back to top

So sehen Jeans von Vero Moda, Esprit, H&M und Primark wirklich aus

"Mein Ferse kommt gar nicht in die Jeans rein."

Gepostet am

Das sind wir: Dani, Anna, Juliane und Lena. Wir haben uns der Horroraufgabe schlechthin gestellt und waren Jeans kaufen. Hier sehen wir noch einigermaßen glücklich aus, weil wir noch unsere Lieblingsoutfits tragen.

Lena Reinhard für BuzzFeed

Dani: Ich mag das Kleid, auch wenn es knittert, weil es aus Jeansstoff ist und Taschen hat. TASCHEN! Alle Kleider sollten Taschen haben. Ich trage gerne Kleider, weil es mit meinen Waden ewig dauert, bis ich eine passende Hose gefunden habe. Außerdem sind Kleider so bequem wie Jogginghosen, aber gesellschaftlich akzeptierter. Ich trage alleine an meiner unteren Körperhälfte ca. sechs verschiedene Größen, deswegen sind Strumpfhosen oder Leggings da eindeutig die nervenschonende Wahl. Welche Größe mir passt, hängt total von den Läden ab, in denen ich einkaufe.

Anna: Ich trage gerne diesen Lederrock, weil ich mich beim Essen immer bekleckere und dieser leicht abwaschbar ist. Außerdem kann ich soviel essen, wie ich will und muss nie einen Knopf aufmachen. Praktisch!

Juliane: In einer besseren Welt wäre es gesellschaftlich akzeptiert, ausschließlich Jogginghosen zu tragen. Seit ich Klamotten einkaufen gehe, hasse ich es, Hosen zu kaufen. Das ist auch nicht besser geworden, seitdem ich etwas abgenommen habe und sie in der 40 oder 42 kaufe und nicht mehr in der 44. Es ist immer noch ätzend, vor allem, weil die Größen von Laden zu Laden komplett unterschiedlich sind. In manchen Läden habe ich sogar eine 38, andere brauche ich gar nicht erst zu betreten, weil schon die Schaufensterfiguren aussehen wie ich, aber halbiert. Es nervt.

Lena: Hosen sind der Feind. Die letzte Jeans, die mir passte, war leider nach einem Jahr kaputt. Nach langer, langer Suche habe ich vor Kurzem diese Jeans gefunden, die mir passt und auch noch bequem ist. Ich möchte mit dieser Hose in den Sonnenuntergang reiten, sie heiraten und den Rest meines Lebens mit ihr verbringen. Und auf den Horror, Jeans einzukaufen, hab ich auch grade überhaupt keine Lust.

Die erste Herausforderung war unsere richtige Jeansgröße anzugeben. Wie jeder weiß, sind Jeansgrößen neben UFOs das letzte große Mysterium unserer Gesellschaft.

Lena Reinhard für BuzzFeed

Dani: In den meisten Läden frag ich einfach nach der größten Größe. Meine letzte Jeans war eine Boyfriend in der Größe 34/34, die gut gepasst hat. Meine Beine sind so formschön, dass ich meistens entweder direkt an der Wade, oder erst am Oberschenkel scheitere.

Anna: Ich hab auf jeden Fall Länge 34. Ob ich Weite 31 oder 30 habe, hängt vom Wetter, Wohlwollen der Jeansgötter und davon ab, wie viel Döner ich vorher gegessen habe.

Juliane: Meine Jeansgröße ermittle ich durch Würfeln. Na gut, das stimmt nicht. Ich ermittle sie, indem ich in einen Laden gehe, mir eine Jeans an die Hüfte halte und hoffe, dass sie mehr als einen Oberschenkel bedeckt. Wenn das so ist, probiere ich sie an. Dabei hatte ich zwischen 30 und 34 in der Hüftweite schon alle Größen.

