23 wirklich peinliche Dinge, die du beim Feiern in den 00ern gemacht hast

“Dirrrrty” tanzen wie Xtina.

1. Bevor du das Haus verlassen konntest, musstest du erstmal stundenlang deine Haare glätten.

George De Sota / Getty Images

GHD war richtig super, während Babyliss nie so ganz heiß wurde.

2. Dieses Ritual ging nicht ganz spurlos an dir vorbei.

Vielleicht hast du heute noch 1-2 Narben.

3. An einem Bad Hair Day wusstest du dir mit Schmetterlingsklammern zu helfen.

So abgefahren.

4. Mit Christina Milian hast du dich vorm Ausgehen so richtig in Stimmung gebracht.

“Everybody lookin’ like stars, all the chicks and the fellas in the bars…”

5. Du hast mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit diesen originellen Duft hier getragen.

Du und alle anderen auch.

6. Und Impulse war einfach der Wahnsinn.

So köstlich süß.

7. Mit glitzerndem Lidschatten in Silber, Blassblau oder Türkis hast du “deine Augen hervorgehoben”.

Brenda Chase / Getty Images

Damals schien das ein sehr dezenter Look zu sein.

8. Wenigstens eine in eurer Clique hatte ein One-Shoulder-Top und mindestens zwei gingen bauchfrei.

Anthony Harvey / Getty Images

Oh und nicht zu vergessen: Miss Sixty-Jeans!

9. Eine Person war immer ein bisschen… oranger als die anderen.

10. Und eine Person hatte keine erkennbaren Lippen.

11. Das war euer Lieblingsdrink.

12. Wenn ihr euch richtig gönnen wolltet, habt ihr für Wodka Gorbatschow zusammengelegt.

13. Im Winter hast du nie eine Jacke getragen. Das Outfit. Du verstehst.

Showbizireland / Getty Images

Außerdem wärmt Wodka ja von innen.

14. Flaschendrehen mit Smirnoff Ice war keine Seltenheit.

15. Niemand hatte ein Fotohandy, also hast du dich darauf verlassen, das jemand seine Sony Cybershot dabeihat.

16. Darum hast du nicht so viele Fotos von dir beim Feiern in den ‘00ern.

Aber die, die du hast, sind ziemlich besonders.

17. Dein Move war vor allem mit dem Arsch wackeln, während du sexy über deine Schulter geblickt hast.

RCA

Genauso wie Xtina.

18. Was wahrscheinlich meist so aussah.

Columbia Pictures

19. Aber wenigstens haben alle deinen Tanga gesehen.

20. Du hast gekreischt als “Toxic” lief.

Jive

Diese ersten Töne haben dich regelrecht in einen Rausch versetzt.

21. Und du bist ausgerastet als “Survivor” kam.

Columbia

Denn das war ein Song für dich und deine Mädels und Jungs konnten sich verpissen.

22. Eine gute Nacht endete immer so.

(Okay, daran hat sich nichts geändert.)

23. Aber eben öfters auch so.

(Daran hat sich hoffentlich ein bisschen was geändert.)

Dieser Artikel erschien zuerst auf Englisch.

Check out more articles on BuzzFeed.com!

Becky Barnicoat is writer and illustrator for BuzzFeed and is based in London.
 
  Deine Reaktion?
 

Reaktionen

Geht gerade ab