit Gott? Wir brauchen Rezepte, Beyoncé!

← Verschieben →
Robert Mora / Ilya S. Savenok / Getty

Erstes Album: Dangerously in Love (2003).

Es sieht aus, als wäre für Königin Bey seit 2003 kaum ein Tag vergangen. Was ist ihr Geheimnis? Regelmäßige Gesichtsbehandlungen? Sport? Ein geheimer Deal mit Gott? Wir brauchen Rezepte, Beyoncé!

6. Miley Cyrus

Frazer Harrison / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Meet Miley Cyrus (2007)

Miley Cyrus hatte immer The Best of Both Worlds, wenn sie Hannah Montana spielte. Es ist nur fair zu sagen, dass sie inzwischen ein bisschen erwachsen geworden ist.

Frazer Harrison / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Meet Miley Cyrus (2007)

Miley Cyrus hatte immer The Best of Both Worlds, wenn sie Hannah Montana spielte. Es ist nur fair zu sagen, dass sie inzwischen ein bisschen erwachsen geworden ist.

← Verschieben →
Frazer Harrison / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Meet Miley Cyrus (2007)

Miley Cyrus hatte immer The Best of Both Worlds, wenn sie Hannah Montana spielte. Es ist nur fair zu sagen, dass sie inzwischen ein bisschen erwachsen geworden ist.

7. Ariana Grande

Jamie McCarthy / Valerie Macon / Getty

Erstes Album: Yours Truly (2013).

Ariana saß immer in ihrem Schlafzimmer und ahmte Leute wie Britney Spears auf YouTube nach. Jetzt ist sie erwachsen und hat einen Pferdeschwanz, der sich buchstäblich nie bewegt.

Jamie McCarthy / Valerie Macon / Getty

Erstes Album: Yours Truly (2013).

Ariana saß immer in ihrem Schlafzimmer und ahmte Leute wie Britney Spears auf YouTube nach. Jetzt ist sie erwachsen und hat einen Pferdeschwanz, der sich buchstäblich nie bewegt.

← Verschieben →
Jamie McCarthy / Valerie Macon / Getty

Erstes Album: Yours Truly (2013).

Ariana saß immer in ihrem Schlafzimmer und ahmte Leute wie Britney Spears auf YouTube nach. Jetzt ist sie erwachsen und hat einen Pferdeschwanz, der sich buchstäblich nie bewegt.

8. Nicki Minaj

Mark Ralston / Getty

Erstes Album: Pink Friday (2010).

Im Jahr 2010 war Nicki der Typ für Perücken und fragwürdige Outfits. Heute hat sie sich für einen wesentlich raffinierteren Ansatz entschieden und präsentiert sich wie eine wahre Königin.

Mark Ralston / Getty

Erstes Album: Pink Friday (2010).

Im Jahr 2010 war Nicki der Typ für Perücken und fragwürdige Outfits. Heute hat sie sich für einen wesentlich raffinierteren Ansatz entschieden und präsentiert sich wie eine wahre Königin.

← Verschieben →
Mark Ralston / Getty

Erstes Album: Pink Friday (2010).

Im Jahr 2010 war Nicki der Typ für Perücken und fragwürdige Outfits. Heute hat sie sich für einen wesentlich raffinierteren Ansatz entschieden und präsentiert sich wie eine wahre Königin.

9. Katy Perry

Florian Seefried / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: One of the Boys (2008).

Katy küsste 2008 ein Mädchen, schenkte uns allen 2010 einen Teenage Dream und beherrschte 2013/2014 mit Prism. Das Jahr 2016 hat sie schon mit einem Knalleffekt begonnen: Sie hat diese Bumpit-Dinger für das Haar wieder salonfähig gemacht, an denen derzeit alle zu leiden scheinen.

Florian Seefried / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: One of the Boys (2008).

Katy küsste 2008 ein Mädchen, schenkte uns allen 2010 einen Teenage Dream und beherrschte 2013/2014 mit Prism. Das Jahr 2016 hat sie schon mit einem Knalleffekt begonnen: Sie hat diese Bumpit-Dinger für das Haar wieder salonfähig gemacht, an denen derzeit alle zu leiden scheinen.

← Verschieben →
Florian Seefried / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: One of the Boys (2008).

Katy küsste 2008 ein Mädchen, schenkte uns allen 2010 einen Teenage Dream und beherrschte 2013/2014 mit Prism. Das Jahr 2016 hat sie schon mit einem Knalleffekt begonnen: Sie hat diese Bumpit-Dinger für das Haar wieder salonfähig gemacht, an denen derzeit alle zu leiden scheinen.

10. Justin Timberlake

Vince Bucci / Michael Loccisano / Getty

Erstes Album: Justified (2002).

