back to top

14 Serien, die Du sehen musst, wenn Du gerne kiffst

Serien und Kiffen: die perfekte Kombi.

Gepostet am

1. Broad City

Comedy Central / Via gomakesomerice.tumblr.com

Bei Broad City geht es hauptsächlich um die besten Freundinnen Abbi und Ilana, zwei Mittzwanzigerinnen, die in New York leben und (manchmal) arbeiten. Die beiden selbsternannten Feministinnen sind ständig pleite, kiffen gerne (Ilana deutlich mehr als Abbi), machen derbe Witze und geraten oft in ziemlich bescheuerte Situationen (meistens dank Ilana).

Abbi ist Illustratorin, arbeitet aber in einem Fitnessstudio als eine Art Hausmeisterin/Putzkraft. Ilana “arbeitet” im Marketing, wobei sie eher Pausen macht, als wirklich zu arbeiten.

Die Serie, die auf Comedy Central läuft, wird von "Parks and Recreation"-Star Amy Poehler co-produziert. Sie spielt neben Fred Armisen und Carrie Brownstein als Gaststar mit.

Kiffersterne: 3/5

Bonus: Der großartige Comedian Hannibal Buress spielt Ilanas Sexpartner Lincoln.

2. The Joy of Painting

PBS / Via awesome-images.tumblr.com

The Joy of Painting ist eine Sendung, auf die sich viele Kiffer einigen können. Das liegt vielleicht an Bobs ruhiger Stimme. Oder daran, dass einfach nicht so viel passiert. Die halbstündige Sendung lief zum ersten Mal im Januar 1983. Elf Jahre später war nach 31 Folgen Schluss. Es sieht immer leicht aus, wenn Bob Ross malt und über "happy little treeshapes" spricht.

Kiffersterne: 2/5

Bonus: Die süßen Tiere, die Bob immer zur Gast hatte. Peapod, das Eichhörnchen und Houdon die Baby-Eule.

3. Workaholics

Comedy Central / Via chelleonearth.tumblr.com

Workaholics dreht sich um die drei Uni-Freunde Blake, Adam und Anders, die jetzt den Schritt vom faulen Unileben ins Arbeitsleben schaffen müssen. Die drei verbringen ihre Tage in einem Call Center und ihre Abende in der gemeinsamen Wohnung. Die 22-minütigen Episoden werden meist von den drei Hauptdarstellern geschrieben und von Kyle Newacheck, der den Dealer spielt, co-produziert. Workaholics läuft in Deutschland auf Comedy Central.

Kiffersterne: 3/5

Bonus: Rebel Wilson (aus Pitch Perfect, Bachelorette) spielt Adams Freundin Big Money Hustla in einer Folge.

Anzeige

4. High Maintenance

Vimeo / Via f.vimeocdn.com

Die erste On-Demand Serie des Videoportals Vimeo dreht sich um einen namenlosen Dealer und seine Kunden, die in New York, hauptsächlich aber in Brooklyn verstreut sind. Die Episoden sind zwischen fünf und elf Minuten lang und geben uns einen Einblick in die Wohnungen und Lebensgewohnheiten der Kunden von "The Guy".

Die Webserie, geschrieben und produziert von Katja Blichfeld und Ben Sinclair (der auch den Dealer spielt), zeigt die Eigenarten der Darsteller auf, ohne zu urteilen und an Witz zu verlieren.

Kiffersterne: 5/5

Bonus: Wieder Hannibal Buress als Gaststar. Diesmal spielt er sich selbst. Und das ziemlich gut!

5. Wilfred

FX / Via spacecadet.tumblr.com

Die amerikanische Serie Wilfred dreht sich um das Leben von Ryan, von Elijah Wood gespielt, der einen missglückten Selbstmordversuch hinter sich hat. Seitdem sieht er den Hund seiner Nachbarin als großen, vulgären, kiffenden Australier. Nur er. Alle anderen sehen einen ganz normalen Hund. Wilfred und Ryan werden beste Freunde und erleben einiges zusammen.

Die Serie, die auf einer gleichnamigen australischen Sendung basiert, lief in Deutschland auf ProSieben und wurde leider abgesetzt (die dritte Staffel läuft allerdings bei ProSieben Fun). Die vierte und letzte Staffel lief im Juni 2014.

Kiffersterne: 4/5

Bonus: Jason Quann, der Wilfred in der australischen und amerikanischen Version spielt, ist auch gleichzeitig der Co-Creator der Sendung.

6. Weeds

Showtime / Via tardiskid.tumblr.com

In Weeds geht es um die Hausfrau und Mutter Nancy, die unerwartet ihren Mann durch einen Herzinfarkt verliert. Sie verkauft danach Gras, um sich und ihre zwei Söhne durchzubringen. Nancy, gespielt von Mary Louise Parker, muss ihr Geschäft vor neugierigen Nachbarn verstecken und zieht ständig um. Die von der tollen Jenji Kohan (Orange Is the New Black!!) entwickelte Serie wurde zurecht mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Leider lief die letzte Folge 2012 auf Showtime, wird aber oft auf Prosieben wiederholt.

Kiffersterne: 5/5

Bonus: Alanis Morissette, Zooey Deschanel und Mary-Kate Olsen tauchen in der Serie als Gaststars auf.

7. Beavis and Butt-Head

MTV / Via eres-como-un-vicio-para-mi.tumblr.com

Jeder kennt die Trickzeichenserie Beavis und Butt-Head, die in Deutschland auf MTV lief. Die beiden Teenies sind unreif, ungebildet und unfähig. Sie lachen über alles, was annähernd sexuell zweideutig sein könnte. Ihre charakteristische Lache (oder Grunzen) ist das Markenzeichen der 1992 von Mike Judge entwickelten Serie.

Die beiden kiffen zwar nicht explizit in den Folgen, benehmen sich aber so: Sie lachen ständig, sind unmotiviert und schauen die ganze Zeit Musikvideos.

Kiffersterne: 2/5

Bonus: DARIA

8. Die wilden Siebziger (That 70's Show)

Fox / Via neverwrongthisright.tumblr.com

Die Sendung mit Ashton Kutcher, Mila Kunis und Laura Prepon (spielt Alex bei Orange is the New Black) lief in Deutschland bei RTL. Die Serie spielt in den 70er Jahren (und in Erics Keller) und dreht sich um sechs Jugendliche, die ständig kiffen. Erics Eltern, die ständig die Kifferrunden unterbrechen und die ständigen Traumsequenzen machen die Sendung einzigartig.

Kiffersterne: 4/5

Bonus: Mila Kunis und Ashton Kutcher, die in der Sendung ein Paar sind, haben gerade ihre erste gemeinsame Tochter zur Welt gebracht.

Anzeige

9. South Park

Comedy Central / Via southparkstudios.com

Bei South Park dreht sich alles um die vier Jungs: Stan Marsh, Kyle Broflovski, Eric Cartman, und Kenny McCormick, die die vierte Klasse einer Grundschule in South Park, Colorado besuchen. Die kontroverse Serie ist ein absoluter Kiffer-Liebling. Nicht nur wegen Towelie, dem bekifften Handtuch.

Die von Trey Parker und Matt Stone 1997 entwickelte Sendung läuft weiterhin erfolgreich auf Comedy Central.

Kiffersterne: 2/5

Bonus: So viele Gaststars: Robert Smith, George Clooney, Elton John und DMX!

10. Bored to Death

HBO / Via brittaperry.tumblr.com

Bored to Death ist eine HBO-Serie von Jonathan Ames mit Jason Schwartzmann, Ted Danson und Zach Galifianakis in den Hauptrollen. Schwartzmann spielt den jungen Jonathan Ames, der als gescheiterter Autor in Brooklyn lebt und aus lauter Langeweile eine Nebenbeschäftigung als Privatdetektiv anfängt. Danson spielt seinen Freund, Mentor und Herausgeber einer Zeitschrift, für die Jonathan gelegentlich schreibt. Galifianakis spielt Ray, Jonathans bester Freund und Comic-Buchautor. Die beiden kiffen ziemlich viel und bringen sich oft in absurde Situationen.