Lena: Ich hasse es, Kleidung zu kaufen, weil ich einfach nie weiß, welche Größe mir gerade passt. Meine letzten Jeans von verschiedenen Herstellern hatten eine Größe irgendwo zwischen 29 und 32 und Länge 32 oder 34. Wenn ich mal richtig großes Glück habe, muss ich nur ungefähr zehn Modelle anprobieren, um eine passende zu finden. Aber so weit kommt es eh fast nie.

Anzeige

Die Regeln sind einfach: Wir gehen nur in Läden, die es in den meisten deutschen Städten gibt und in denen die Kleidung bezahlbar ist. Konkret heisst das: Keine Jeans darf mehr als 60 Euro kosten.

Jetzt geht's los. Die Nervosität und die Spannung steigt. Intern werden schon Wetten abgeschlossen, wie viele Jeans nicht passen werden. Wir haben zwar unterschiedliche Größen, aber uns eint ein tiefsitzendes Jeans-Anprobe-Trauma.

Anzeige

Erwartungen: Wir haben alle noch nie eine Jeans von Primark gekauft. Dementsprechend sind die Erwartungen relativ niedrig.

Lena Reinhard für BuzzFeed

Anna: Okay, ich komme in die Jeans rein, ohne, dass ich mich wie sonst 15 Minuten lang reintanzen muss. Ich glaube, mir kommen die Tränen. Liebe neue Lieblingsjeans, willst Du mich heiraten?

Jeans: Super Stretch Skinny (Indigo Supersoft), Größe 40, 15 Euro

Dani: ICH KOMME REIN! SIE PASST! SIE IST BEQUEM! WHAT IS HAPPENING?!

Jeans: Power Stretch Skinny, Größe 46, 17 Euro

Lena Reinhard für BuzzFeed

Juliane: Ich bin schockiert! Die 13-Euro-Hose passt wie angegossen. Tragen würde ich sie trotzdem nicht, weil ich viel über Kinderarbeit gelesen habe, auf Kosten derer die günstigen Preise des Unternehmens gehen. Aber für Leute, die sich den Luxus einer solchen Überlegung nicht leisten können, weil sie einfach eine Jeans brauchen, die wenig Geld kostet, scheint Primark eine gute Alternative zu sein. Ich bin jedenfalls von diesem Erfolg im ersten Anlauf total überrascht.

Jeans: Super High Waist Skinny, Größe 40, 13 Euro

Lena: Schon beim Kauf war ich davon ausgegangen, dass mir die Jeans viel zu kurz sein würde. Jetzt schlüpfe ich rein und wundere mich: die Länge passt genau. Der Stoff fühlt sich ganz gut an, ich bekomme Knopf und Reißverschluss zu, und das ist schon viel mehr als ich von dieser Jeans erwartet hatte. Aber irgendwas stimmt einfach nicht. Ich kann nichts dagegen tun, aber ich fühle mich einfach wie in die Hose reingeschossen.

Jeans: Super Stretch Skinny, Größe 10, 15 Euro

Anzeige
Lena Reinhard für BuzzFeed

Anna: LOL, Esprit. Die Hose hat einen deutlich niedrigeren Stretchanteil, als die Primark-Hose. Ich komme einigermaßen rein, doch leider kriege ich sie weder über meinen Hintern, noch den Knopf zu.

Jeans: Skin Fit, Weite: 31, Länge: 34, 49 Euro

Dani: Als ich bei Esprit nach meiner Größe fragte, sagte mir die Verkäuferin, dass sie diese Größe nicht führen. Esprit. Der Laden, in dem alle perfekt sind. Außer sie passen nicht in eine 32/32. Danke für nichts, Esprit.

Lena Reinhard für BuzzFeed

Juliane: Die Hose gehört zu den teureren in unserer Auswahl und fühlt sich beim Anziehen für mich gut an. Sie passt und lässt mir noch Platz für die ein bis drei Nachtische, die ich gerne esse. Trotzdem würde ich die Hose wohl nicht tragen. Ich komme mir darin vor wie eine Lehramtsstudentin, die ihre erste Unterrichtsstunde gibt.

Jeans: Slim, Weite: 32, Länge: 30, 49 Euro

Lena: Was habe ich getan?! Erst bekomme ich die Hose kaum über meine Ferse (??!), und als ich den Knopf zumachen will, geht das nur, wenn ich ausatme, den Bauch einziehe und die Luft anhalte. Aber ich muss doch atmen! Das ist leider ein Problem.

Jeans: Skin Fit, Weite: 29, Länge: 34, 49 Euro

Anzeige

Erwartungen: Wir alle waren seit Jahren nicht mehr bei C&A. So richtig wissen wir nicht, was uns erwartet. Wir brauchen unsere beiden Kraftquellen: Alkohol und Beyoncé.

Lena Reinhard für BuzzFeed

Anna: Die Hose ist ziemlich eng. Wie auf den Bildern gut zu erkennen ist, tanze ich mich profimäßig rein. Der Jeansstoff kratzt innen und ich fühle mich zu sehr an meine Teenagerzeit erinnert, als ich noch mit sieben Freundinnen einkaufen ging und GAR NICHTS passte.

Jeans: Jegging Leg Regular, Größe 40, 19 Euro

Dani: Ich musste in die Übergrößenabteilung, die mit einem überdimensionalen XL-Pappaufsteller markiert ist. Dann gab's meine Größe nicht, und ich musste eine Nummer größer nehmen. Die hat gepasst, aber ich hatte noch nie eine juckendere Jeans an.

Jeans: Super Skinny Leg Regular, Größe 48, 29 Euro

Lena Reinhard für BuzzFeed

Juliane: Die dritte Hose, die auf Anhieb passt. Ich glaube, ich muss mein Jeanstrauma begraben. Ich bin mit meiner Hose ganz glücklich. Sie sitzt nicht so hoch wie die anderen, die ich anprobiert habe und hat eine Waschung, die ich in Ordnung finde. Was mich noch zögern lässt, ist die Tatsache, dass mir Freunde aus England mal erzählt haben, C&A stände für Cheap & Awful (Billig und Schrecklich).

Jeans: Straight Leg Regular, Größe 42, 19 Euro

Lena: Das ist eine Jeans aus der "Girl's Collection". Allein das hätte mich misstrauisch machen sollen. Ich bekomme die Hose ohne Probleme zu, und allein das ist schon viel wert. Aber was zur Hölle ist das für ein Schnitt?! Der Stoff hängt lose an meinem Bauch und meinem Po und ich fühle mich, als würde ich eine große Windel tragen – und meine Kolleginnen bestätigen, dass ich auch genau so aussehe. Nach fünf Minuten fängt meine Haut an den Beinen an zu jucken, als würden eine Million Ameisen über mich krabbeln. Ich möchte diese Hose nie wieder sehen.

Jeans: Super Skinny Leg Regular High Waist, Größe 40, 19 Euro

Anzeige

Erwartungen: Es schwören unglaublich viele Frauen auf "Only" Jeans, die es bei Vero Moda zu kaufen gibt. Für den gelungenen Jeanskauf also ein Muss, oder?

Lena Reinhard für BuzzFeed

Anna: Diese Hose ist komisch. Der Schritt hängt so tief. An dieser Stelle habe ich ganz viele Fragen: Für wen ist diese Hose gedacht? Ist mein Hintern wirklich so riesig? Musste ich zum Mittagessen Döner essen? Die Antworten: Keine Ahnung, ja und ja!

Jeans: Coral SL SK Denim, Weite: 31, Länge: 34, 39 Euro

Dani: Bei Vero Moda gibt es Hosen scheinbar nur bis Konfektionsgröße 42, also Jeansgröße 32. Also habe ich zum Jux einfach mal die Jegging in Größe L/XL genommen. Ich weiß nicht, für welchen Körper diese Jegging gedacht ist. Ich bin mir auch nicht sicher, ob der Schritt so weit unten sein soll. Die Löcher gehören doch eigentlich an die Knie, oder?

Jeans: Cindy Knee Cut Jeggings, Größe L/XL, 26 Euro

Lena Reinhard für BuzzFeed

Juliane: Ich bin nicht sicher, ob sich diese Jeans überhaupt als Hose qualifiziert. Sie hat auf den ersten Blick mehr Löcher als Jeansstoff und beim Anziehen habe ich das Gefühl, ich würde aus dieser Hose quillen. Ich frage mich, wer (außer Britney oder den Kardashians) diese Hose tagsüber anziehen würde. Wollen uns die Vero Moda-Designer mitteilen, dass sie eigentlich nach Hollywood gehören? Wann wird das Gefühl in meine unterkühlten Oberschenkel zurückkehren? Und warum ist das die einzige Hose, die mir in diesem Laden passt? Diese Anprobe lässt mich ratlos zurück.

Jeans: Antifit (LOL) Destroy Jeans, Weite: 32, Länge: 32, 59 Euro

Lena: Reinschlüpfen, hochziehen, Knopf zu, Reißverschluss zu und am liebsten nie wieder ausziehen: Diese Jeans ist der Traum. Die Länge passt, die Weite passt, der Stoff fühlt sich gut an, die Waschung ist hübsch, im Hintergrund läuft mein Lieblingslied von Beyoncé und ich fühle mich so unfassbar gut. Ich lebe den Traum.

Jeans: Simone Slim Jeans, Weite: 30, Länge: 34, 49 Euro

Erwartungen: Bei H&M gehen wie immer die Meinungen auseinander. Manche schwören auf H&M-Jeans, andere fangen sofort an zu weinen, wenn sie die Jeansabteilung des schwedischen Modegiganten betreten. Wir sind irgendwo dazwischen.

Lena Reinhard für BuzzFeed

Anna: Diese Jeans ist eine Super Skinny Low Waist. Ich weiss, dass diese Löcher an den Knien gerade angesagt sind, aber meine Knie sehen an guten Tagen aus, wie zwei schrumpelige Babys. Das ist also definitiv nicht meine Hose. Außerdem hat sie den Jeans-Sitztest nicht bestanden. NEXT.

Jeans: Super Skinny Low Waist, Weite: 31, Länge: 32, 39 Euro

Dani: Das ist keine Boyfriend-Jeans, H&M. Das ist eine verkorkste Skinny. Ich bekomm sie oben zu, aber an meinen Beinen besteht Thrombosegefahr. Diese Jeans ergibt einfach keinen Sinn.

Jeans: Boyfriend Low Waist, Weite: 33, Länge: 32, 39 Euro

Lena Reinhard für BuzzFeed

Juliane: Ich glaube, ich habe eine Gewinnerin! Mein Hintern hat Platz, der Bund ist so hoch, dass ich mir die Schuhe zumachen kann, ohne der Welt meine Unterwäsche zu zeigen und wenn ich das Foto von mir in der Hose von hinten angucke, kann ich hinsehen, ohne in Tränen auszubrechen. Im Gegenteil. Ich danke Kim Kardashian und ihrem unermüdlichen Einsatz für große Hintern.

Jeans: Body Shaping Hi-Tech Stretch, Weite: 32, Länge: 32, 49 Euro

Lena: Leider gab es in meiner Größe nur noch Jeans mit Löchern am Knie. Ich mag es nicht, wenn ich Wind in meiner Hose habe. Außerdem hat sie einen aufgetrennten Saum, bei dem ich sofort das Bedürfnis habe, nähen zu lernen, um das zu reparieren. Davon abgesehen passt die Jeans mir ganz gut und geht auch ohne größere Atemprobleme zu. Das ist doch auch schon was.

Jeans: Super Skinny Low Waist, Weite: 30, Länge: 32, 39 Euro

** Trommelwirbel **

Lena Reinhard für BuzzFeed

Dani: Primark. Sie passt. Sie sieht nicht komplett scheiße aus. Sie ist bequem. Es kann doch so einfach sein.

Anna: Die Primark-Jeans ist mein Sieger. Mein Hintern kommt rein, sie kratzt nicht und ist lang genug. Wir heiraten nächste Woche.

Juliane: Die H&M-Jeans sitzt gut, macht meinen Alltag wahrscheinlich am ehesten mit und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. So ganz glücklich bin ich nicht, weil auch H&M keine sooo guten Nachrichten in Sachen Produktionsbedingungen hat, aber von den Jeans, die mir in "ganz normalen" Läden in der Einkaufsstraße passen, war das eben die beste.

Lena: Mein großer Gewinner ist die Vero Moda-Jeans. Sie sitzt gut, ich fühle mich darin wirklich wohl, kann mich darin gut bewegen und bin sehr zufrieden mit mir und der Welt, wenn ich sie anhabe. Aber jetzt will ich erstmal Pizza.

Zonk!

Lena Reinhard für BuzzFeed

Dani: Esprit. Ein Laden, der mit dem Spruch #ImPerfect wirbt, aber das über Kleidergrößen definiert, ist bei mir unten durch.

Anna: Für die C&A-Jeans habe ich heute leider kein Foto. Es war so schwer, in die Jeans reinzukommen, und beim Rauskommen dachte ich kurz, dass ich umkippe.

Juliane: Wenn ich mich 20 Jahre zu alt für einen Laden fühlen will, gehe ich eigentlich zu Tally Weijl. Heute hat es Vero Moda geschafft, mich wie eine Rentnerin fühlen zu lassen. Definitiv keine Gewinner-Hose.

Lena: Die Windel-Jeans von C&A möchte ich in meinem ganzen Leben nie wieder sehen. Sie steht mir nicht, juckt fürchterlich und ich komme mir darin vor wie ein Riesen-Baby. Nein, danke.

Anna: Ich weiß, dass ich einen, ähem, interessanten Körper habe. Ich bin groß, habe so gut wie keine Brüste, einen großen Hintern und einen "Wohlfühlbauch" wie Frauenzeitschriften gerne sagen. Ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzige bin, die so aussieht. Wieso gibt es denn keine Jeans für mich? Abgesehen von der Primark-Jeans werde ich diesen Winter wohl Thermo-Leggings tragen müssen. Danke für nichts!

Dani: Es war weniger schlimm als gedacht. Ich hatte schon Horrorvorstellungen, dass ich zu Größe 52 greifen muss, aber dass es einen Laden gibt, in dem ich bequem in eine 44/46 passe, war schon ein Highlight. Trotzdem bleibt mein Schrank jeansfrei (bis auf die eine, fünf Jahre alte Jeans, die noch in einer Kiste liegt). Bei Primark würde ich vielleicht mal eine kaufen, die mir richtig gut gefällt. Aber bei allen anderen werde ich nur traurig und frustriert. Noch eine Verkäuferin die mir sagt, dass es meine Größe nicht im Sortiment gibt, ertrage ich nicht.

Juliane: Ich bin total überrascht, dass mir so viele Jeans auf Anhieb gepasst haben. Auch wenn manche dann eher schlecht aussahen, freue ich mich, dass ich eigentlich ohne Probleme in einen Laden gehen kann, und eine Jeans finde. Mich ärgert, dass es nicht allen von uns so ging. Ich habe generell immer noch das Gefühl, dass Jeans für bestimmte Standard-Körper gemacht werden. Aber diese Standards sind leider nur in den Köpfen der Designer vorhanden.

Lena: Wenn ich Kleidung kaufen gehe, fühle ich mich einfach immer wie eine Versagerin – egal wie oft ich mir sage, dass es nicht an mir liegt, wenn ich ständig Schwierigkeiten habe, passende Sachen zu finden. Jeans kaufen nervt und ich bin jedes Mal unfassbar froh, wenn ich endlich eine gefunden habe, die passt und hoffentlich die nächsten hundert Jahre mit mir aushält. Aber da die wenigsten Hosen so lange halten, muss ich da in den nächsten Jahrzehnten wohl noch ein paar Mal durch.

Hol Dir BuzzFeed auf Facebook!

Promoted

Every. Tasty. Video. EVER. The new Tasty app is here!

Dismiss