Es war einmal, vor langer Zeit... da war Justin Timberlake nur ein blondes Boy-Band-Mitglied auf einem Solo-Trip. Heute ist er noch genauso attraktiv, aber ein offizieller DILF.

Vince Bucci / Michael Loccisano / Getty

Erstes Album: Justified (2002).

Es war einmal, vor langer Zeit... da war Justin Timberlake nur ein blondes Boy-Band-Mitglied auf einem Solo-Trip. Heute ist er noch genauso attraktiv, aber ein offizieller DILF.

← Verschieben →
Vince Bucci / Michael Loccisano / Getty

Erstes Album: Justified (2002).

Es war einmal, vor langer Zeit... da war Justin Timberlake nur ein blondes Boy-Band-Mitglied auf einem Solo-Trip. Heute ist er noch genauso attraktiv, aber ein offizieller DILF.

11. Demi Lovato

Michael Caulfield / Frazer Harrison / Getty

Erstes Album: Don't Forget (2008).

Demi sahr immer aus, als ob sie kein Wässerchen trüben könnte. Allerdings hat sie uns 2008 nicht erzählt, dass sie eine Schwester hat - bitte vortreten, Poot Lovato!

Michael Caulfield / Frazer Harrison / Getty

Erstes Album: Don't Forget (2008).

Demi sahr immer aus, als ob sie kein Wässerchen trüben könnte. Allerdings hat sie uns 2008 nicht erzählt, dass sie eine Schwester hat - bitte vortreten, Poot Lovato!

← Verschieben →
Michael Caulfield / Frazer Harrison / Getty

Erstes Album: Don't Forget (2008).

Demi sahr immer aus, als ob sie kein Wässerchen trüben könnte. Allerdings hat sie uns 2008 nicht erzählt, dass sie eine Schwester hat - bitte vortreten, Poot Lovato!

12. Lady Gaga

Scott Gries / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: The Fame (2008).

Bevor sie eine preisgekrönte Schauspielerin wurde, rollte Lady G bei Preisverleihungen in Kleidern an, die zur Gänze aus Fleisch bestanden. Bis zum heutigen Tag ist sich niemand zu 100 Prozent sicher, warum das geschehen ist.

Scott Gries / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: The Fame (2008).

Bevor sie eine preisgekrönte Schauspielerin wurde, rollte Lady G bei Preisverleihungen in Kleidern an, die zur Gänze aus Fleisch bestanden. Bis zum heutigen Tag ist sich niemand zu 100 Prozent sicher, warum das geschehen ist.

← Verschieben →
Scott Gries / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: The Fame (2008).

Bevor sie eine preisgekrönte Schauspielerin wurde, rollte Lady G bei Preisverleihungen in Kleidern an, die zur Gänze aus Fleisch bestanden. Bis zum heutigen Tag ist sich niemand zu 100 Prozent sicher, warum das geschehen ist.

13. Taylor Swift

Michael Buckner / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Taylor Swift (2006).

Tay Tay war immer das "Country Girl", das über Jungs schrieb. Heute ist sie buchstäblich die große Schwester, die einfach keinen anderen mehr einen Musikpreis gewinnen lässt.

Michael Buckner / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Taylor Swift (2006).

Tay Tay war immer das "Country Girl", das über Jungs schrieb. Heute ist sie buchstäblich die große Schwester, die einfach keinen anderen mehr einen Musikpreis gewinnen lässt.

← Verschieben →
Michael Buckner / Jason Merritt / Getty

Erstes Album: Taylor Swift (2006).

Tay Tay war immer das "Country Girl", das über Jungs schrieb. Heute ist sie buchstäblich die große Schwester, die einfach keinen anderen mehr einen Musikpreis gewinnen lässt.

14. Ed Sheeran

Chris Jackson / Cindy Ord / Getty

Erstes Album: + (2011).

Der gute alte Ed hat sich nicht wirklich sehr verändert. Er singt immer noch unglaublich emotionale Lieder, er benennt seine Alben immer noch nach der Mathematik und er ist immer noch rothaarig. Ändere Dich bloß nie, Ed!

Chris Jackson / Cindy Ord / Getty

Erstes Album: + (2011).

Der gute alte Ed hat sich nicht wirklich sehr verändert. Er singt immer noch unglaublich emotionale Lieder, er benennt seine Alben immer noch nach der Mathematik und er ist immer noch rothaarig. Ändere Dich bloß nie, Ed!

← Verschieben →
Chris Jackson / Cindy Ord / Getty

Erstes Album: + (2011).

Der gute alte Ed hat sich nicht wirklich sehr verändert. Er singt immer noch unglaublich emotionale Lieder, er benennt seine Alben immer noch nach der Mathematik und er ist immer noch rothaarig. Ändere Dich bloß nie, Ed!

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss