back to top

Wenn du dieses Drogen-Quiz schaffst, sind wir ein bisschen misstrauisch

Kannst du Crack von Smack unterscheiden?

Gepostet am
  1. 1. Wahr oder falsch: Reines Kokain war eine Zutat in den frühen Coca Cola-Rezepturen.

    LIONEL BONAVENTURE / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Richtig
    Correct
    Incorrect
    Falsch
    Richtig!
    Falsch!

    In den frühen 1900ern war reines Kokain die Hauptzutat vieler medizinischer Stärkungs- und Heilmittel. Un ja, es war auch eine Zutat der frühen Coke-Rezepturen. Nachforschungen haben dann jedoch ergeben, dass Kokain eine hochgradig suchterzeugende Substanz ist. Darum hast du jetzt kein Kokain mehr in deiner Coca-Cola.

  2. 2. Welches Bild zeigt tatsächlich Marihuana?

    Correct
    Incorrect
    Via AnthonyRosenberg / Getty Images
    Via AnthonyRosenberg / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Via 58shadows / Getty Images
    Via 58shadows / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Via Pedro Pardo / Getty Images
    Via Pedro Pardo / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Via BWFolsom / Getty Images
    Via BWFolsom / Getty Images
    Richtig!
    Falsch!

    Die anderen sind lediglich ein paar ~leckere Kräuter~.

  3. 3. Wie lange braucht MDMA, um das Gehirn zu erreichen?

    U.S. Customs / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    2 Minuten
    Correct
    Incorrect
    15 Minuten
    Correct
    Incorrect
    etwa eine Stunde
    Correct
    Incorrect
    Es gelangt nicht ins Gehirn
    Richtig!
    Falsch!

    Sobald die Pille geschluckt ist, braucht MDMA etwa 15 Minuten, um in den Blutkreislauf zu gelangen und das Gehirn zu erreichen. Es erzeugt seine typischen Effekte durch eine Erhöhung der Aktivität von Neurotransmittern (die chemischen Boten der Gehirnzellen), beispielsweise Serotonin, Dopamin und Noradrenalin.

  4. 4. "Speedball" bezeichnet üblicherweise die Kombination welcher beider Drogen?

    nixki / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Kokain und Meth
    Correct
    Incorrect
    Ecstasy und Heroin
    Correct
    Incorrect
    Kokain und Heroin
    Correct
    Incorrect
    Ecstasy und Meth
    Richtig!
    Falsch!

    Weil Kokain als ein Stimulations- und Heroin als ein Beruhigungsmittel fungiert, soll die Kombination der Drogen die Nebeneffekte der jeweils anderen aufheben. Wie zum Beispiel Angstzustände, Bluthochdruck, Herzklopfen der Stimulationsmittel und weitere übliche Nebeneffekte wie Schläfrigkeit, die von Beruhigungsmitteln erzeugt wird. Die gefährliche Kombination wird "Speedball" genannt.

  5. 5. Was ist der hauptsächliche psychoaktive Stoff in Marihuana?

    Bruce Bennett / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Lysergsäure und Diethylamide
    Correct
    Incorrect
    Tetrahydrocannabinol
    Correct
    Incorrect
    Ethocybin
    Correct
    Incorrect
    3,4-Methylendioxyamphetamin
    Richtig!
    Falsch!

    Der wichtigste psychoaktive - also berauschende - Stoff in Marihuana ist Tetrahydrocannabinol (THC). Es befindet sich im Harz finden der Cannabis-Blätter und -Blüten.

  6. 6. Welche der folgenden Drogen ist kein Opiat?

    grThirteen / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Vicodin
    Correct
    Incorrect
    Oxycodon
    Correct
    Incorrect
    Codein
    Correct
    Incorrect
    Valium
    Richtig!
    Falsch!

    Valium - ein Beruhigungsmittel, mit dem Angstzustände, Muskelspasmen und Schlaganfälle behandelt werden - gehört zu den Benzodiazepinen, nicht den Opiaten.

  7. 7. Wie nennt man Psilocybine üblicherweise?

    ollaweila / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Magic Mushrooms
    Correct
    Incorrect
    Peyote
    Correct
    Incorrect
    Salvia
    Correct
    Incorrect
    PCP
    Richtig!
    Falsch!

    Psilocybin = eine psychedelische Verbindung, die besser als Magic Mushrooms, Pilze etc. bekannt ist. Es wird aus bestimmten Pilz-Arten gewonnen und kann für halluzinogene Effekte getrocknet oder frisch gegessen, mit Essen kombiniert oder als Tee gebraut werden.

  8. 8. Auf welche Weise kann Kokain NICHT konsumiert werden?

    Bestfotostudio / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Oral
    Correct
    Incorrect
    Intranasal
    Correct
    Incorrect
    Intravenös
    Correct
    Incorrect
    Inhalation
    Correct
    Incorrect
    Tatsächlich kann Kokain auf all diese Wege konsumiert werden.
    Richtig!
    Falsch!

    Nutzer können Kokain konsumieren, indem sie es an ihr Zahnfleisch reiben (oral), es durch die Nase ziehen (intranasal), es in Wasser auflösen und sich spritzen (intravenös) und seinen Dampf in die Lungen ziehen (Inhalation).

  9. 9. Wahr oder falsch: Marihuana ist die am häufigsten konsumierte illegale Droge in Deutschland?

    David Ramos / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Wahr
    Correct
    Incorrect
    Falsch
    Richtig!
    Falsch!

    Laut dem Drogen- und Suchtbericht 2016 der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, ist Marihuana die am häufigsten konsumierte illegale Droge in Deutschland.

  10. 10. Welche der folgenden Aussagen über MDMA ist falsch?

    David Hallett / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Es senkt deine Körpertemperatur
    Correct
    Incorrect
    Dessen potenzielle Wirksamkeit bei der Behandlung von posttraumitischer Belastungsstörung wurde erforscht.
    Correct
    Incorrect
    Es hat sowohl stimulierende als auch bewusstseinserweiternde Eigenschaften
    Correct
    Incorrect
    Es ist bei MDMA-Tabletten nicht ungewöhnlich, dass sie Zusätze wie Kokain und Methamphetamin enthalten.
    Richtig!
    Falsch!

    MDMA erhöht tatsächlich deine Körpertemperatur

  11. 11. Welches ist kein Straßenname für Kokain?

    GeniusKp / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Blow
    Correct
    Incorrect
    Smack
    Correct
    Incorrect
    Crack
    Correct
    Incorrect
    Snow
    Correct
    Incorrect
    Bump
    Richtig!
    Falsch!

    Smack ist der Straßenname für Heroin, nicht Kokain.

  12. 12. Welches der Folgenden ist ein Beispiel für einen Unterschied zwischen Meth und Kokain?

    Joel Sorrell / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Methamphetamin ist ein Opiat, Kokain ein Stimulant
    Correct
    Incorrect
    Methamphetamin wird künstlich hergestellt, während Kokain pflanzlich ist
    Correct
    Incorrect
    Methamphetamin wird geraucht, wohingegen Kokain auf zahlreiche Arten verabreicht werden kann
    Correct
    Incorrect
    Methamphetamin erzeugt einen kürzeren Rausch als Kokain hervor
    Richtig!
    Falsch!

    Meth wird künstlich in Laboren hergestellt, wohingegen Kokain aus Kokablättern gewonnen wird.

  13. 13. Wahr oder falsch: Salvia ist eine Züchtung von Marihuana.

    Justin Sullivan / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Wahr
    Correct
    Incorrect
    Falsch
    Richtig!
    Falsch!

    Nee, das sind zwei völlig unterschiedliche Pflanzen. Salvia divinorum ist eine dissoziative Droge, die ein Kraut in der Salbeifamilie und heimisch im südlichen Mexiko und Südamerika ist. Marihuana wird wiederum aus der Hanfpflanze, Cannabis sativa, produziert.

  14. 14. Welche Droge wird künstlich hergestellt, erzeugt einen Rausch, aber kann Dich auch paranoid machen, Halluzinationen hervorrufen und trägt für gewöhnlich die Aufschrift "nicht für den menschlichen Verzehr geeignet"?

    ysuel / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Anabole Steroide
    Correct
    Incorrect
    Badesalze
    Correct
    Incorrect
    Salvia
    Correct
    Incorrect
    Crystal Meth
    Richtig!
    Falsch!

    "Badesalze" ist ein gebräuchlicher Begriff für synthetische (künstliche) Cathinone, ein amphetaminähnlicher Stimulant. Sie gehören zu einer Gruppe, die Experten als "neue psychoaktive Substanzen" bezeichnen.

  15. 15. Welches der Folgenden ist laut dem DSM-V nicht auf der Checkliste für mögliche Symptome für ein Drogenproblem?

    Adam Berry / Getty Images
    Correct
    Incorrect
    Größere Mengen der Substanz benötigen, um betäubt oder berauscht zu sein
    Correct
    Incorrect
    Oftmals die Substanz in einer unsicheren Umgebung benutzen
    Correct
    Incorrect
    Das Aufgeben oder Einschränken von sozialen, Arbeits- oder Freizeitäktivitäten aufgrund des Substanzgebrauchs
    Correct
    Incorrect
    Körperliche Veränderungen wie Gewichtsverlust, Hautverfärbung, etc., sind eine Folge von Drogenkonsum
    Correct
    Incorrect
    Viel Zeit damit verbringen zu versuchen, die Substanz zu bekommen, die Substanz zu konsumieren, oder sich von dessen Effekten erholen
    Correct
    Incorrect
    Ständiges Verlangen danach, oder fehlgeschlagene Versuche, den Substanzgebrauch einzuschränken oder zu kontrollieren
    Richtig!
    Falsch!

    Die Symptome eines Drogenproblems werden in vier Kategorien unterteilt, je nach den Effekten des Drogenmissbrauchs: beeinträchtigte Kontrolle, soziale Probleme, Risikonutzung und Drogeneffekte. Alle oben genannten Symptome fallen in eine dieser vier Kategorien, außer eben körperliche Veränderungen.