Leider ist die Serie nach nur drei Staffeln abgesetzt worden, aber angeblich könnte sie als HBO-Film zurückkommen.

Kiffersterne: 3/5

Bonus: Tolle, wiederkehrende Gaststars wie Kristen Wiig, Isla Fisher und Patton Oswalt.

11. Futurama

Fox / Via televisionwithoutpity.tumblr.com

Futurama, von Simpsons Erfinder Matt Groenig entwickelt, ist eine Emmy-ausgezeichnete Serie, die sich um die drei Freunde Fry, Leela und Bender dreht und im Jahr 2999 spielt. Die drei arbeiten bei Planet Express. Fry und Bender wohnen sogar zusammen. Fry ist sogar in Leela verliebt, die zu Beginn seine Liebe aber nicht erwidert. Die Serie ist bei Kiffern beliebt, weil Fry so wirkt, als sei er ständig bekifft.

Kiffersterne: 3/5

Bonus: Hinter den Stimmen von Fry, Professor Farnsworth, Doctor Zoidberg UND Zapp Brannigan (und noch weitere kleinere Nebenrollen) steckt immer der gleiche Mann: Billy West.

12. My name is Earl

NBC / Via cheezburger.com

My Name is Earl lief von 2005 bis 2009 auf NBC und hierzulande bei RTL2. Earl ist ein sympathischer Verlierer, der eines Tages beschließt, sein Leben umzukrempeln. Wenn er schlimme Dinge tut, passieren ihm auch schlimme Dinge. Das möchte er ändern, indem er alle schlimmen Taten, die er jemals begangen hat auflistet und nach und nach versucht wiedergutzumachen. Dabei hilft ihm sein Bruder Randy. Viele andere versuchen, ihn daran zu hindern (vor allem seine Ex-Frau). Leichte, meistens lustige Serie mit Jason Lee in der Hauptrolle.

Kiffersterne: 2/5

Bonus: Juliette Lewis, Christian Slater und Johnny Galecki (von The Big Bang Theory) tauchen immer mal wieder als Gaststars auf.

13. American Dad

Fox / Via american-dad-gifs.tumblr.com

Von Seth McFarlane entwickelt, läuft American Dad schon seit 2005. Es geht in der Serie um die Familie Smith. Sie besteht aus Vater Stan, Republikaner und CIA-Agent, Francine, Mutter und Hausfrau und die Kinder Hayley und Steve. Dazu kommen noch der Goldfisch Klaus (war mal ostdeutscher Ski-Springer bei Olympia, bis sein Gehirn von der CIA in den Körper eines Goldfischs übertragen wurde) und Roger, das Alien. Neben der abstrusen Handlung sind vor allem Roger, der ständig high ist, und der bekiffte Videothek-Mitarbeiter (Stoner Video Clerk) verantwortlich für das Kifferimage der Show.

Kiffersterne: 2/5

Bonus: Seth McFarlane spricht in der Originalversion sowohl die Stimme des Aliens Roger als auch die Stimme von Stan.

Anzeige

14. Check It Out! with Dr. Steve Brule.

Adult Swim / Via weavetron.tumblr.com

In Check it out! with Dr. Steve Brule, moderiert Dr. Brule eine sonderbare Ratgeber-Sendung, in der es hauptsächlich um Beziehungen, Gesundheit und auch mal um Selbstverteidigung geht. Manchmal interviewt Dr. Brule, gespielt von dem großartigen John C. Reilly, echte Gäste. Sie haben keine Ahnung, dass er kein richtiger Arzt und es keine echte Sendung ist. Die Serie läuft seit 2010 auf Adult Swim und wird von Reilly co-produziert.

Kiffersterne: 3/5

Bonus: Check it out! with Dr. Steve Brule ist ein Spin-off von Tim and Eric Awesome Show, Great Job!

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook! Like uns hier.

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss